Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachbar häuft Erdehügel entlang der Hauswand an

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Silke Fasterling
Stand: 31.05.2012

Frage:

Mein Wohnhaus steht mit der Nordwand (ohne Fenster) auf der Grundstücksgrenze. Ein neuer Mieter (mir nicht namentlich bekannt) des angrenzenden Achtfamilienhauses hat eine Rasenfläche entlang dieser Hauswand. Jetzt habe ich gesehen, dass er direkt an meine Hauswand einen Erdhügel angehäuft hat mit folg. Maßen: ca. 3 Meter Breite entlang der Wand, Höhe ca. 1,5 m und eine Tiefe von ca. 1,5 m. Dieser Hügel ist jetzt mit Blumen bepflanzt.

Außerdem hat er anscheinend vor, einen Schuppen entlang der Hauswand zu errichten, da ein Erdaushub und Fundamentsetzungen bereits im Gange sind.

Was ist erlaubt bzw. was kann ich dagegegen unternehmen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-521
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Silke Fasterling   |Hier klicken

Antwort:

Die Aufschüttung, die an Ihrer Hauswand erfolgte, halte ich für unbedingt zustimmungsbedürftig. Abgesehen von einer möglichen Beschädigung Ihrer Außenwand durch Erdfeuchte etc. wird Ihnen auch der Zugang erschwert. Sollten an der Wand bauliche Maßnahmen wie Fassadenarbeiten, Dämmung oder ähnliches durchgeführt werden müssen, stellt es einen unzumutbar großen Aufwand dar, wenn die Fassade erst freigelegt werden muss.

Ein Anspruch auf Beseitigung und Unterlassung folgt aus § 1004 BGB.
Hier sollten Sie sofort gegenüber dem Mieter sowie dem Eigentümer des Mehrfamilienhauses Ihre Einwände schriftlich zur Kenntnis bringen und unter Fristsetzung die sofortige Beseitigung verlangen. Die Störung geht vom Grundstück des Nachbarn aus, weshalb dessen Eigentümer als so genannter Zustandstörer Ansprechpartner ist.
Der Mieter als Ausführender ist Handlungsstörer. Der Beseitigungsanspruch besteht gegen beide.

Möglicherweise wurden dem dortigen Mieter diese Maßnahmen ja auch seitens des Vermieter gar nicht genehmigt.

Hinsichtlich der geplanten Baumaßnahme gilt zunächst einmal Art. 6 der Bayerischen Bauordnung (BayBO).
Hiernach sind vor den Außenwänden von Gebäuden Abstandsflächen freizuhalten.
Allerdings ist eine solche nicht erforderlich, wenn nach planungsrechtlichen Vorschriften an die Grenze gebaut werden muss oder gebaut werden darf. Da auch Ihr Haus in Grenzbebauung errichtet ist, bestehen hier also eventuelle Ausnahmetatbestände. Genaues hierzu erfahren Sie bei der unteren Bauaufsichtsbehörde, die bei der Stadt- bzw. Kreisverwaltung angesiedelt ist.
Außerdem ist eine Grenzbebauung nach Bundes- und Landesbaurecht zulässig für Garagen, Carports, Gartenhäuschen. Nun handelt es sich bei Ihnen nicht nur um eine Grenzbebauung sondern um eine Errichtung an Ihrer Gebüdewand, möglicherweise wird diese sogar bei der Ausführung mit in Anspruch genommen. Auch hier wäre eine vorherige Information Ihrerseits und Mitteilung der Planung, sowie Art und Zweck des zu errichtenden Gebäudes notwendig, meines Erachtens auch eine entsprechende Zustimmung oder Genehmigung Ihrerseits. Denn die Nachteile, die Sie hierdurch haben, sind ebenfalls die oben genannten. Sie kommen in diesem Bereich wahrscheinlich gar nicht mehr an Ihre Hauswand, um Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Je nachdem, wie die örtlichen baurechtlichen Bestimmungen sind - diese wären in jedem Fall bei der Baubehörde in Erfahrung zu bringen - kann aufgrund der Gegebenheiten durchaus auch eine Baugenehmigungspflicht bestehen, die die Baubehörde von Ihrer Zustimmung, unter Umständen auch von der Eintragung einer Baulast abhängig machen kann. Von Bedeutung kann hier auch eine erhöhte Brandgefahr
je nach Ausführung und Zweck des Gebäudes sein. Auch hier sollten Sie der weiteren Ausführung vorsorglich gegenüber Mieter und Eigentümer sofort widersprechen und die Rechtslage durch Kontaktaufnahme mit der Baubehörde klären.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grenzbebauung

Baurecht - Darf eine alte Schreinerei ohne Zustimmung des Nachbarn als Wohnhaus genutzt werden? | Stand: 12.01.2016

FRAGE: Das betreffende Werkstattgebäude ist eine Schreinerei, gebaut 1982 auf der Grundstücksgrenze. Die Höhe der Grenzbebauung ist 5 m, die Länge der Grenzbebauung 20 m. Abmessungen des Gebäude...

ANTWORT: Grundlage für die Bebauungsmöglichkeiten eines Grundstückes ist stets der für dieses Grundstück geltende Bebauungsplan. Dieser kann auch Festsetzungen dazu treffen inwieweit ein ...weiter lesen

Nachbarbaustelle auf eigenem Grundstück - Vorgehensweise gegen unbefugte Nutzung | Stand: 04.11.2015

FRAGE: Meine Schwiegermutter besitzt in einem Ostseebad auf Usedom in zentraler Lage und Strandnah ein voll erschlossenes Grundstück mit ca 1000m² Größe. Dieses ist bisher nicht bebaut ...

ANTWORT: Leider haben Sie sich zu Beginn der Auseinandersetzungen viel zu gutmütig verhalten. Bereits im August hätten sie ein Betretungsverbot aussprechen und dieses unter Zuhilfenahme des Gerichts kurzfristi ...weiter lesen

Garagenbau und die Genehmigung vom Landratsamt | Stand: 10.04.2010

FRAGE: Ich möchte auf meinem Grundstück eine Garage bauen (Fertiggarage mit 6 m Breite, 6,67 m Länge und 2,75 m Höhe). Das Problem ist, dass ich direkt an die Grenze zur Straße gehe...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,es spricht vieles dafür, dass zwingendes Bauplanungsrecht Ihrem Bauwunsch entgegen steht. Auf die Zustimmung Ihrer Nachbarn kommt es insoweit nicht an.Grundstücke dürfe ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Baurecht

Interessante Beiträge zu Grenzbebauung

Verschenktes Abwrack-Auto
Nürnberg (D-AH) - Wer aus Bequemlichkeit oder weil er einfach etwas Gutes tun will seinen schrottreifen, aber noch angemeldeten Wagen kostenlos zum Ausschlachten freigibt, sollte sich nicht zu früh seiner Tat freuen. Wird ...weiter lesen

Solaranlage für Hartz-IV-Empfänger
Nürnberg (D-AH) - Einem Sozialhilfe-Empfänger steht ein staatliches Darlehen zur Reparatur der Solaranlage für seine Unterkunft zu. Voraussetzung dafür allerdings ist, dass er nur auf diese Art und Weise die Versorgung seiner ...weiter lesen

Der Vater ist eine Frau
Nürnberg (D-AH) - Wenn der leibliche Vater eines Neugeborenen inzwischen eine Frau geworden ist - kleiner Mann, was dann? Mit dieser Frage musste sich jetzt das Oberlandesgericht Köln auseinandersetzen (Az. 16 Wx 94/09). Wie ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-521
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Silke Fasterling   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht (öffentliches) | Baurecht (öffentliches) | Nachbarrecht | Öffentliches Recht | Gartenmauer | Gartenzaun | Gerätehaus | Grenzwand | Grundstücksmauer | Grundstückszaun | Mauerhöhe | Umzäunung | Zaunbau | Zäune | Zaunhöhe | Zaunrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen