×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

gesetzliche Erbfolge - keine eigenen Kinder

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Bernd Beder
Stand: 15.03.2011

Frage:

Wer erbt mein Vermögen nach der gesetzlichen Erbfolge?

ich selbst - verwitwet, keine Kinder, Eltern verstorben, keine Geschwister
nächste Verwandte ist die Schwester (verh.keine Kinder) meiner Mutter, mein Vater hatte keine Geschwister
1 Stiefkind, 26 Jahre alt aus erster Ehe meines verstorbenen Mannes -diese Steiftochter hat 2 Kinder.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Bernd Beder   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,


Die gesetzliche Erbfolge richtet sich nach den sogenannten "Stämmen". Sie bestimmt sich daher nach dem in der Generationenfolge nächsten gemeinsamen Verwandten, falls keine Abkömmlinge und/oder der Ehegatte/eingetragene Lebenspartner vorhanden sind.

In Ihrem Falle sind die nächsten gemeinsamen Verwandten Ihre Großeltern mit der Folge, dass die Schwester Ihrer Mutter (Ihre Tante) als Erbin in Betracht kommt.

Mit Ihrer Stieftochter haben Sie keine gemeinsamen Verwandten, so dass insoweit kein Erbrecht besteht.

Nach Ihrer Darstellung ist also die Schwester Ihrer Mutter Alleinerbin Ihres Vermögens. Ist sie verstorben, kommen eventuell vorhandene weiter entfernte Verwandte als Erben in Betracht. Sind auch solche nicht vrohanden, erbt der Fiskus (§ 1936 BGB).



Rechtsbeiträge über Erbrecht / Erb- und Steuerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ausgleichspflicht

Partnerschaftsvertrag - sinnvoll? | Stand: 02.02.2012

FRAGE: Ich bin Deutsche und mein Lebenspartner ist Schweizer Staatsbürger. Wir leben in einer gemeinsamen Wohnung in Deutschland. Er ist ist Deutschland gemeldet, arbeitet in der Schweiz. Mein Partner is...

ANTWORT: In Ihrem Fall besteht eine so genannte nichteheliche Lebensgemeinschaft, allerdings mit der Besonderheit, dass Ihr Partner noch verheiratet ist. Nach deutschem Recht bewirkt die Eheschließung &ndash ...weiter lesen

Grundbucheintragungen - Enterbung durch Tante verhindern | Stand: 02.01.2012

FRAGE: Betreff: GrundbucheintragungenEs handelt sich um folgendes:Meine Tante (88 J.) hat mir 1995 bereits die Hälfte ihrer Eigentumswohnung (unbelastet) notarisch übertragen. Ich bin also hälfti...

ANTWORT: Durch die Übertragung des Miteigentums und die Eintragung des Miteigentumsanteils im Grundbuch haben Sie eine sichere und unentziehbare Rechtstellung erworben, die von Dritten - auch dem anderen Miteigentumsbesitzer ...weiter lesen

Erbengemeinschaft blockiert testamentarisch angeordnete Maßnahmen | Stand: 13.08.2010

FRAGE: Wie lange können drei Mitglieder einer Erbengemeinschaft die Durchführung des Testaments ohne Begründung verweigern? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, gerne beantworte ich Ihre Rechtsfrage wie folgt: 1. Grundsätzlich handelt es sich bei der Erbengemeinschaft um eine Gesellschaft Bürgerlichen Rechts. Dies bedeutet, das ...weiter lesen

Wer erbt beim Wegfall der Abkömmlinge? | Stand: 14.05.2010

FRAGE: Ich bitte um Beantwortung einer erbrechtlichen Frage.a) SituationMeine Mutter hat als Witwe (seit 1996) 1997 ein Testament verfasst, unter anderem mit folgendem Satz:Nach meinem Tod sollen meine Söhn...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Setzt ein Erblasser seine Abkömmlinge als Erben ein und fällt einer der Abkömmlinge nachträglich weg, richtet sich die Erbfolge nach der Auslegungsregel des § ...weiter lesen

Erbengemeinschaft - Unstimmigkeiten beim Immobilienverkauf | Stand: 27.04.2010

FRAGE: Mein Mann und sein Bruder haben das elterliche Reihenhaus geerbt und bilden nun eine Erbengemeinschaft. Während mein Schwager das Haus behalten und weiterhin vermieten möchte, würden mei...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Grundsätzlich bilden Ihr Mann und Ihr Schwager eine sogenannte Gesamthandsgemeinschaft, auch Erbengemeinschaft genannt. Dies bedeutet, dass jeder einzelne Nachlassgegenstand ...weiter lesen

Berechnung des Zugewinns in einer Ehe | Stand: 03.03.2010

FRAGE: Da mein geschiedener Ehemann nun die Vermögensauseinandersetzung eingeleitet hat, habe ich folgende Fragen zum Zugewinn:1.) Während unsere Ehe haben wir ein Haus gekauft, das sofort hälfti...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Zunächst berücksichtigen Sie aber bitte, dass ich anhand der Informationen den Zugewinn als solchen nicht ausrechnen kann, da mir nur die drei Faktoren (Schenkung, Auto ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Bernd Beder   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Auseinandersetzung | Auseinandersetzungsvertrag | Auskunftsrecht | Erbanfechtung | Erbanfechtungsfrist | Erbauseinandersetzung | Erbauseinandersetzungsvertrag | Erbausgleich | Erbreihenfolge | Erbschaftsfolge | Erbstreitigkeiten | Erlösauskehr | gesetzliche Erbfolge | Intestaterbfolge | Teilzwangsversteigerung | Testamentsanfechtung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen