Auslöse

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Auslöse - Infos und Rechtsberatung

Unter Auslöse (oder Auslösung) versteht man im Arbeitsrecht einen pauschalierten Aufwendungsersatz, der Mehraufwendungen abdecken soll, die durch auswärtige Tätigkeiten entstehen, wie z.B. Verpflegungs- und/oder Übernachtungskosten.

Je nach den Umständen des Einzelfalles kann es sich dabei um echten Aufwendungsersatz oder aber auch um eine Vergütung handeln. Bei der Abgrenzung zwischen Aufwendungsersatz/Vergütung ist die Steuerpflichtigkeit der Auslösung das maßgebliche Kriterium. Wenn es sich bei der Auslöse um steuerpflichtigen Lohn handelt, muss dieser nach Bundesarbeitsgericht 5 AZR 847/93 bei Krankheit, Urlaub oder an Feiertagen vom Arbeitgeber fortgezahlt werden. Die Höhe der steuerlich absetzbaren Verpflegungsmehraufwendungen pro Kalendertag für Dienstreisen im Inland werden im Einkommenssteuergesetz festgesetzt.

Der pauschalierte Aufwendungsersatz bedarf einer tarif- oder einzelvertraglichen Rechtsgrundlage. Bei Fragen rund um das Thema Auslöse und der Abgrenzung Aufwendungsersatz/Vergütung stehen Ihnen unsere Anwälte/-innen gerne zur Verfügung.


Einen Anwalt fragen  

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne