Rüstzeit

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Rüstzeit - Infos und Rechtsberatung

Die Rüstzeit (auch Vorbereitungszeit) ist die Zeit, die dazu benötigt wird, ein Arbeitssystem, eine Maschine oder eine Fertigungsstelle (Einzelanlage oder Anlagenstraße) für einen bestimmten Bearbeitungsvorgang einzurichten und sie mit den notwendigen Werkzeugen und Vorrichtungen zu bestücken.

Dazu gehört auch das Booten eines Computers. Sinnvollerweise muss man dazu auch die Zeit rechnen, um ein Arbeitssystem nach Auftragserledigung in den ursprünglichen Zustand zurück zuversetzen. Da die Rüstzeiten innerhalb der Hauptleistungspflichten des Arbeitnehmers liegen, sind sie in der Regel als normale Arbeitszeit zu vergüten. Einzelheiten sind jedoch umstritten. Fraglich ist zum Beispiel, ob das Waschen und Umkleiden bei Müllarbeitern zur Rüstzeit gehört und somit vergütet werden muss. Dies wurde vom Bundesarbeitsgericht in einer Entscheidung vom 11.10.2000 verneint (Aktenzeichen 5 AZR 112/99).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne telefonisch oder per E-mail die auf Arbeitsrecht spezialisierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Einen Anwalt fragen  

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne