Beurlaubung

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Beurlaubung - Infos und Rechtsberatung

Der Begriff "Beurlaubung" wird für SchülerInnen oder Studierende verwendet, die zeitweise ihrer Schul- oder Studierpflicht nicht nachkommen können und deren Beurlaubungsgrund anerkannt wurde. Gleichermaßen wird der Begriff im öffentlichen Dienst verwendet, wenn Beamte oder Tarifbeschäftigte auf ihren begründeten Antrag hin von ihren gewöhnlichen Dienstpflichten meist ohne Vergütungsfortzahlung entbunden werden.

Davon zu unterscheiden sind die bezahlten oder unbezahlten Ansprüche auf Erholungsurlaub, Bildungsurlaub oder Elternzeit, die es im öffentlichen Dienst wie im privaten Arbeitsrecht gibt.

Zusätzlich gibt es aufgrund gesetzlicher, tarifvertraglicher oder vertraglicher Bestimmungen Ansprüche auf bezahlte Freistellungen von der Arbeitspflicht. Ein Anspruch auf unbezahlte Freistellung besteht dagegen meist nicht, kann sich aber gleichwohl aus sittlich-moralischen Gründen ergeben.

Sowohl im bestehenden als auch im beendeten Arbeitsverhältnis sind Sachverhaltskonstellationen denkbar, in denen Arbeitnehmer einen Anspruch darauf haben, von der Erbringung ihrer Arbeitspflicht befreit zu werden, oder aber eine einvernehmliche Regelung der Arbeitsvertragsparteien denkbar und üblich ist. Trotzdem wird über Einzelfragen häufig gestritten.

Klären Sie Ihre Situation mit einer/m unserer Anwältinnen/e ab. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beantworten.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.