Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Doppelte Staatsbürgerschaft

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 12.02.2013

Frage:

Ich lebe seit mehreren Jahren mit einem Amerikaner zusammen. Nun möchten wir durch die Eheschließung die doppelte Staatsbürgerschaft für beide erzielen. Nach amerikanischem Recht kann ich als deutscher Partner die Staatsbürgerschaft 3 Jahre nach Eheschließung beantragen, muss aber nachweisen, dass ich mind. 18 Monate von den 3 Jahren in den USA gelebt habe. Gilt das Gleiche auch für meinen Partner hier in Deutschland?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Eine doppelte Staatsbürgerschaft wird für Ihren (Ehe)Mann auch nach einer Heirat nicht möglich sein.

Das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht knüpft den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit zwingend an die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit (§ 10 Abs.1 Ziff.4 StAG).

Hierzu gibt es in § 12 StAG zwar einige Ausnahmen. Für einen US-Amerikaner kommt dabei allerdings nur die Ziff. 5 (theoretisch) in Betracht. Danach kann von der Aufgabe der fremden Staatsbürgerschaft abgesehen werden, wenn die Aufgabe der ausländischen Staatsbürgerschaft erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art entstehen würden, die über den Verlust der Staatsbürgerschaft hinausgehen. Diese konkreten Nachteile müssen glaubhaft gemacht werden.

Es reichen also nicht die Probleme, die sich aus dem Verlust der Staatsbürgerschaft selbst ergeben, sondern nur solche, die darüber hinausgehen (z.B. Verlust der Möglichkeit im Heimatland Immobilien zu besitzen oder zu erben). Angesichts der liberalen Ordnung in der USA können solche Nachteile dort regelmäßig nicht nachgewiesen werden, da z.B. auch Deutsche in den USA geschäftlich tätig sein können und Eigentum besitzen können.

Will Ihr Mann auf die amerikanische Staatsangehörigkeit verzichten, kann er 3 Jahre nach der Eheschließung unter den üblichen Voraussetzungen die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Wichtig ist dabei vor allem ein gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland während dieses Zeitraumes (§§ 8, 9 StAG).



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heiratsrecht

Visum/Einreise für Amerikaner | Stand: 03.02.2014

FRAGE: Ich bin 29 Jahre alt, angestellte Volontärin, deutsche Staatsbürgerin und wohne ich Köln.Mein aus Amerika stammender Verlobter (30 Jahre alt, Bachelor of Finance, ursprünglich aus CT...

ANTWORT: 1. 90 Tage RegelungZum visumfreien Aufenthalt von Drittstaatlern im Schengenraum ist im Sommer 2013 eine neue Regelung getroffen worden ( EU Nr. 610/2013). Sie stellt stets auf den aktuellen Tag der Kontroll ...weiter lesen

Weder deutsches noch franzözisches Konsulat kümmert sich um Visum | Stand: 10.09.2013

FRAGE: Meine Frau (Dominikanerin) war heute bei der französischen Botschaft, um ihr Visum zu erhalten. Ihr wurde erklärt, dass die franz. Botschaft nicht zuständig sei, weil ich Deutscher bin...

ANTWORT: Der Schlüssel zur Antwort auf Ihre Frage der Zuständigkeit für die Visumserteilung Ihrer Ehefrau ist das völkerrechtliche Territorialitätsprinzip. Das Territorialitätsprinzi ...weiter lesen

Fragen zum Berliner Testament | Stand: 13.08.2013

FRAGE: Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren verheiratet. Er hat aus erster Ehe 3 erwachsene Kinder und ich habe 2 Kinder ebenfalls aus erster Ehe. Gemeinsam haben wir einen 6 jährigen Sohn. Vor 9 Jahre...

ANTWORT: Berliner TestamentFalls Ihr Mann ohne ein Testament versterben sollte befänden Sie sich in einer Erbengemeinschaft mit seinen Kindern und Ihrem gemeinsamen Kind. Diese Erbengemeinschaft ist so ähnlic ...weiter lesen

Visum für Verlobte aus Thailand | Stand: 11.03.2012

FRAGE: Ich habe mich am 10.2.2012 mit einer Thailänderin namens XXX in Udon Thani formell verlobt.Sie hatte zwar einen Deutschkurs bei Lets Talk absolviert. Der Kurs lief vom 3.10.2011 bis 31.1.2012. De...

ANTWORT: Leider ist es in einem Fall wie in dem von Ihnen geschilderten nicht so einfach, Ihre Verlobte nach Deutschland zu bringen. Da Ihre Verlobte bereits die wesentlichen Papiere zur Legalisierung bei der Deutsche ...weiter lesen

Anspruch auf nachehelichen Unterhalt | Stand: 11.01.2012

FRAGE: Ich bin sein Oktober 2011 geschieden. Die Ehe dauerte 3 Jahre. Ich und mein Exmann haben uns abgesprochen, dass er mir noch 2 Jahre 200 € mon. als Nacheheliches Unterhalt zahlt. Diese Vereinbarun...

ANTWORT: Frage 1.: Hätte ich noch einige Zeit Anspruch auf nacheh. Unterhalt und wie viel wäre es monatlich?Ein Anspruch auf nachehelichen Unterhalt ergibt sich in Ihrem Fall aus § 1570 BGB. Diese ...weiter lesen

Marokkanischen Ehemann nach Deutschland holen | Stand: 22.12.2011

FRAGE: Ich bin 29 Jahre und mein mann ist erst 18 Jahre ich weiß das klingt komisch aber ich liebe ihn und er kann auch gut deutsch. meine frage ist nun weil er erst 18 Jahre ist und ich 29 Jahre kan...

ANTWORT: Wichtigste Voraussetzung für einen Familiennachzug ist natürlich zunächst, dass wirksam eine Ehe geschlossen wird. Dazu muss eine ein Marokko geschlossene Ehe in Deutschland anerkannt werden ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Heiratsrecht

Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
| Stand: 25.11.2013

Einer Witwe eines verstorbenen Polizeibeamten kann eine beamtenrechtliche Versorgung trotz kurzer Ehedauer zustehen, wenn vor Gericht glaubwürdig dargelegt wird, dass die Heirat nicht zum Zweck einer sogenannten Versorgungsehe ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Eheversprechen | Heirat | heiraten | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Verlobung | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen