Ausländerpolizei

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Ausländerpolizei - Infos und Rechtsberatung

Der Begriff Ausländerpolizei wurde früher für die Behörde verwendet, die die Überwachung von Ausländern und Staatenlosen mit Wohnsitz in Deutschland zur Aufgabe hatte. Heute werden sämtliche Verwaltungstätigkeiten im Bereich des Ausländerrechts durch die kommunalen Ausländerbehörden wahrgenommen. Schwerpunkte sind dabei die Erteilung, Verlängerung oder Versagung von Aufenthaltstiteln, wie der Duldung, der Aufenthaltserlaubnis und der Niederlassungserlaubnis.

Die Ausländerbehörde ist durch Erlass einer Ausweisungs- oder Abschiebungsverfügung auch für die Aufenthaltsbeendigung verantwortlich. Des Weiteren haben Ausländerbehörden auch Außendiensttätigkeiten zu verrichten. Zur Aufklärung von Sachverhalten in denen Aufenthaltstitel unter Vorspiegelung falscher Tatsachen erworben wurden, wie z.B. bei Scheinehen, werden die Angaben der Beteiligten durch Überprüfung von Namensschildern, der Wohnsituation und Aussagen der Beteiligten und von Nachbarn überprüft.

Fragen diese Thematik betreffend beantworten Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausländerrecht. Wir bieten die Beratung auch in englisch, russisch und türkisch an.


Einen Anwalt fragen  

Ausländerrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne