Zusatzurlaub

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Zusatzurlaub - Infos und Rechtsberatung

Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr einen gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch auf Erholungsurlaub von 24 Werktagen. Von diesem Anspruch kann (und wird in der Regel) zu Gunsten der Arbeitnehmer in Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag abgewichen werden.

Sonderurlaub kann seitens des Arbeitgebers für bestimmte Lebenslagen gewährt werden (Hochzeit, Geburt, Todesfall in der Familie, Umzug, Fortbildung etc.). Diese Sonderurlaubsgewährung stellt der Arbeitgeber in der Regel unter einen Widerrufsvorbehalt. Macht er diesen nicht, so kann daraus ein so genannter Anspruch aus betrieblicher Übung für alle Arbeitnehmer, die diese Voraussetzungen erfüllen, erwachsen.

Besonderheiten gelten im öffentlichen Dienst, wo die Ansprüche auf Zusatzurlaub weitgehend kodifiziert sind.

Für Fragen zum Thema "Zusatzurlaub" stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline unter der Durchwahl 0900-1 875 000-908* gerne zur Verfügung oder e-mail oder telefonisch von 07.00 - 01.00 Uhr.


Einen Anwalt fragen  

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne