Bekomme ich bei der ARGE einen Darlehen für einen Hauskauf?

Online-Rechtsberatung
Stand: 29.06.2012
Frage aus der Online-Rechtsberatung:

Bekomme ich bei der ARGE einen Darlehen für einen Hauskauf, wenn das Haus nicht mehr kostet, als das ersparte Vermögen, was man haben darf (130 € pro Lebensjahr)?
Wir sind ein 7 Personen Haushalt und im November werden es 8 Personen. Unser Wohnraum ist zu klein, da meine Kinder schon 18, 16, 15, 11 und 1 sind.

Antwort des Anwalts

Sehr geehrte Mandantin,

leider kann ich Ihnen keinerlei Hoffnung machen, dass die ARGE Ihnen ein Darlehen für einen Hauskauf gewährt.

Nach dem SGB II können Darlehen nur in wenigen eng begrenzten Fällen gewährt werden; die Anschaffung einer Immobilie gehört nicht dazu. Der Gewährung eines Darlehens würde im übrigen dem Grundsatz entgegenstehen, dass durch das SGB II kein Vermögensaufbau unterstützt sondern nur laufende Kosten getragen werden sollen. Der Preis des Hauses spielt dabei keine Rolle.

Wollen Sie das Haus gleichwohl erwerben, müssen Sie sich ein Darlehen durch Dritte (Bank, Familie, Freunde) besorgen. Die Zinskosten für dieses Darlehen übernimmt dann die ARGE soweit sie nicht höher sind als Mietkosten einer angemessenen Wohnung. Auf diese Weise ist unter Einschluss eines Kreditgebers die Finanzierung eines Hauskaufes auch für Bezieher von ALG II möglich.

Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Angaben des Kunden basiert, handelt es sich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes zum Zeitpunkt der Anfragestellung. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Stellen Sie hier Ihre Frage

Ablauf und Preise

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.