Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kühlschrank möglicherweise defekt - Garantie in Anspruch nehmen


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 07.02.2012

Frage:

Ich habe mir in Dezember 2010 einen Kühlschrank gekauft, der funktioniert eigentlich gut, das Problem ist nur wenn der Kompressor fängt an zu arbeiten, dann entsteht so ein Geräusch wie knacken. Der Techniker war da, hat angeschaut, sagte es ist alles in Ordnung ,und das Geräusch kommt wahrscheinlich von Ausdehnung die Regalen bei Temperaturänderung. Das Geräusch ist aber manchmal so laut, dass mich auch beim Schlafen stört, weil ich nur eine Einzimmer Wohnung habe. Unter den "möglichen Störungen" im Benutzerinformationsbuch steht dieses knacken nicht. Die Garantiezeit ist noch nicht abgelaufen. Was kann ich am besten in dieser Situation tun?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Neben der Werksgarantie bei Neukäufen steht Ihnen die gesetzliche Sachmängelhaftung (früher: Gewährleistung) des Verkäufers zur Seite. Beides für mindestens 2 Jahre. Die Garantie des Herstellers häufig noch länger als 2 Jahre. Voraussetzung der Geltendmachung beider Rechte ist das Vorliegen eines Sachmangels. Wann genau ein Sachmangel vorliegt, bestimmt § 434 BGB: Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,

1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Zu der Beschaffenheit nach Satz 2 Nr. 2 gehören auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers (§ 4 Abs. 1 und 2 des Produkthaftungsgesetzes) oder seines Gehilfen insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung über bestimmte Eigenschaften der Sache erwarten kann, es sei denn, dass der Verkäufer die Äußerung nicht kannte und auch nicht kennen musste, dass sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in gleichwertiger Weise berichtigt war oder dass sie die Kaufentscheidung nicht beeinflussen konnte.

Danach stellt sich in Ihrem Fall die Frage, ob das von Ihnen monierte Geräusch einen Sachmangel darstellt oder zu den normalen Betriebsgeräuschen zählt, wie Ihnen der Techniker weiß machen will. Natürlich versuchen Verkäufer stets, sich mit häufig fadenscheinigen Begründungen Ihrer Verantwortung zu entziehen. Dies ist (leider) fast schon normal. Dennoch sollten Sein sich nicht beirren lassen, wenn das Geräusch außerhalb des normalen Betriebsgeräusches liegt. Dies lässt sich bei modernen Kühlschränken leicht feststellen. Denn ein funktionierendes Gerät neuester Herstellung ist im normalen Betrieb praktisch nicht hörbar. Auch ein knackendes Geräusch dürfte nicht bei Sachen der gleichen Art üblich ist. Wäre das knackende Geräusch üblich, müsste es bei allen Geräten dieser baulichen Gruppe der Fall sein. Um dies festzustellen, sollten Sie einen Gutachter oder anderen Fachmann, der nicht für den Verkäufer tätig ist, mit der Fehlerdiagnose beauftragen. Sofern Ihnen dann ein Sachmangel bescheinigt wird, muss der Verkäufer den Sachmangel auf seine Kosten beseitigen oder das Gerät an den Hersteller schicken, sofern eine Reparatur vor Ort ausscheidet. Bitte beachten Sie, dass Sie die Beseitigung des Sachmangels nicht durch eine andere Firma durchführen lassen dürfen, um sodann die Kosten vom Verkäufer zu verlangen. Sie müssen die Nacherfüllung über den Verkäufer laufen lassen. Sollte sich dieser weiterhin trotz Vorliegens eines Sachmangels weigern, sollten Sie vor Ort einen Anwalt einschalten.



Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Auto Garantie

Werkstatt ist Pflicht von Garantievereinbarung nicht nachgekommen | Stand: 14.05.2014

FRAGE: Ich bin selbständiger Transportunternehmer und hatte im Februar 2013 eine größere Reparatur an meinem Lkw. Hierbei wurde auch der Anlasser getauscht. Vor etwa 4 Monaten musste dieser Anlasse...

ANTWORT: Ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr ärgerlich ist, wenn man sich wegen einer Garantievereinbarung mit der Werkstatt ärgern muss. Um auf Ihre Frage einzugehen:Die Werkstatt müsst ...weiter lesen

Gewährleistungsfrist - defektes Gerät kommt zu spät an | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Am 27.12.2012 ging diese kaputt. Meldung an den Händler erging am 27.12. per E-Mail. Am selben Tag Rückantwort erhalten, ich soll das Gerät mit dem Retoureschein zurücksenden.Dies ta...

ANTWORT: Maßgeblich für die Beantwortung Ihrer Anfrage sind die Vorschriften der Mangelgewährleistung, §§ 437 ff. BGB, sowie jene zur Verjährungshemmung, §§ 203 ff. BGB.Kauf ...weiter lesen

Gebrauchtwagenkauf - Garantie und Gewährleistungsansprüche | Stand: 03.09.2011

FRAGE: Ich habe am 23.08.11 von einem Händler einen Gebrauchtwagen für 3.500€ gekauft. Nachdem ich ca. 1600 km gefahren bin, hat sich herausgestellt, dass der Motor sehr viel Öl verbrauch...

ANTWORT: 1. 14-tägiges WiderrufsrechtEin 14-tägiges Widerrufsrecht steht Ihnen nicht zu, da dies weder vertraglich vereinbart war noch gesetzlich vorgesehen ist. Ein solches Widerrufsrecht besteht ausschließlic ...weiter lesen

Forderung von Zahlungen die nicht im Vertrag aufgeführt sind | Stand: 04.07.2011

FRAGE: Ich habe einen Firmenleasingvertrag für meinFirmenauto abgeschlossen mit Restwertabrechnung. Nach Ablauf der Leasingzeit hat mein Mann das Fahrzeug zum vereinbarten Restwert privat gekauft. Jetz...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Nach eingehender Überprüfung der Verträge kann ich eine Pflicht 700 Euro für eine Garantie zu bezahlen, nicht erkennen.Im Kaufvertrag des Hängers steht recht ...weiter lesen

Mängel beim Gebrauchtwagen | Stand: 31.01.2011

FRAGE: Ich habe vor ca. drei wochen einen Gebrauchtwagen bei einem Händler gekauft.Vor vier Tagen fiel dann der Turbo aus und das Auto blieb stehen. Der Turbo ist gerissen sowie das Abgas Rückführungsventi...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,vorab zur Unterscheidung der gesetzlichen Gewährleistung von der Garantie: Eine Garantie hat den Vorteil, dass der Kunde nicht den Nachweis führen muss, dass ein Mange ...weiter lesen

Defekter Turbolader - Hersteller übernimmt nur die Materialkosten | Stand: 18.06.2010

FRAGE: Muss man es akzeptieren, wenn ein Autohersteller bei einem 2,5 Jahre alten Auto mit einem defekten Turbolader ausschließlich die Materialkosten übernimmt sich aber nicht an Arbeitskosten beteilige...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,In Betracht kommen bei einem Kaufvertrag stets drei Möglichkeiten, sofern ein Mangel der Kaufsache auftritt. Zum einen die Herstellergarantie bei Neufahrzeugen und daneben di ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Beamtenrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | 2 Jahre Garantie | A1 Garantie | Ersatzteilgarantie | Eurogarantie | Garantie | Garantie Gesetz | Garantieanspruch | Garantiebestimmungen | Gerätegarantie | Motorgarantie | Privatgarantie | Reparaturgarantie | Vor Ort Garantie | bring-in-Garantie

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen