Lärmzulage

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Lärmzulage - Infos und Rechtsberatung

Häufig hören wir Fragen zur Lärmzulage.

Neben der normalen Vergütung haben Arbeitnehmer oftmals Anspruch auf die Zahlung von Zulagen. Ein Anspruch kann sich zum einen aus gegenseitiger Vereinbarung, d.h. dem Arbeitsvertrag oder sonstiger Sondervereinbarungen ergeben oder aber aus Tarifvertrag. Durch die Zahlung von Zulagen sollen in der Regel bestimmte Erschwernisse des Arbeitnehmers durch die Zuwendung finanzieller Leistungen kompensiert werden. Diese sog. Erschwerniszulagen werden für Tätigkeiten, die unter besonders schweren oder gesundheitsgefährdenden Umständen ausgeübt werden, gezahlt. Beispiele hierfür sind die Lärmzulage, die Hitze-/Kältezulage oder die Schmutzzulage. Weit verbreitet sind neben tariflichen und arbeitsvertraglichen Ansprüchen auch freiwillig gewährte, sog. übertarifliche Zulagen, wodurch sich durch mehrmalige Leistung eine Art Gewohnheitsrecht ergeben kann. Zu beachten ist bei der Gewährung von Zulagen insbesondere, der Gleichbehandlungsgrundsatz von Frauen und Männern.

Bei Fragen zur Lärmzulage können verschiedene Fragen auftreten, die nur nach Prüfung der Unterlagen von einem Rechtsanwalt beantwortet werden können. Für die telefonische Beratung sollten Sie daher mindestens folgende Unterlagen bereithalten: Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung und/oder Tarifvertrag falls vorhanden, Gehalts- bzw. Lohnabrechnung.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.