Kettenvertrag

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Kettenvertrag - Infos und Rechtsberatung

Unter einem Kettenvertrag versteht man einen befristeten Arbeitsvertrag, bei dem mehrere Arbeitsverhältnisse aufeinander folgen können.

Häufig entstehen aber Probleme bei der Frage, ab wann befristete Arbeitsverhältnisse als zusammenhängend anzusehen sind. Keinesfalls dürfen beliebig viele befristete Arbeitsverhältnisse aneinander gehängt werden. Dies stellt eine Umgehung des Kündigungsschutzes dar. Werden mehrere befristete Arbeitsverhältnisse aneinander gehängt so müssen konkrete sachliche Gründe vorliegen und dies darf nicht beliebig erfolgen. Anderenfalls ist die Befristung rechtswidrig und es liegt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vor. Die gesetzlichen Voraussetzungen ergeben sich aus §§ 14 ff. Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Wann dies der Fall ist, hängt vom Einzelfall ab. Diese Rechtsunsicherheit kann nur auf den konkreten Einzelfall bezogen gelöst werden.

Dabei stehen Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline mit Rat und Tat zur Seite.Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline.


Einen Anwalt fragen  

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Diese Anwälte beraten Sie gerne