Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Staatsbürgerschaft wegen Geburt in Deutschland ?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 06.04.2011

Frage:

Ich begleite in schulischen Angelegenheiten ehrenamtlich zwei Jugendliche, die mit ihrer Mutter in Deutschland wohnen und alle die kongolesische Staatsbürgerschaft haben.
Die Mutter hat wegen der Bürgerkriegssituation im Kongo vor 14 Jahren Asyl beantragt und hat die vorübergehende Aufenthaltserlaubnis.
Die Tochter ist 17 Jahre, in Kinshasa geboren und hat seit zwei Jahren die permanente Aufenthaltserlaubnis und geht auf eine weiterführende Schule. Der Junge ist 1998 in Deutschland
und hat wie die Mutter nur eine vorübergehende Aufenthaltserlaubnis.

Meine Frage ist nun, gibt es Möglichkeiten für die beiden Kinder, vor allem für den Jungen, der in Deutschland geboren ist, in naher Zukunft die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

eine Einbürgerung ist für den Jungen kurzfristig nicht in Sicht.

Die Geburt in Deutschland führt gem. § 4 Abs.3 StAG nur dann zur deutschen Staatsbürgerschaft, wenn mindestens ein Elternteil bei der Geburt seinen gewöhnlichen Aufenthalt seit 8 Jahren in Deutschland hat und über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht verfügt. Das ist zumindest bei der Mutter nicht der Fall, da sie nur ein befristetes Aufenthaltsrecht hat.

Auch die Voraussetzungen für eine Regeleinbürgerung nach §§ 8 und 10 StAG liegen derzeit schon deswegen nicht vor, da der Junge noch keine 16 Jahre alt ist und nicht über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht verfügt.

Abhilfe kann der in Kürze in Kraft tretende neue § 25a AufenthG schaffen. Danach erhalten die ausländischen Jugendlichen ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, die erfolgreich deutsche Schulen besuchen und sich in die deutsche Gesellschaft integriert haben. Sobald diese Möglichkeit besteht, sollte für den Jungen ein entsprechneder Antrag gestellt werden. Dann besteht mit dem Erreichen des 16. Lebensjahres eine Aussicht auf die deutsche Staatsangehörigkeit. Voraussetzung wäre dann aber, dass keine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs.5 AufenthG erteilt wurde, da die Zeiten auf Grund dieses Aufenthaltstitels, der von einer bestehenden Ausreisepflicht ausgeht, nicht mit berücksichtigt werden.

Deutlich günstiger sieht die Situation für die Tochter aus, da sie sowohl volljährig im Sinne des Ausländerrechts ist und über einen unbefristeten Aufenthaltstitel verfügt. Hier sollte mit den zuständigen Behörden abgeklärt werden, ob auch die weiteren Voraussetzungen für eine Einbürgerung vorliegen. Ich weise aber auch hier auf die mindestens 7 jährige Wartefrist mit einem erlaubten (nicht nur geduldetem) Aufenthalt in Deutschland hin.



Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Aufenthaltsverbot

Aufenthaltsgesetz bestimmt Aufenthaltsgenehmigung | Stand: 08.10.2014

FRAGE: SIch bin Iraner und 41 jahre alt und ledig. Ich habe ein Familienproblem, so dass ein Leben im Iran für mich nicht mehr möglich ist. Das muss bewiesen werden. Die frage ist ob ich in Deutschlan...

ANTWORT: Die Frage, ob Sie in Deutschland weiter leben können, wird abschließend im Aufenthaltsgesetz (im Folgenden: AufenthG) *1) geregelt. Als Ausländer benötigen Sie für die Einreis ...weiter lesen

Bedingungen für eine Hochzeit mit einem Mann aus Serbien | Stand: 16.09.2014

FRAGE: Ich möchte nächstes Jahr heiraten, mein zukünftiger Mann ist Serbe. Ich möchte in Deutschland heiraten, ich bin deutsche Staatsbürgerin.Wie ich nun erfahren habe, muss nach de...

ANTWORT: Nach § 4 I 1 AufenthG bedürfen Ausländer für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland grundsätzlich eines Aufenthaltstitels. Dabei setzt die Erteilung des Aufenthaltstitel ...weiter lesen

Ehegültigkeit in Deutschland und Frankreich | Stand: 13.01.2013

FRAGE: Folgender Sachverhalt: - Ich bin Deutscher, wohne in Frankreich im Grenzgebiet Deutschland/Frankreich (Elsaß) und bin somit Grenzgänger nach dem Schengener Abkommen. - Ich besitze unbegrenzt...

ANTWORT: Die Möglichkeiten eines dauernden Aufenthaltsrechtes Ihrer russischen Partnerin und ihres Kindes in Frankreich richten sich nach dem französischen Recht. Auch Frankreich ist an die Richtlinie ...weiter lesen

Abschiebung nach Ablauf von Besuchervisum? | Stand: 06.12.2012

FRAGE: Ich bin seit 1999 deutsche Staatsbürger ehemals aus der Türkei. Lebe in Berlin, zweimal geschieden (deutsche Staatsbürgerinnen) und bin zurzeit Hartz4 Empfänger.Mein Verlobte türkisch...

ANTWORT: Ich halte den Vorschlag Ihrer Verlobten für keine gute Idee.Ein Aufenthaltsrecht in Deutschland als Ehefrau eines Deutschen kann Ihre Verlobte nach einer Heirat nur dann erlangen, wenn sie diese ...weiter lesen

Aufenthaltserlaubnis für Deutschland bekommen - Arbeit aber im Ausland | Stand: 08.06.2011

FRAGE: Ich komme aus nicht-EU-Land. Im Juli 2008 habe ich Aufenthaltstitel für 3 Jahr in Deutschland bekommen und habe bei der Firma in Bayern angefangen. Ende 2009 hat meine Firma mich nach Schweden ers...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, 1. Die Nichtverlängerung der Aufenthaltserlaubnis erfolgte wohl auf der Grundlage des § 51 Abs.1 Ziff. 6 AufenthG ("wenn der Ausländer aus einem seiner Natur nac ...weiter lesen

Haben ausländische Studierende einen Anspruch auf Kindergeld? | Stand: 09.03.2010

FRAGE: 1. Können wir als ausländische Studierende die Bonuscard in Anspruch nehmen? Wir sind eine junge Familie mit einem Kind, das in Deutschland geboren wurde.2. Können wir Kindergeld in Anspruc...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,die Landeshauptstadt Stuttgart gewährt ihren Einwohnern die Bonus-card, wenn bestimmte Einkomnmensgrenzen nicht überschritten werden. Die Einkommensgrenze bei einem Paa ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.954 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Wettbewerbsrecht | Spätaussiedlerrecht | Aufenthalt Berechtigung | Aufenthaltsbefugnis | Aufenthaltsberechtigung | Aufenthaltsbestimmungen | Aufenthaltsbestimmungsrecht | Aufenthaltsbewilligung | Aufenthaltsdauer | Aufenthaltserlaubnis | Aufenthaltsgestattung | Aufenthaltsrecht | Aufenthaltsstatus | Aufenthaltstitel | AufenthG | AufenthG/EwG

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen