Erbe fristgerecht Ausschlagen

Online-Rechtsberatung
Stand: 24.03.2013
Frage aus der Online-Rechtsberatung:

Ein Miterbe erklärt unbeteiligten Dritten, er habe das Erbe angenommen, seinen Miterben aber sagt er, er werde ausschlagen und geht letztlich fristgerecht am letzten Tag der Ausschalgungsfrist zum Erbschaftsgericht und beurkundet seine Ausschalgung. 
Was gilt? Ist er Erbe geblieben oder nicht.

Antwort des Anwalts

Sehr geehrter Mandant,

nach § 1943 BGB ( Bürgerliches Gesetzbuch ) kann mit Annahme der Erbschaft
diese nicht mehr ausgeschlagen werden.

Dabei muss eine rechtsgültige Annahmeerklärung gegenüber einem der Beteiligten
der Erbschaft erfolgen,dies sind u.a. Nachlassgläubiger,Nachlassschuldner,
Miterben,Nachlassgericht etc. . Eine einem unbeteiligten Dritten gegenüber abge-
gebene Annahmeerklärung ist nicht rechtswirksam und berechtigt weiter zur Ausschlagung der Erschaft durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht in der gesetzlich vorgegebenen Form des § 1945 BGB und innerhalb der 6-Wochenfrist des § 1944 BGB.

Die dem unbeteiligten Dritten gegenüber gegebene Erklärung führt daher nicht zum Verlust des Rechtes auf Erbausschlagung.

Allerdings kann eine Erbannahme auch konkludent, also durch schlüssiges Verhalten
erfolgen.
Dies ist beispielsweise das Geltendmachen von Erbschaftsansprüchen, die dauerhafte Inbesitznahme von Erbschaftsgegenständen oder deren Veräußerung, die Beantragung des Erbscheins etc. .

Nach Ihrer Fragestellung hat der Betreffende jedoch lediglich gegenüber unbeteiligten Dritten erklärt, er habe das Erbe angenommen.
Darin ist weder eine Annahmeerklärung zu sehen noch eine Annahme durch konkludentes Verhalten.

Im Ergebnis hat der Betreffende daher die Erbschaft durch fristgerecht beurkundete
Ausschlagungserklärung gegenüber dem Nachlassgericht rechtswirksam ausgeschlagen.

Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Angaben des Kunden basiert, handelt es sich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes zum Zeitpunkt der Anfragestellung. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Stellen Sie hier Ihre Frage

Ablauf und Preise

Coronavirus: Die wichtigsten Informationen

Sie haben rechtliche Fragen zur Corona-Pandemie? Hier finden Sie stets aktualisierte Informationen auf einen Blick.