Falle in Form eines Handyabos - Wie sollte man reagieren?

Online-Rechtsberatung
Stand: 13.12.2017
Frage aus der Online-Rechtsberatung:

Ich bin durch einen Test im Internet, bei dem ich durch Antwort per Handy, meine Telefonnummer verraten habe in eine Handy Falle gelockt worden, womöglich noch mit Vertrag, denn nun werden mir von einem Unternehmen das sich, trotz Kündigung, die, dem Kleingedruckten nach und der Mitteilung möglich ist, bereits zum 2. Mal Euro 2,99 in Rechnung gestellt, ohne daß ich irgendeinen Dienst in Anspruch genommen habe. Wie kann ich mich dagegen wehren?

Die Mitteilung per SMS, daß ob. gen. Betrag auf meiner Handy Rechnung verbucht wurde, die aber nach Auskunft nicht vergeben ist. Mir wäre mit einer brauchbaren Telefonnummer, oder Adresse besagter Firma schon geholfen.

Antwort des Anwalts

Sehr geehrter Mandant,

offenbar handelt es sich hier um eines der vielen Lockangebote, um hier dubiose Verträge zu generieren.

Ich würde ihnen empfehlen, die abgebuchten Beträge in jedem Fall zurückzuholen
( Rückbuchung bei Ihrer Bank) und - falls Ihnen eine Anschrift der abbuchenden Gesellschaft nicht mitgeteilt wurde - abwarten, ob Ihnen die schreiben und ggf. zur Zahlung auffordern. Dann hätten Sie ja eine Anschrift und können zu dem Vorgang Stellung nehmen. Lassen Sie sich jedenfalls nicht einschüchtern und zahlen Sie auf keinen Fall, ich habe nie erlebt, dass diese Firmen zu Gericht gehen.

Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Angaben des Kunden basiert, handelt es sich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes zum Zeitpunkt der Anfragestellung. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Stellen Sie hier Ihre Frage

Ablauf und Preise

Arbeitsrecht: Persönliche Rechtsberatung vom Anwalt

  • Einfach und verständlich
  • Ohne Termin
  • Rechtssicher
*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.