Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Hauskredit trotz Schufa-Eintrag?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 24.04.2016

Frage:

Mein Mann und ich (mit drei Kindern) wollen uns ein Haus kaufen und brauchen von der Bank einen Kredit von 130.000 Euro. Wir arbeiten beide und verdienen Brutto ca. 5000 Euro. Mein Mann hat noch einen Schufa-Eintrag, der vor ca. anderthalb Jahren abbezahlt wurde. Schwarzfahrschulden waren das mit E. v., die er damals nicht beglichen hatte. Deswegen wurde damals ein Haftbefehl rausgegeben. Da es ja mittlerweile beglichen ist, es aber noch drin steht mache ich mir große Sorgen. Haben wir dadurch keine Möglichkeit einen Kredit für das Haus zu bekommen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-526
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Die Banken machen die Vergabe von Krediten von unterschiedlichen Kriterien abhängig. So kann es durchaus sein, dass eine Bank mit der Sie in langjähriger laufender Geschäftsbeziehung stehen und die Ihre finanzielle Situation daher verlässlich einschätzen kann, Ihnen trotz des Schufa-Eintrages einen Kredit bewilligt. Dabei kann durchaus auch berücksichtigt werden, wenn Sie ebenfalls über ein gutes Einkommen verfügen und zur Finanzierung des Kredits nicht zwingend auf die Mitfinanzierung Ihres Ehemannes angewiesen sind.
Großbanken und Banken mit denen Sie bisher nicht in einer Geschäftsbeziehung stehen, sind demgegenüber auf die ihnen öffentlich zugänglichen Informationen hinsichtlich Ihrer Kreditwürdigkeit angewiesen. Bei diesen dürfte die Gewährung eines Kredites für Ihren Ehemann schwierig werden. Entscheidend ist da weniger die Ursache des Zahlungsverzuges Ihres Mannes oder die damals offenstehende Summe sondern die Tatsache, dass er nicht bereit war einen gerichtlich festgestellten Betrag zu zahlen. Dieses lässt aus Sicht der Kreditgeber einen generellen Schluss darauf zu wie er mit Verbindlichkeiten umgeht. Diese Folgen eines Schufa-Eintrages werden ihm bewusst gewesen sein als er es seinerzeit soweit kommen ließ.
Sie können versuchen eine Ablehnung dadurch zu umgehen indem Sie alleine als Kreditnehmerin auftreten und Ihr Ehemann nur als Bürge hinzutritt. Dieses geht allerdings nur, wenn Ihr eigenes Einkommen so hoch ist, um den Lebensunterhalt der Familie sicherzustellen und den Kredit zu bedienen.
Sie haben zudem die Möglichkeit bei der Schufa eine vorzeitige Löschung des Eintrages zu beantragen. Dazu müssen Sie vortragen, dass der Anlass der damaligen Eintragung und die Folgen der Eintragung nicht in Relation zu der jetzt gewünschten Hausfinanzierung stehen. Es ist aber keineswegs sicher, dass die Schufa diesem Wunsch im Wege einer Kulanzregelung nachkommt. Die übliche Tilgungsfrist beträgt drei Jahre nach Tilgung der Forderung.



Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schufa-Recht

Abfrage Schuldenstand aus dem Ausland | Stand: 07.01.2016

FRAGE: Ich bin 2007 von Deutschland weggezogen mit einem Schuldenberg auf dem Rücken! Finanzamt, Telefonanbieter, vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten, Ich bin in Deutschland abgemeldet ! Wie wird mein...

ANTWORT: Sie teilten bereits mit, eine Schufa-Auskunft eingeholt zu haben. Demnach ist davon auszugehen, dass keine aktuellen Eintragungen vorhanden sind und man Ihnen in Deutschland – abhängig von Ihre ...weiter lesen

Schufa-Recht - Darf die Schufa einen erledigten Kredit aus einer Bürgschaft in den Akten behalten? | Stand: 24.01.2016

FRAGE: Ich habe für meinen Ex-Mann eine Bürgschaft für einen Autokredit angenommen. Durch seine Insolvenz bin ich als Bürge in Kraft getreten. Ich habe die offene Restsumme ausgeglichen. I...

ANTWORT: Ausweislich der mir überlassenen Unterlagen haben Sie bei der Bank damals für einen Kredit Ihres Ehemannes gebürgt. Diese Eintragung ist auch richtig erfolgt. In der Folgezeit ist aber diese ...weiter lesen

Schufa-Eintrag bei nicht bezahlten Rundfunkgebühren | Stand: 28.04.2015

FRAGE: Wegen eines Umzuges zu einer neuen Adresse erhalte ich natürlich eine Gebührenanordnung des Rundfunkgebührenservice.Hier gibt es immer wieder Streitikeiten, in wie weit eine Zahlung ode...

ANTWORT: Ihre Anfrage verstehe ich dahin, daß Sie nur die Fragen zur Schufa beantwortet haben möchten. Ich könnte Ihnen nämlich eine weitergehendere Auskunft nur erteilen, wenn Sie mir Nähere ...weiter lesen

Zahlungsforderung von privater Arbeitsvermittlung | Stand: 25.02.2015

FRAGE: Das Problem ist folgendes: ich bin arbeitslos (Hartz IV) und habe über eine private Arbeitsvermittlung Arbeit gesucht. Ich bekam eine fotokopierte Liste mit angeblichen Jobangeboten. ich habe dies...

ANTWORT: Die Praktiken des genannten Mannes mit seinen unterschiedlichen Firmen sind bekannt. Das befreit Sie aber noch nicht automatisch von einer Zahlungsverpflichtung.Es ist zunächst davon auszugehen, das ...weiter lesen

Bei Verjährung der Forderung erlischt der SCHUFA-Eintrag | Stand: 18.08.2014

FRAGE: Unser Bekannter hat vor 10 Jahren Deutschland ins außereuropäische Ausland verlassen und ein Girokonto mit 2.800,- Euro im Minus zurückgelassen. Nachdem er letztes Jahr nach Deutschlan...

ANTWORT: Die Verjährung richtet sich nach § 195 BGB und beträgt 3 Jahre. Die Verjährungsfrist beginnt zu laufen, sobald der Anspruch entstanden ist. Man kann davon ausgehen, dass dies der Zeitpunk ...weiter lesen

Löschung des Schufa-Eintrag erst nach fünf Jahren | Stand: 22.08.2014

FRAGE: Meine Freundin hatte bis 2011 eine Privat-Insolvenz. Sie hat das Verfahren aber seit 2011 bestanden und angeblich ist sie jetzt schuldenfrei. Nun ist sie aber immer noch in der Schufa und meiner Meinun...

ANTWORT: Die SCHUFA ist keine staatliche Behörde sondern ein privates Unternehmen. Als solches kann sie sich eigene Regeln schaffen. Die SCHUFA dient ca. 4.500 Unternehmen in Deutschland wie Banken, Telefonanbietern ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-526
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-526
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Schufa-Recht | Rentenrecht | Verkehrsrecht | Strafrecht | § 181 | Aktiengesellschaft | Negativer Schufaeintrag | Privatinsolvenz | Schufa | Schufa Auskunft | Schufa-Eintrag | Schufafrist | Schufaklausel | Überschuldung | Schufarecht | Schufa Löschung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-526
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen