Unterkunftskosten

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Unterkunftskosten - Infos und Rechtsberatung

Arbeitnehmer können grundsätzlich als Aufwendungsersatz im Sinne des § 670 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) die Unterkunftskosten vom Arbeitgeber verlangen, sofern die Übernachtung durch den Arbeitgeber veranlasst worden ist, so z.B. im Falle von Dienstreisen oder längeren Diensteinsätzen außerhalb des regulären örtlichen Einsatzgebietes.

Häufig ist die Frage des Ersatzes der Unterkunftskosten wie auch von Reisekosten, Spesen etc. bereits schon im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder im Rahmen einer Betriebsvereinbarung geregelt. Es ist in jedem Fall ratsam, vor Antritt der Dienstreise, bzw. vor Beginn einer Tätigkeit außerhalb der gewöhnlichen Betriebsstätte eine ausdrückliche Vereinbarung mit dem Arbeitgeber über die Übernahme der konkreten Übernachtungskosten zu treffen. Arbeitnehmer haben alternativ dazu die Möglichkeit, die ihnen entstandenen Unterkunftskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend zu machen. Dies jedenfalls, soweit Ihnen die Kosten nicht durch den Arbeitgeber ersetzt wurden.

Im Falle von Streitigkeiten über die Ersatz und/oder die Höhe der Unterkunftskosten sollte der Rechtsrat eines Fachanwaltes für Arbeitsrecht eingeholt werden. Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne zu sämtlichen Fragen der Unterkunftskosten am Telefon oder per E-Mail.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.