Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1116 Fans  und informiert euch täglich!

Vermieter betritt Grundstück ohne Erlaubnis des Mieters


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Andrea Fey
Stand: 11.01.2011

Frage:

Darf ein Vermieter das gemietete Grundstück einfach so betreten und darf er an einen Sonntag eine Wasseruhr austauschen?

Darf er ohne Anmeldung Baumaßnahmen ausüben die in meiner Tätigkeit mich und meine Frau einschränken?

Oder den Gehweg auf Baggern?

Darf er den Rasen und Pflanzen beschädigen und den Edelstahlkamin abbauen und beschädigen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
*inklusiv 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,
gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen Stellung:

1.Darf ein Vermieter das gemietete Grundstück einfach so Betreten und darf er Am einen Sonntag eine Wasseruhr austauschen ?

Nein. Das Mietgrundstück darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mieters durch den Vermieter betreten werden. Denn ohne Einverständnis des Mieters macht sich der Vermieter sogar strafbar wegen Hausfriedensbruchs gem. § 123 StGB.

2.Darf er ohne Vor Anmeldung Baumaßnahmen aus üben die in meiner Tätigkeit mich und meine Frau einschenken oder den Gehweg Auf Baggern ? 

Nein, vielmehr muss der Vermieter hierzu einen Termin mit dem Mieter vereinbaren.

3.Rasen und pflanzen Beschädigen und den Edelstahl Kamin abbauen und Beschädigen?

Nein. Eine Beschädigung ist selbstverständlich unzulässig, wenn sie vermeidbar ist. Wenn die Beschädigung bei den Reparaturmaßnahmen nicht vermeidbar ist, ist der Vermieter aber immerhin für den verursachen Schaden schadensersatzpflichtig.

    RSS-JuraFeed


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht kostenlos abonnieren RSS-JuraFeed

Interessante Beiträge zu Vermieter

Praktische Probleme im Zusammenhang mit der neuen EnVO 2014
Am 21. November 2013 wurde die neue Energiesparverordnung (ENVO) 2014 im Bundesgesetzblatt verkündet und ist nun sechs Monate später, am 1. Mai 2014, in Kraft getreten. Die darin enthaltenen Vorgaben und teilweise ...weiter lesen

Schadensersatz: Vermieter entsorgt Schildkröte aus Keller
Entrümpelt ein Vermieter den Keller eines Mieters eigenmächtig und entsorgt Gegenstände, so steht dem Mieter Schadensersatz zu. Das hat das Amtsgericht Hannover entschieden und einen Vermieter dazu verurteilt ...weiter lesen

Vermieter haftet nicht bei Schäden durch Dachlawinen
Vermieter in schneearmen Regionen können nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die durch Dachlawinen entstanden sind. Für Präventivmaßnahmen wie Schneefanggitter auf dem Dach muss ein ...weiter lesen

Muss der Mieter bei verlorenem Schlüssel Schadensersatz leisten?
Verliert ein Mieter einen ihm überlassenen Schlüssel, so ist er verpflichtet seinem Vermieter Schadensersatz zu leisten, falls er sein Verschulden nicht widerlegen kann. Das hat das Landgericht Heidelberg jetzt ...weiter lesen

Anzeige gegen Vermieter - Kündigung von Mietverhältniss nicht gerechtfertigt
Erstattet ein Mieter gegen seinen Vermieter Anzeige, kann eine vom Vermieter ausgesprochene Kündigung des Mietverhältnisses unrechtmäßig sein. Nur bei einer vorsätzlich falschen oder leichtfertig ...weiter lesen

Räumung ohne Titel: Verbotene Eigenmacht des Vermieters
Wenn ein Vermieter einen vermieteten Büroraum ohne rechtskräftigen Titel einfach räumen lässt, begeht er verbotene Eigenmacht. Der dadurch geschädigte Mieter kann vom Vermieter im Wege der einstweiligen ...weiter lesen

Vermieter kann Blumenkästen am Balkongeländer untersagen
Mieter dürfen keine Blumenkästen außen am Balkon anbringen, wenn diese die Verkehrssicherheit beeinträchtigen. Blumen an der Balkonbrüstung sind zwar grundsätzlich üblicher Mietgebrauch, ...weiter lesen

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vermieter

Vermieter verlangt Rückbau von Holzdecke die beim Einzug schon vorhanden war
Frage: Ich habe von 2009 bis Ende Mai 2013 in einer Wohnung einer Baugenossenschaft in Nürnberg gelebt. Bei meinem Einzug war im Schlafzimmer und im Flur eine Holzdecke angebracht, die der Vormieter entferne...
Antwort: Die Genossenschaft darf von Ihnen verlangen, eine vom Vormieter angebrachte Holzdecke zurückbauen zu lassen, und es könnte darin eine unverhältnismäßige Benachteiligung des Mieter ...⇒ zum vollständigen Fall

Umlage einer Modernisierung auf die Kaltmiete
Frage: Wir haben in dem uns gehörenden Mietshaus im Herbst 2012 den intakten Heizkessel gegen einen modernen, energiesparenden Brennwertkessel ausgetauscht. Wir wollen jetzt die Kosten dieser Modernisierun...
Antwort: Neben den Modernisierungskosten gleichzeitig anfallende Instandsetzungskosten sind deutlich nachvollziehbar abzugrenzen und von den angegebenen Gesamtkosten abzuziehen (Oberlandesgericht Celle am 16.03.1981 ...⇒ zum vollständigen Fall

15-monatige Kündigungssperre in Mietvertrag
Frage: Wir haben unsere Wohnung fristgerecht mit Berücksichtigung der 3 Monatsfrist gekündigt (zum 31.3.2013). Die Rückantwort des Vermieters: leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihre o.g. Kündigun...
Antwort: 1.Die Regelung des § 4 Abs.3 Mietvertrag enthält einen zeitweisen Verzicht auf die Ausübung des Kündigungsrechtes; hier für einen Zeitraum von 15 Monaten. Solche Regelungen sin ...⇒ zum vollständigen Fall

Tierhaltung in der Wohnung
Frage: Seid fast 20 Jahren bin ich Mieterin mit Hund in einer Wohnung. In der jetzigen Wohnung hatte ich einen Kolli, nach dessen Tot holte ich mir einen kleinen Bordercolli, der jetzt schon seit zweieinhal...
Antwort: Ob Tierhaltung generell in Ihrer Wohnung gestattet ist, richtet sich in erster Linie nach den Regelungen im Mietvertrag. In nahezu sämtlichen vorformulierten Mietverträgen findet sich eine entsprechend ...⇒ zum vollständigen Fall

Zwei Mieter in einer Wohnung - einer will nicht kündigen
Frage: Vor 2 Jahren haben ich und mein damals noch Freund den Mietvertrag unterschrieben. Inzwischen sind die Beziehungen kaputt gegangen, und wir mussten uns ertragen, da man laut des Vertrages die ersten ...
Antwort: Wie Sie bereits richtig vermuten, ist bei mehreren Mietern wegen der Einheitlichkeit des Mietverhältnisses eine von allen erklärte Kündigung erforderlich. Dies folgt aus § 542 BGB.Si ...⇒ zum vollständigen Fall

Welche Kündigungsfristen gelten für Mieter?
Frage: Privater Mietvertrag vom 1.10.2000 über 60 Monate zum 30.09.2005. Kündigungsfristen 5 - 8 Jahre = 6 Kalendermonate 8 - 10 Jahre = 9 Kalendermonate über 10 Jahre = 12 KalendermonateHabe ic...
Antwort: Sehr geehrter Mandant,Das zum 01.09.2001 geänderte Mietrecht enthält eine Vielzahl von Übergangsvorschriften. Gemäß Artikel 229 (1) Ziff. 10 Satz 1 des Einführungsgesetze ...⇒ zum vollständigen Fall

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
*inklusiv 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.451 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
| Stand: 30.10.2014
Herr RA Flügel hat mir mit seinen Erläuterungen sehr geholfen.Ich weiß nun, wie ich vorgehen kann, um die angestrebte Änderung der gesetzlichen Betreuung meiner Mutter zu erreichen. Nochmals vielen Dank, Herr Flügel

| Stand: 29.10.2014
Herr Dr. Rocke hat mir und meiner Frau eine gute Empfehlung im Mietrecht gegeben und verdeutlicht, dass Diplomatie im Umgang mit Vermietern häufig zielführender ist, als Konfrontation. Ein Gespräch mit dem Vermieter im Anschluss das Telefonat hat gezeigt, dass dies der richtige Weg ist. Vielen Dank.

| Stand: 28.10.2014
vielen Dank für die Beratung

Rufen Sie an:
zum Thema Mietrecht
0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
 
Vorteile der telefonischen Rechtsberatung
next prev
Verwandte Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abwesenheit | Begehung | Betretungsrecht | Informationpflicht Vermieter | Mietpfandrecht | Nutzungsüberlassung | Türaufbruch | Türöffnung | Vermieterpfandrecht | Vermieterpflichten | Vermieterrecht | Vermieterschutz | Vermietrecht | Wohnungsbegehung | Wohnungsbesitzer | Zutritt | Zutrittsrecht | Begehungsrecht

Alle Rechtsgebiete
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

Recht auf Ihrer Website Homepage Tools | NEU für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...mehr

Erfolgsaussichten Check
| Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...mehr

Jura Ticker
| Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline

Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum