Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeiten in Frankreich mit deutscher Aufenthaltsgenehmigung?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 18.10.2011

Frage:

Ich bin malischer Staatsbürger, lebe seit 02/2009 in Deutschland, bin hier verheiratet und habe jetzt eine Aufenthaltsgenehmigung mir Erwerbstätigkeit bis 03/2014 (die mir danach permanent gegeben wird). In Berlin find ich schlecht eine Arbeit (nur über Leiharbeit in den untersten Rängen der Gastronomie). Da meine malische Ausbildung (Buchhaltung) und auch mein malischer Führerschein LkW in Frankreich anerkannt wird, habe ich sehr gute Aussichten, in Frankreich eine besser bezahlte und vetragsmäßig abgesicherte Arbeitsstelle zu finden. Meine deutsche Frau selbst (Dipl.-Ing.) hat hier in Berlin einen Arbeitsvertrag befristet bis 04/2012 und würde dann ihre erneute Arbeitssuche auch auf Frankreich ausweiten. Meine Frage an Sie: Darf ich in F arbeiten und wie kann ich es anstellen, die nötige Erlaubnis zu bekommen.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-515
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Die Ihnen in Deutschland ausgestellte Aufenthaltsgenehmigung ermöglicht Ihnen eine Einreise nach Frankreich und den Aufenthalt dort bis zu 3 Monaten. Sie ermöglicht Ihnen aber nicht die Niederlassung dort und die Aufnahme einer Berufstätigkeit.

Sie können Ihre Pläne aber trotzdem realisieren, wenn Sie mit Ihrer Frau gemeinsam nach Frankreich reisen. Nach den europäischen Richtlinien haben Ehepartner aus Drittstaaten wie z.B. Mali das Recht gemeinsam mit ihren Ehepartner, der EU-Bürger ist, in jedem beliebigen Land der EU zu leben und zu arbeiten. Nach Anmeldung des gemeinsamen Wohnsitzes in Frankreich und Aufnahme einer Berufstätigkeit dort durch Ihre Ehefrau erwerben Sie einen Anspruch auf eine Aufenthaltskarte EU. Mit dieser Aufenthaltskarte, die bei Vorliegen der Voraussetzungen regelmäßig schnell erteilt wird, erwerben Sie das Recht in jedem EU-Staat gemeinsam mit Ihrer Ehefrau zu leben und zu arbeiten.

Nach 5 Jahren bleibt das Recht auch dann bestehen, wenn ihre Ehe dann nicht mehr besteht und Sie sich von Ihrer Frau getrennt haben sollten.

Damit sollte einem Umzug der Familie nach Frankreich ab 2012 nichts mehr im Wege stehen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Internationales Recht

Nutzung von Anlagen aus dem Ausland ohne Konformitätserklärung | Stand: 15.05.2015

FRAGE: Ist es statthaft nach der Betriebssicherheitsverordnung 2015 eine im Jahr 2008 in Japan hergestellte Anlage ohne Konformitätserklärung nach durchgeführter Gefährdungsbeurteilung mi...

ANTWORT: Das ist denkbar, denn die Frage, ob eine Konformitätserklärung erforderlich ist, die wieder Grundlage für die CE-Kennzeichnung ist, hängt nicht notwendig unmittelbar mit der Gefährdungsbeurteilun ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Internationales Recht

Was randalierenden Hooligans blüht
| Stand: 17.06.2016

Die Hooligan-Szene ist auch bei dieser Europameisterschaft präsent. Die Bilder von randalierenden englischen und russischen Fans gingen durch alle Medien. Wer sich in Frankreich daneben benimmt, der muss mit empfindlichen ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-515
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-515
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Internationales Recht | Beamtenrecht | Völkerrecht | Mietrecht | Arbeitnehmer | Recht | Tagesordnung | Amerikanisches Recht | Hager Apostille | internationales Privatrecht | völkerrechtlich | Kriegsrecht | völkerrecht verträge | Rotes Kreuz | Völkerstrafrecht | Kriegsverbrechen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-515
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen