Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Legale Überführung einer Arbeitskraft aus Thailand

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 27.08.2015

Frage:

Wir beabsichtigen, im nächsten Jahr in Deutschland eine qualitativ hochwertige Thaimassage & Spa zu eröffnen.
Dafür benötigen wir sehr gute und erfahrene Thaimasseurinnen.
Diese finden wir nicht in Deutschland.
Wir wollen in Thailand nach den entsprechenden (künftigen) Mitarbeiterinnen suchen.
Für diese wollen wir in Thailand die Kosten für einen Deutschkurs mit weltweit anerkannten Abschluss "Deutsch A1" übernehmen.
Anschließend möchten wir - verbunden mit einer mindestens 5-jährigen Jobgarantie - diese Masseurinnen nach Deutschland bringen.
Das Problem besteht wohl darin, diese Personen legal nach Deutschland zur Arbeitsaufnahme zu bringen.
Wir wollen keinen illegalen Weg - wir fragen nach einer sinnvollen und legalen Lösung, da wir in Vorleistung gehen wollen.
Können Sie uns helfen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Es gibt grundsätzlich unterschiedliche Möglichkeiten eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland zum Zweck der Beschäftigung zu erhalten. Die meisten dieser Möglichkeiten erstrecken sich auf sog. „qualifizierte“ Bewerber, also Personen, die über Hochschulabschlüsse oder ähnliche Qualifikationen verfügen.

Für alle übrigen Bewerber gilt die Vorschrift des § 18 AufenthG, die wie folgt lautet:

§ 18 Beschäftigung
(1) Die Zulassung ausländischer Beschäftigter orientiert sich an den Erfordernissen des Wirtschaftsstandortes Deutschland unter Berücksichtigung der Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt und dem Erfordernis, die Arbeitslosigkeit wirksam zu bekämpfen. Internationale Verträge bleiben unberührt.
(2) Einem Ausländer kann ein Aufenthaltstitel zur Ausübung einer Beschäftigung erteilt werden, wenn die Bundesagentur für Arbeit nach § 39 zugestimmt hat oder durch Rechtsverordnung nach § 42 oder zwischenstaatliche Vereinbarung bestimmt ist, dass die Ausübung der Beschäftigung ohne Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit zulässig ist. Beschränkungen bei der Erteilung der Zustimmung durch die Bundesagentur für Arbeit sind in den Aufenthaltstitel zu übernehmen.
(3) Eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung nach Absatz 2, die keine qualifizierte Berufsausbildung voraussetzt, darf nur erteilt werden, wenn dies durch zwischenstaatliche Vereinbarung bestimmt ist oder wenn auf Grund einer Rechtsverordnung nach § 42 die Erteilung der Zustimmung zu einer Aufenthaltserlaubnis für diese Beschäftigung zulässig ist.
(4) Ein Aufenthaltstitel zur Ausübung einer Beschäftigung nach Absatz 2, die eine qualifizierte Berufsausbildung voraussetzt, darf nur für eine Beschäftigung in einer Berufsgruppe erteilt werden, die durch Rechtsverordnung nach § 42 zugelassen worden ist. Im begründeten Einzelfall kann eine Aufenthaltserlaubnis für eine Beschäftigung erteilt werden, wenn an der Beschäftigung ein öffentliches, insbesondere ein regionales, wirtschaftliches oder arbeitsmarktpolitisches Interesse besteht.
(5) Ein Aufenthaltstitel nach Absatz 2, § 19 oder § 19a darf nur erteilt werden, wenn ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorliegt und eine Berufsausübungserlaubnis, soweit diese vorgeschrieben ist, erteilt wurde oder ihre Erteilung zugesagt ist.
(6) Die Erteilung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels nach Absatz 2, § 19 oder § 19a, der auf Grund dieses Gesetzes, einer Rechtsverordnung oder einer zwischenstaatlichen Vereinbarung nicht der Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit bedarf, kann versagt werden, wenn ein Sachverhalt vorliegt, der bei zustimmungspflichtigen Beschäftigungen zur Versagung der Zustimmung nach § 40 Absatz 2 Nummer 3 berechtigen würde.


Entscheidendes Kriterium sind mithin die Erfordernisse des Wirtschaftstandortes Deutschland.

Auf Basis des § 39 AufenthG erstellt dazu die Agentur für Arbeit eine Positivliste, in der die gewünschten Berufe abschließend aufgezählt sind. Diese umfangreiche Liste enthält allerdings nur Berufe, die eine zumindest 2jährige Ausbildung (oder eine vergleichbare Ausbildung im Ausland) vorsehen. Ausbildungsbilder, die auf die von Ihnen vorgesehene Tätigkeit passen, gibt es leider nicht. In diesem Fall besteht dann noch die Möglichkeit einer Zustimmung, wenn eine solche Tätigkeit nicht von bevorrechtigten Bewerbern ausgeübt werden kann. An dieser Stelle werden Ihre Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und die Auffassung der Arbeitsagentur wohl auseinandergehen, die Sie ggfs. auf bevorrechtigte Bewerberinnen aus Rumänien oder Bulgarien verweisen wird.

Weitere Voraussetzung ist in diesem Fall weiter, dass ein Arbeitsverhältnis mit zumindest tarifvertraglicher Entlohnung begründet wird.

Alternativ könnte man natürlich erwägen, Mitarbeiterinnen zu gewinnen, die in Thailand eine 2jährige Ausbildung zur Alten- und Krankenpflegerin absolviert haben und diese auch entsprechend zunächst in Deutschland anzustellen um dann ggfs. bei Reduzierung dieser Tätigkeit schrittweise in Ihrem Unternehmen tätig zu werden.

Dieses bedarf jedoch wie auch die Beantragung der Visa einer sorgfältigen Vorbereitung. Eine Erfolgsgarantie ist zumal zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit dem erheblichen Zustrom ausländischer Arbeitssuchender keineswegs gegeben.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Aufenthaltserlaubnis

Ist es möglich in zwei EU-Ländern gleichzeitig gesetzlich krankenversichert zu sein? | Stand: 05.06.2016

FRAGE: Ich bin ungarischer Staatsbürger. Mein Sohn wohnt und arbeitet in Deutschland. Ich möchte zu ihm ziehen weil meiner Meinung nach die Behandlungsmöglichkeiten für meine Krebserkrankun...

ANTWORT: Sie sind ungarischer Staatsbürger. Ihr Sohn wohnt und arbeitet in Deutschland. Sie möchten zu Ihrem Sohn ziehen, weil Ihrer Meinung nach die Behandlungsmöglichkeiten für Ihre Krebserkrankun ...weiter lesen

Heirat in Deutschland mit Ukrainischer Staatsbürgerin während Sprachkurs-Visums? | Stand: 06.04.2016

FRAGE: Ich bin Deutscher Staatsbürger. Meine ukrainische Freundin ist seit August 2015 mit einem Sprachkurs-Visum bei mir in Deutschland, das im August 2016 ausläuft. Sprachkenntnisse: Inzwische...

ANTWORT: Mit Ablegen der Sprachprüfung B 1 hat ihre Freundin die Voraussetzungen für den Ehegattennachzug erreicht. Die fehlenden Sprachkenntnisse stehen also schon jetzt einem Antrag auf Familienzusammenführun ...weiter lesen

Migrant bezieht keine öffentlichen Mittel zur Unterstützung - Ablehnung der gesetzlichen Krankenkasse | Stand: 06.09.2016

FRAGE: Mein Lebensgefährte ist im Juni 2016 gemäß §28, Absatz 3 des Aufenthaltsgesetzes aus einem nicht EU-Staat nach Deutschland gekommen. Ich bin Deutsche. Wir sind unverheiratet und habe...

ANTWORT: Ob ein Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid erfolgreich ist, wird letztendlich davon abhängen, ob der Vater das Sorgerecht für seine Kinder hat.Maßgeblich für eine Versicherun ...weiter lesen

Aufenthaltserlaubnis für ausländischen Ehepartner? | Stand: 02.02.2016

FRAGE: Ich bin Deutscher und seit zwei Jahren mir einer Brasilianerin verheiratet. 1. Wie ist die Situation meiner Frau in Deutschland bezüglich einer Aufenthaltsgenehmigung? 2. Kann ich zusätzlic...

ANTWORT: Sobald Sie einen Wohnsitz in Deutschland nehmen, ist Ihre Frau grundsätzlich berechtigt eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland zu erhalten.Dazu müssen aber neben der Ehe weitere Voraussetzunge ...weiter lesen

Arbeitsmöglichkeiten für chinesische Bürger in Deutschland | Stand: 02.10.2015

FRAGE: Ich bin ein Au-pair aus China. Nachtest Jahr Marz bin ich fertig mit meinem Au-pair-Vertrag in Deutschland. Ich möchte danach noch eine Arbeit in Deutschland finden. Ich habe jetzt B1 Sprachkenntniss...

ANTWORT: Derzeit haben Sie meiner Vermutung nach ein beschränktes Arbeitsvisum, welches Ihnen nur die Tätigkeit als Au-Pair in Deutschland gestattet. Für die Arbeitsaufnahme einer weiteren Arbei ...weiter lesen

Antrag auf Visum für einen ausländischen Partner | Stand: 19.10.2015

FRAGE: SMein Freund ist irakischer Staatsangehöriger und möchte gerne zu mir nach Deutschland kommen. Leider kann er nicht zurück in seine Heimat, da er aufgrund seiner religiösen Einstellun...

ANTWORT: Ihre Fragen kann ich wie folgt beantworten:1. Örtlich zuständig für die Bearbeitung eines Visumsantrages ist die deutsche Botschaft des Landes in dem der Antragsteller seinen gewöhnliche ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Beiträge zu Aufenthaltserlaubnis

Scharfe Kritik gegenüber Behörden ist durch Meinungsfreiheit gedeckt
| Stand: 13.08.2013

Die Staatsgewalt dürfe man scharf kritisieren, ohne gleich Sanktionen fürchten zu müssen. Dieser Ansicht ist das Bundesverfassungsgericht und stärkt mit einem Beschluss das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ...weiter lesen

Aufenthaltserlaubnis statt Niederlassungserlaubnis
| Stand: 24.07.2012

Frage: Ich bin Inder und Computer-Experte. Die deutsche Firma, die mich einstellen wollte, hatte mir und meiner Familie eine unbefristete Niederlassungserlaubnis in Deutschland in Aussicht gestellt. Nun ist das Unternehmen ...weiter lesen

Gastwirt zahlt Abschiebung
Nürnberg (D-AH) - Arbeitgeber müssen die Abschiebekosten illegal beschäftigter Ausländer übernehmen. Das geht aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz hervor (Az. 7 A 10817/05.OVG), be ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.606 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

   | Stand: 09.01.2017
Trotz leicht fader Begrüßung ein starkes Gespräch welches mir zum Thema Mietrecht mehr Sicherheit gegeben hat. Ich hoffe auf Erfolg. Vielen Dank.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Wettbewerbsrecht | Spätaussiedlerrecht | Aufenthalt Berechtigung | Aufenthaltsbefugnis | Aufenthaltsberechtigung | Aufenthaltsbestimmungen | Aufenthaltsbestimmungsrecht | Aufenthaltsbewilligung | Aufenthaltsdauer | Aufenthaltsgestattung | Aufenthaltsrecht | Aufenthaltsstatus | Aufenthaltstitel | Aufenthaltsverbot | AufenthG | AufenthG/EwG

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen