Raumklima

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Raumklima - Infos und Rechtsberatung

Als Raumklima wird die in der Arbeitsstättenverordnung (AstV) geregelte Korrelation von Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftbewegung und körperlicher Belastung in Arbeitsräumen bezeichnet.

Gemäß § 28 AstV ist dafür zu sorgen, dass

  • bei Arbeiten mit geringer körperlichen Belastung die Raumtemperatur zwischen 19 und 25 Grad C. sowie eine Luftgeschwindigkeit vom max. 0,10 m/s beträgt;
  • bei Arbeiten mit normaler körperlichen Belastung die Raumtemperatur zwischen 18 und 24 Grad C. sowie eine Luftgeschwindigkeit von max. 0,20 m/s beträgt;
  • bei Arbeiten mit hoher körperlicher Belastung die Raumtemperatur mind. 12 Grad C. sowie eine max. Luftgeschwindigkeit von 0,35 m/s beträgt.

Abweichend hierzu ist in der warmen Jahreszeit dafür zu sorgen, dass

  • bei Vorhandensein einer Klima- oder Lüftungsanlage die Lufttemperatur 25 Grad C. nicht überschreitet, oder
  • andernfalls sonstige Maßnahmen ausgeschöpft werden, um nach Möglichkeit eine Temperaturabsenkung zu erreichen.

Die relative Luftfeuchtigkeit muss bei Verwendung einer Klimaanlage zwischen 40 % und 70 % liegen, sofern dem nicht produktionstechnische Gründe entgegenstehen. Ferner muss in diesem Fall in der Arbeitsstätte ein Raumthermometer und ein Hygrometer vorhanden sein.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Kostenlos anfragen

Ablauf und Preise


Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Homeoffice für Anwälte

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.