Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vermieter betritt Grundstück ohne Erlaubnis des Mieters


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Andrea Fey
Stand: 11.01.2011

Frage:

Darf ein Vermieter das gemietete Grundstück einfach so betreten und darf er an einen Sonntag eine Wasseruhr austauschen?

Darf er ohne Anmeldung Baumaßnahmen ausüben die in meiner Tätigkeit mich und meine Frau einschränken?

Oder den Gehweg auf Baggern?

Darf er den Rasen und Pflanzen beschädigen und den Edelstahlkamin abbauen und beschädigen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,
gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen Stellung:

1.Darf ein Vermieter das gemietete Grundstück einfach so Betreten und darf er Am einen Sonntag eine Wasseruhr austauschen ?

Nein. Das Mietgrundstück darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mieters durch den Vermieter betreten werden. Denn ohne Einverständnis des Mieters macht sich der Vermieter sogar strafbar wegen Hausfriedensbruchs gem. § 123 StGB.

2.Darf er ohne Vor Anmeldung Baumaßnahmen aus üben die in meiner Tätigkeit mich und meine Frau einschenken oder den Gehweg Auf Baggern ? 

Nein, vielmehr muss der Vermieter hierzu einen Termin mit dem Mieter vereinbaren.

3.Rasen und pflanzen Beschädigen und den Edelstahl Kamin abbauen und Beschädigen?

Nein. Eine Beschädigung ist selbstverständlich unzulässig, wenn sie vermeidbar ist. Wenn die Beschädigung bei den Reparaturmaßnahmen nicht vermeidbar ist, ist der Vermieter aber immerhin für den verursachen Schaden schadensersatzpflichtig.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vermieter

Ergänzung des Mietvertrags - Rechte und Pflichten des Mieters | Stand: 03.04.2016

FRAGE: Wir wollen uns mit unserer Vermieterin nach einigem Hin und Her darauf einigen, dass sie statt 60 Euro Mieterhöhung monatlich nur 30 Euro nimmt für eine Dauer von zehn Jahren, gültig a...

ANTWORT: Die vorgenommenen Ergänzungen sind tatsächlich nur eine Ergänzung des bestehenden Mietvertrages, die übrigen Regelungen, und hierzu gehören Mietsache und Mietzins, bleiben bestehen ...weiter lesen

Mietrecht - Muss der Mieter Kosten für unnutzbare Fläche zahlen? | Stand: 23.02.2016

FRAGE: Wir wohnen mit unserer Vermieterin unter einem Dach. Wir im EG, sie im 1 OG und Dachgeschoss (also 1/3 zu 2/3).1. Das Haus ist stark mit Efeu bewuchert. Diesen möchte die Vermieterin nun entferne...

ANTWORT: Ausgangspunkt für eine etwaige Beteiligung Ihrerseits an den Kosten wäre zunächst, dass in Ihrem Mietvertrag eine Regelung bei den Betriebskosten zur Umlagefähigkeit von Gartenarbeite ...weiter lesen

Mietrecht - Darf Enkelin die Wohnung der Großeltern nach deren Auszug übernehmen? | Stand: 30.01.2016

FRAGE: Meine Tochter hilft meinen Eltern seit geraumer Zeit ambulant. Das reicht jetzt nicht mehr aus und sie will nun ganz bei den Großeltern einziehen. Falls die Großeltern mal in betreutes Wohne...

ANTWORT: Ob Sie die Wohnung Ihrer Großeltern übernehmen können, wenn Ihre Großeltern in betreutes Wohnen oder in ein Alten- und Pflegeheim müssen, kann ich nicht beantworten. Übe ...weiter lesen

Mietrecht - Darf der Vermieter gefundene Nachmieter einfach ablehnen? | Stand: 23.01.2016

FRAGE: Wir sind Mieter und haben Anfang Dezember 2015 unsere Wohnung zum März 2016 gekündigt und Bescheid gesagt, dass die Wohnung ab Mitte Januar frei sein wird. Wir ziehen wegen Familienzuwachs um...

ANTWORT: Grundsätzlich besteht kein generelles Recht, einen Nachmieter zu stellen. Die weitverbreitete Auffassung, ein Vermieter müsse spätestens einen dritten Vorschlag für einen Nachmite ...weiter lesen

Mieter sperrt sich aus - Wer übernimmt Kosten für Schließanlage? | Stand: 14.11.2015

FRAGE: Ein Mieter hat sich ausgesperrt und hat die Wohnungstür vom Schlüsseldienst aufbrechen lassen. Der Wohnungsschlüssel ist Teil einer Schließanlage für das gesamte Haus. Es wurd...

ANTWORT: Ausgehend von Ihrer Sachverhaltsschilderung hatte sich der Mieter nur ausgesperrt, der Schlüssel war quasi nicht verloren. Allerdings scheint beim Aufbrechen der zur Schließanlage zugehörig ...weiter lesen

Welche Kündigungsfristen gelten für Mieter? | Stand: 19.08.2010

FRAGE: Privater Mietvertrag vom 1.10.2000 über 60 Monate zum 30.09.2005. Kündigungsfristen 5 - 8 Jahre = 6 Kalendermonate 8 - 10 Jahre = 9 Kalendermonate über 10 Jahre = 12 KalendermonateHabe ic...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Das zum 01.09.2001 geänderte Mietrecht enthält eine Vielzahl von Übergangsvorschriften. Gemäß Artikel 229 (1) Ziff. 10 Satz 1 des Einführungsgesetze ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Beiträge zu Vermieter

Keine Heizkostennachzahlung bei rechnerischer Ermittlung des Verbrauchs
| Stand: 27.10.2015

Das Amtsgericht Stralsund hat durch Urteil entschieden, dass Vermieter keine Nachzahlung in der Heizkostenabrechnung fordern dürfen, wenn der Verbrauch des gesamten Hauses durch den Vermieter beim Versorger in den Vorjahren ...weiter lesen

Ersatzwohnung bei Eigenbedarfskündigung
| Stand: 31.08.2015

Immer häufiger landen Streitigkeiten wegen gekündigter Wohnung vor Gericht. Häufig kommt es zum Beispiel zum Streit, ob der Vermieter im Falle einer Kündigung wegen Eigenbedarfs eine andere Wohnung hätte ...weiter lesen

Die verhaltensbedingte Vermieterkündigung
| Stand: 27.07.2015

Oftmals gibt es zwischen Vermieter und Mieter Ärger. Dann will der Vermieter seinem unliebsam gewordenen Mieter kündigen. Die gesetzliche Grundlage hierfür ist §573 I1, II Nr.1 BGB. Der Vermieter kann ...weiter lesen

Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete
| Stand: 21.10.2014

Viele Mieter kennen ihre Rechte nicht oder nicht ausreichend, wenn vom Vermieter eine Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete vorgenommen wird. Der Mieter muss auf jeden Fall einer Mieterhöhung ...weiter lesen

Praktische Probleme im Zusammenhang mit der neuen EnVO 2014
| Stand: 12.05.2014

Am 21. November 2013 wurde die neue Energiesparverordnung (ENVO) 2014 im Bundesgesetzblatt verkündet und ist nun sechs Monate später, am 1. Mai 2014, in Kraft getreten. Die darin enthaltenen Vorgaben und teilweise ...weiter lesen

Erlaubnis zur Untervermietung umfasst auch Touristen als Untermieter
| Stand: 20.12.2013

Holt sich ein Mieter die Genehmigung von seinem Vermieter, dass er seine Wohnung zeitweise auch untervermieten darf, kann dem Mieter nicht gekündigt werden, weil sie an Touristen untervermietet wurde. Das hat das Landgericht ...weiter lesen

Schadensersatz: Vermieter entsorgt Schildkröte aus Keller
| Stand: 12.11.2013

Entrümpelt ein Vermieter den Keller eines Mieters eigenmächtig und entsorgt Gegenstände, so steht dem Mieter Schadensersatz zu. Das hat das Amtsgericht Hannover entschieden und einen Vermieter dazu verurteilt ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abwesenheit | Begehung | Betretungsrecht | Informationpflicht Vermieter | Mietpfandrecht | Nutzungsüberlassung | Türaufbruch | Türöffnung | Vermieterpfandrecht | Vermieterpflichten | Vermieterrecht | Vermieterschutz | Vermietrecht | Wohnungsbegehung | Wohnungsbesitzer | Zutritt | Zutrittsrecht | Begehungsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen