×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Testversion von Programm - Kündigung nötig?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Silke Fasterling
Stand: 20.12.2013

Frage:

Ich habe dummerweise aus dem Internet die Sicherheitssoftware "SpyHunter 4" heruntergeladen (30 Tage Testversion). Da ich das Programm nicht möchte,
stellt sich mir jetzt die Frage: Läuft der Vertrag nach den 30 Tagen automatisch ab (kostenfrei), wenn ich nichts tue, oder muss ich kündigen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Silke Fasterling   |Hier klicken

Antwort:

Ohne die exakten allgemeinen Geschäftsbedingungen des von Ihnen gewählten Test-Abos zu kennen, sind diese Test-Laufzeiten erfahrungsgemäß so angeboten, dass sie in meist längere Abonnements münden und nicht automatisch enden. Dies ist eine beliebte Masche vieler Portale, um Kunden mit kostenlosen Testphasen zu locken, die dann jedoch in 1- oder gar 2-jährigen Vertragslaufzeiten münden.

Zu Ihrer eigenen Rechtssicherheit sollten Sie umgehend per E-Mail und, falls Ihnen eine postalische Anschrift bekannt ist, auch in Schriftform deutlich machen, dass Sie über den Testzeitraum keinesfalls weitere Leistungen in Anspruch nehmen möchten und keinesfalls ein reguläres Abonnement eingehen wollen.

Falls Ihnen E-Mails zugehen, seien Sie besonders achtsam, welchen Inhalt diese haben und bei Anklicken von auf den ersten Blick unbedenklichen Feldern prüfen Sie bitte sorgfältig, ob hiermit kostenpflichtige Vereinbarungen durch Sie getroffen werden.

Zwar sind die Anbieter seit 01.08.2012 verpflichtet, auf kostenpflichtige Leistungen extra hinzuweisen. In der Praxis wird dies gerade von eher unseriösen Portalen häufig nicht umgesetzt, so dass immer wieder Nutzer in so genannte Abzocker-Fallen tappen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Falschangaben

Inkassobescheid ohne vorherige Mahnungen | Stand: 10.06.2015

FRAGE: Ich habe eine Mahnung von einem Inkassounternehmen bekommen. Angeblich habe ich 10.2013 eine Rechnung versäumt zu bezahlen. Dies kann natürlich passiert sein, ich habe jedenfalls momentan keine...

ANTWORT: Sind diese Kosten alle so richtig berechnet?Antwort Rechtsanwalt: Nein. Gegebenenfalls könnten Sie zunächst einmal natürlich die (Haupt)-Forderung von Euro 28,48 bestreiten. Der (angebliche ...weiter lesen

Kündigungsfrist für Pflegekraft aus dem Ausland | Stand: 22.12.2012

FRAGE: Ich habe für meine Mutter (schwerstbehindert) über eine Agentur/Dienstleister in Polen eine Pflegekraft gebucht. Nach 4 Monaten häuslicher Pflege hat sich der Zustand der Patientin verschlechter...

ANTWORT: Maßgeblich für eine Kündigung sind zunächst die vertraglichen Regelungen. Ihr am 09.12. übersandtes Kündigungsschreiben wurde gemäß § 2 Ziff. 2 des Dienstleistungsvertrage ...weiter lesen

Motorrad verkauft - Käufer will Einigung wegen angeblichem Mangel | Stand: 17.09.2012

FRAGE: Es wurde ein Kauf eines gebrauchten Motorrades mündlich per Telefon getroffen, vorangegangen eine EBay Versteigerung, ohne Zuschlag.Der letzte Bieter meldete sich telefonisch, nach der Einigung übe...

ANTWORT: Frage 1.: Ist nicht ein Vertrag geschlossen worden durch Zahlung des Kaufpreises und persönlicher Übernahme des Fahrzeuges?Mit der Zahlung des Kaufpreises und Übernahme des Fahrzeugs is ...weiter lesen

Rückwirkende Versicherungsabdeckung bei Berufshaftpflichtversicherung? | Stand: 25.05.2012

FRAGE: "Alte" Berufshaftpflichtversicherung gekündigt vom V.N. zum 31 Juli 2011."Neue Berufshaftpflichtversicherung " ab dem 01.08.2011.Welche Versicherung ist für einen möglichen Haftungsschade...

ANTWORT: Versicherungen können für Schäden aus der Vergangenheit grundsätzlich nicht abgeschlossen werden. Deshalb ist Ihre neue Versicherung ausschließlich für Schäden eintrittspflichtig ...weiter lesen

Antrag auf Verhinderungspflege abgewiesen | Stand: 25.01.2012

FRAGE: Ich vertrete meine 92-jährige Mutter. Sie ist Beamtenwitwe und bezieht seit etwa einem Jahr Pflegegeld der Stufe I. Die Hälfte des Pflegegelds wird von der zuständigen Pflegekasse der BE...

ANTWORT: Die Leistungen der Pflegeversicherung und der Beihilfe erfolgen auf verschiedenen gesetzlichen Grundlagen.Leistungsgrundlage der gesetzlichen Pflegeversicherung ist § 39 SGB XI in Verbindung mit § ...weiter lesen

Kühlschrank möglicherweise defekt - Garantie in Anspruch nehmen | Stand: 07.02.2012

FRAGE: Ich habe mir in Dezember 2010 einen Kühlschrank gekauft, der funktioniert eigentlich gut, das Problem ist nur wenn der Kompressor fängt an zu arbeiten, dann entsteht so ein Geräusch wi...

ANTWORT: Neben der Werksgarantie bei Neukäufen steht Ihnen die gesetzliche Sachmängelhaftung (früher: Gewährleistung) des Verkäufers zur Seite. Beides für mindestens 2 Jahre. Die Garanti ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Falschangaben

Urteile zum VW-Skandal: Käufer haben Recht bekommen
| Stand: 20.09.2016

Das Landgericht Krefeld hat in seinen beiden aktuellen Entscheidungen (Az. 2O 72/16) und (Az. 2O 83/16) zwei Käufern der von dem sogenannten Abgasskandal betroffenen Pkw Recht gegeben und ihnen den Rücktritt vom ...weiter lesen

Voraussetzungen für eine öffentlichen Zustellung
| Stand: 29.10.2015

Es passiert immer mal wieder: Personen, gegen die ein Anspruch besteht bzw. denen etwas nachweisbar zugestellt werden muss, z. B. eine Klageschrift, sind abgetaucht, unbekannt verzogen oder haben sich ins Ausland abgesetzt. ...weiter lesen

Der Verjährungsbeginn
| Stand: 26.06.2015

Unter Verjährung versteht man im Zivilrecht das Recht des Schuldners, die Leistung an den Gläubiger zu verweigern. Die Verjährung verhindert die Durchsetzung eines möglicherweise zu Recht bestehenden Anspruchs. ...weiter lesen

Muss Strom ohne Vertrag mit Energieversorger bezahlt werden?
| Stand: 28.04.2015

Nur, weil man keinen Strombezugsvertrag unterschrieben hat, bedeutet das noch lange nicht, dass Strom nicht bezahlt werden muss. Richtig ist, dass derjenige, der die tatsächliche Verfügungsgewalt über den Stromanschluss ...weiter lesen

Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
| Stand: 29.10.2013

Ist der Kaufpreis einer Wohnung mehr als doppelt so hoch wie der Verkehrswert der Immobilie, so ist der Kaufvertrag sittenwidrig. Daher kann die Käuferin einer Berliner Wohnung die Rückabwicklung des Geschäfts ...weiter lesen

Schlechte Hochzeitsfotos
| Stand: 20.08.2013

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, insbesondere natürlich bei Werken der Kunst. Ob allerdings auch Hochzeitsfotos dazu gehören, ist fraglich. Schließlich handelt es sich dabei eher um ...weiter lesen

Kein Schadenersatz bei fehlerhafter Reisebuchung per Telefon
| Stand: 07.08.2013

Entstehen Fehler bei der telefonischen Buchung eines Fluges, kann nicht das Reisebüro dafür verantwortlich gemacht werden. So hat das Amtsgericht München entschieden, als eine Reisende versehentlich Flugtickets ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Silke Fasterling   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.944 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Angaben | Anschrift | Dienstleistungsvertrag | Fahrzeugbesitzer | Fahrzeugeigentümer | Gläubiger | Istkaufmann | Schuldner | Vertrag | Verträge Unterzeichnen | Vertragsangelegenheiten | Vertragspartner

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen