Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Lärmbelästigung durch Sommerstockbahn

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 28.10.2010

Frage:

Ich wohne in Bayern in einem kleinen Dorf mit ca. 300 Einwohnern. Es ist kein reines Wohngebiet, sondern einfach dörflich geprägt. Jetzt hat die Stadt direkt vor unserem Haus in ca. 80m Entfernung eine Sommerstockbahn gebaut, die auch sehr gut benutzt wird. Am Tag lasse ich mir das auch noch eingehen, aber Abends wird im Sommer bis zum Einbruch der Dunkelheit geschossen. Ich höre das durch das geschlossene Fenster. Bei 30-35° Temperatur möchte man auch gerne mal das Fenster öffnen, vor allem in den Abendstunden, aber dann höre ich den Fernseher nicht mehr. Meine Frage wäre, wie lange darf Abends eine Sommerstockbahn betrieben werden? Rasenmähen darf man schließlich auch nur bis 20.00h.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-521
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

in Bayern hat das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen in seiner Vollzugsbekanntmachung zum Bundesimmissionsschutzgesetz vom 5.2.1998 geregelt, dass für Freizeitlärm die Sportanlagenlärmschutzverordnung sinngemäß anzuwenden ist.

Diese Verordnung beschreibt, zu welchen Tageszeiten in welchem Gebiet welche Lärmhöchstwerte gelten.

Nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass Ihr Wohngebiet als Dorfgebiet/Mischgebiet bezeichnet werden kann. In einem solchen Gebiet gelten die folgenden Grenzwerte:

Tageszeit (8 -20 Uhr; Sonn- und Feiertags 9- 13 und 15-20 Uhr 60 dB(A)
Ruhezeiten 6- 8 und 20 -22 Uhr; Sonntags 7-9, 13-15, 20-22 Uhr 55 dB(A)
Nachtzeit 22-6 Uhr bzw. Sonn- u. Feiertags 22 -7 Uhr 45 dB(A)

Sollte es sich bei Ihrem Wohngebiet um ein allgemeines Wohngebiet handeln, sind die Grenzwerte um 5 dB(A) niedriger anzusetzen.

Die Werte werden 0,5 m vor dem am stärksten betroffenen Fenster eines zum dauernden Aufenthalt bestimmten Raumes einer Wohnung gemessen. Es handelt sich hierbei nicht um Spitzenwerte, sondern gemittelte Werte, die nur von Fachleuten gemessen und berechnet werden können.

Ob der Betrieb der Sommerstockbahn von 20 -22 Uhr zulässig ist, hängt davon ab, ob in den genannten Zeiten die obigen Grenzwerte eingehalten werden. Eine absolute Regelung, dass der Betrieb solcher Anlagen nach 20 Uhr unzulässig ist, gibt es nicht.

Ich empfehle Ihnen die Gemeindeverwaltung anzusprechen und darauf hinzuweisen, dass die Lärmgrenzwerte der Sportstättenlärmverordnung überschritten werden. Sie sollten um die Durchführung einer qualifizierten Messung bitten.

Kommt die Gemeinde dieser Aufforderung nicht nach, können Sie auch auf eigene Kosten einen Gutachter beauftragen. Stellt dieser eine Überschreitung fest, können Sie den Betrieb der Anlage in diesen Zeiten gerichtlich verbieten lassen.

Leider sind die Dinge also nicht so einfach wie Sie vermutet haben. Aber ich hoffe meine Auskunft gibt Ihnen einen Überblick wie weiter zu verfahren ist. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.



Rechtsbeiträge über Baurecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Baunutzungsverordnung

Verbot der lärmintensiven Arbeiten zu Lasten eines Gewerbetreibenden | Stand: 25.09.2010

FRAGE: Ich betreibe einen Holzhandel, der ordnungsgemäß als Firma angemeldet ist. Auf meinem Grund habe ich einen Sägespaltautomat zur Brennholzverarbeitung aufgestellt. Meine Nachbarn haben sic...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, anhand der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt: Die Baunutzungsverordnung regelt unter anderem, welche Gewerbebetriebe in de ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-521
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.823 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

   | Stand: 22.03.2017
Sehr gute Beratung,auf den Punkt..

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht (öffentliches) | Baurecht (öffentliches) | Beamtenrecht | Öffentliches Recht | Bestandsschutz | Flächennutzungsplan | Gewerbemischgebiet | Oberflächenwasser | Planfeststellung | Planfeststellungsverfahren | Sanierungsgebiet | Umlegungsverfahren | Wohnbebauung | Wohngebiet | Wohnungsbaugesetz | Camping

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen