Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitsmöglichkeiten für chinesische Bürger in Deutschland

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz
Stand: 02.10.2015

Frage:

Ich bin ein Au-pair aus China. Nachtest Jahr Marz bin ich fertig mit meinem Au-pair-Vertrag in Deutschland. Ich möchte danach noch eine Arbeit in Deutschland finden. Ich habe jetzt B1 Sprachkenntnisse und einen Fachhochschulabschluss.

Welche Arbeit kann ich machen und was brauche ich dafür zu vorbereiten?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

Antwort:

Derzeit haben Sie meiner Vermutung nach ein beschränktes Arbeitsvisum, welches Ihnen nur die Tätigkeit als Au-Pair in Deutschland gestattet.

Für die Arbeitsaufnahme einer weiteren Arbeit benötigen Sie eine normale Aufenthaltserlaubnis (zumindest befristet) sowie eine entsprechende Arbeitserlaubnis. Hierfür ist es notwendig, dass Sie vor Ablauf Ihres jetzigen Aufenthaltstitels beantragen, dass Ihnen eine solche Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis erteilt wird. Wichtig ist die rechtzeitige Antragstellung!

Allerdings müssen Sie dabei berücksichtigen, dass der Regelfall gilt, dass Sie als Au-Pair den Aufenthalt nicht verlängern können und nicht einfach so zwischen verschiedenen Aufenthaltszwecken wechseln können. Dies bedeutet, dass es im Normalfall eher schwierig sein wird, direkt aus der Au-Pair Tätigkeit in eine normale Arbeitstätigkeit zu wechseln. In der Regel müssen Sie hierzu zunächst in Ihr Herkunftsland zurückreisen und von dort wieder einen neuen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis stellen.

Um dies zu umgehen können Sie versuchen, nach der Au-Pair-Zeit eine weitere befristete Tätigkeit auszuüben, zum Beispiel ein freiwilliges soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst. Weitere Informationen hierzu finden Sie über den nachfolgenden Link im Internet:

http://www.ijgd.de/dienste-in-deutschland/freiwilliges-soziales-jahr-fsj.html

http://www.ijgd.de/dienste-in-deutschland/bundesfreiwilligen-dienst-bfd.html

Häufig werden diese Möglichkeiten von Au Pairs dazu benutzt, den Aufenthaltsgrund in Deutschland zu verfestigen, was sich in der Regel bei einer späteren Entscheidung über eine Bewilligung einer Arbeitserlaubnis und Aufenthaltserlaubnis positiv auswirken kann.

Ferner könnten Sie versuchen, aus der Au-Pair Tätigkeit in ein Studium zu wechseln. Sie teilen in Ihrer Anfrage mit, dass Sie bereits die fünf den Fachhochschulabschluss haben. Möglicherweise gibt es hier in Deutschland die Möglichkeit, ein Aufbaustudium oder ein weitergehendes Studium zu machen, zum Beispiel an einer Universität oder ein Doktorandenstudium anzuschließen. Hierzu empfehle ich Ihnen eine ausführliche Studienberatung.
Eine gute Beschreibung zum Studium nach dem Au Pair Jahr findien Sie hier:

http://www.studium-weg.de/au-pair-in-deutschland/

Sollten Sie bereits eine konkrete Arbeitsstelle in Aussicht haben, würde es sich empfehlen, dass Sie hinsichtlich dieser Arbeitsstelle eine Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis beantragen. In der Regel muss dann aber der Arbeitgeber sich auch dafür einsetzen, dass gerade Sie die Stelle bekommen. Es handelt sich in solchen Fällen immer um Einzelfallentscheidungen und in der Regel auch um Ausnahmen, sodass kein Anspruch darauf besteht, dass in einem solchen Fall tatsächlich eine Arbeitserlaubnis bzw. Aufenthaltserlaubnis bekommen.

Häufig versuchen Au-Pair als auch nach ihrer Zeit in Deutschland eine weitere Au-Pair Stelle im europäischen Ausland, zum Beispiel in Österreich oder in den Niederlanden zu finden. Dort ist dann wiederum die Möglichkeit gegeben, ein weiteres Jahr als Au-Pair abzuleisten und dann von dort aus weitere Schritte hinsichtlich eines möglichen Arbeitsplatzes zu gehen.



Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Amt für Migration

Widerrufsrecht nur für Privatpersonen? | Stand: 07.11.2012

FRAGE: Ich wurde von der Firma P angerufen, mit dem Hinweis, dass mein Name meiner Firma, die ich in meiner Website mit ....de angemeldet habe, von einem anderen Interessenten unter ...com und ...eu angefrag...

ANTWORT: Frage 1.: Nun wurde mir gesagt, ich könne von meinem Rücktrittsrecht nicht Gebrauch machen, da ich eine Firma bin und dies nur für Privatpersonen gilt. Stimmt das?Das gesetzlich vorgesehen ...weiter lesen

Internetabzocke - Rechnung für Mitgliedschaft erhalten | Stand: 17.08.2012

FRAGE: Auf der Suche nach einem speziellen Spielzeug für meine Tochter, habe ich mich online bei der Fa. Großhandel-produkte.de registriert. Da alles schnell gehen musste, da die Zeit drängte...

ANTWORT: Ich gehe sicher davon aus, dass Sie auf eine so genannte Internet-Abzocke hereingefallen sind. Typisch hierfür ist, dass für die Kosten des Abonnements keine nennenswerte Gegenleistung erbrach ...weiter lesen

Stromanbieter vergleichen ist teuer | Stand: 27.01.2011

FRAGE: Wie viele Bürger habe auch ich den Stromanbieter wechseln wollen. Da habe ich XY.de gewählt und kurz nach dem Abschluss eine Mail mit dem Info erhalten, dass mich das ganze 49 € kostet...

ANTWORT: Sehr geehrter MandantSie sind zur Zahlung des Rechnungsbetrages verpflichtet, wenn ein wirksamer Vertrag zu Stande gekommen ist.Fraglich ist dabei insoweit, ob überhaupt ein wirksamer Vertrag zu Stand ...weiter lesen

Kauf eines Gebrauchtwagens - Kilometerstand entspricht nicht dem Kaufvertrag | Stand: 04.01.2011

FRAGE: Ich habe im Juli 2010 bei einem Vertragshändler einen gebrauchten Wagen gekauft ( teilweise angezahlt ,den Rest Finanziert).Erst ein paar Tage nachdem ich Fahrzeug abgeholt hatte, habe ich gemerk...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Frage 1.: Besteht die Chance den Kauf Rückgängig zu machen und ich meine Anzahlung, die bisher gezahlten RatenDie erhebliche Abweichung der im Kaufvertrag vereinbarten Laufleistun ...weiter lesen

Kann ein Minderjähriger einen Vertrag abschließen? | Stand: 01.07.2010

FRAGE: Heute habe ich erfahren, dass mein Sohn (11 Jahre), offensichtlich erfolgreich ein Vertrag mit der Firma W. abgeschlossen hat. Wie dies zustande gekommen ist, ist für mich ein Rätsel da er j...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Bei der von Ihnen beschriebenen Vorgehensweise bzw. Betreiberfirma W. handelt es sich um eine Form des Internetbetruges. Die Betreiberfirma ist in der Vergangenheit in diesem Zusammenhan ...weiter lesen

Wie ist gegen Internetabzocke vorzugehen? | Stand: 19.03.2010

FRAGE: Internetabzocke: Vorgehen? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, die Firma A. ist eine der neuen Firmen au dem Markt, die versuchen, via Internet - oder auch telefonisch - Verbrauchern entgeltliche Dauerverträge unterzujubeln, die diese niemal ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.954 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Steuerrecht | Spätaussiedlerrecht | Anerkennung | Asylverfahren | Ausländerabteilung | Ausländeramt | Ausländerbehörde | Ausländermeldeamt | Ausländerpolizei | Ausländerstelle | Bewilligung | Doppelte Staatsangehörigkeit | Einbürgerungsamt | Rechtsfragen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen