Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

In welcher Höhe werden Heizkosten bezuschusst?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Thomas Nolting
Stand: 25.10.2010

Frage:

Wir haben ein Haus 767 qm Grundstück und eine Wohnfläche von ca 120 qm. Ich arbeite halbtags und bekomme 630 € netto. Mein Mann bekommt 350 € ALG 2. Er ist 62 Jahre und  50% schwerbeschädigt und geht im August nächstes Jahr in Rente. Wir haben eine Ölheizung.
Wie hoch ist der Heizkostenzuschuß?
Wir haben auch noch 2 Kredite laufen und zahlen ca. 500 € Zinsen. Werden diese erstattet?
Darf die Behörde bei den Banken ungefragt Einsicht in unsere Akten nehmen und darf sie unser Haus fotografieren?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Leistungen für Heizung werden in tatsächlicher Höhe übernommen, wenn diese angemessen sind.
Ein bestimmter Satz an zu übernehmenden Heizkosten ist gesetzlich nicht geregelt.
Auch Kosten für die Befüllung eines Öltanks können -sofern sie angemessen sind- verlangt werden. Grundsätzlich sind daher die tatsächlich anfallenden Kosten zu tragen.

Die Schuldzinsen für die bewohnte Immobilie sind bis maximal zur Höhe der angemessenen Kaltmietkosten zu übernehmen. Welche Kaltmiete in Ihrem Landkreis/in Ihrer Stadt angemessen sind,können Sie bei dem Job-Center erfragen. Die Höhe variiert von Landkreis zu Landkreis.

Die Behörde darf nicht ungefragt Einsicht in Bankunterlagen nehmen. Die Bank darf diese Einsicht nur mit Ihrer Zustimmung gewähren, weil sie ansonsten das Bankgeheimnis verletzt. Eventuell haben Sie allerdings bei der Antragstellung eine entsprechende Freigabe unterzeichnet.

Da Sie ein Recht auf informationelle Selbstbestimmung haben, darf die Behörde auch nicht ohne weiteres Ihr Haus fotografieren. Gegebenenfalls will die Behörde allerdings auf einen Verkauf des Hauses hinwirken, wodurch Ihr Anspruch entfallen würde.



Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bankgebühren

Gewährleistungsrecht für Goldarmband aus der Türkei | Stand: 23.05.2012

FRAGE: Ich kaufte während eines Türkeiaufenthaltes ein Goldarmband (Wert 800,00 €-so die Verkäuferin - Kaufpreis 500,00 €).Zu Hause trug ich es einige Male, wobei ich es dreimal verlor...

ANTWORT: Hätten Sie das Armband in Deutschland erworben, müsste ich Ihnen unumwunden Recht geben. Hier hätten Sie in der Tat zumindest dann einen unumstößlichen Anspruch auf Reparatu ...weiter lesen

Rechtsgutachten in der Politik - Erfolgsaussicht | Stand: 30.04.2012

FRAGE: Ab wann wäre ein Rechtsgutachten in der Politik erfolgsversprechend vor Gericht, diesen Prozess zu gewinnen. Wenn eine aktive Schuld einer Regierungspartei vorliegt, wie z.B. wenn sie ein Gesetz beschließen...

ANTWORT: Ihrem angedachten Vorgehen kann unter keinen Umständen Erfolg beschieden werden. Eine entsprechende Vorgehensweise wäre aus verschiedenen Gründen untunlich.Zunächst kann ein Rechtsgutachte ...weiter lesen

Bekannter weigert sich Schulden zu begleichen | Stand: 26.04.2012

FRAGE: Ich habe am 02.06.2010 mit einem (damaligen) Freund einen Darlehensvertrag geschlossen und ihm 4500 Euro gegeben. Er hat hiervon u.a. einen PKW im damaligen Wert von 3700 Euro gekauft. Den KFZ-Brief hab...

ANTWORT: Da Sie den Darlehensvertrag ordnungsgemäß gekündigt haben, ist die Darlehensvaluta gem. §§ 280 Abs. 2, 286, 288 Abs. 1 BGB spätestens seit der Kündigung mit 5 % übe ...weiter lesen

Zuviel gezahlte Kaution zurückfordern | Stand: 23.04.2012

FRAGE: 2008: Aus einer zweier WG zieht einer der zwei Mieter aus und ich ziehe für ihn ein. Ich zahle ihm seinen Teil der Kaution aus, 1000 €, sodass seine Kaution, die beim Vermieter hinterlegt ist...

ANTWORT: Sie haben gegen den Vormieter einen Anspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung gem. § 812 Abs. 1 Satz 1, 1. Fall BGB. Denn wer durch die Leistung eines anderen auf dessen Kosten etwas ohne rechtliche ...weiter lesen

Hotel - Geld für nicht erbrachte Leistung zurück erhalten | Stand: 19.04.2012

FRAGE: Ich habe über Ostern ein Zimmer im Hotel gebucht. Das Zimmer wurde mir zum Preis von 69 Euro pro Nacht angeboten, ich habe eingewilligt. In der Reservierungsbestätigung ist festgehalten, das...

ANTWORT: Entscheidend für die Frage, ob Sie ein Doppelzimmer mit oder ohne Frühstück gebucht haben, ist letztlich die Reservierungsbestätigung. In dieser ist deutlich lesbar festgehalten: Zimme ...weiter lesen

Wirksamer Vertrag trotz nicht gewollter Zahlungsmodalitäten? | Stand: 26.05.2010

FRAGE: Ich habe Anfang Januar bei einem Internethändler ein Sportgerät mit der Zahloption "Rechnung" bestellt. Eine andere Option wäre für mich nicht in Frage gekommen und ausdrücklic...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ein Vertrag, im vorliegenden Fall ein Kaufvertrag, kommt grundsätzlich durch eine übereinstimmende Willenserklärung zustande, nämlich durch Abgabe eines Angebote ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.815 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Vereinsrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Altkredite | Bankauskunft | Bankgeheimnis | Bankvollmacht | Bearbeitungsgebühr | Finanzierungszusage | gemeinsames Bankkonto | Kreditbürgschaft | Kreditsicherung | Kreditwürdigkeit | Sparvertrag | Wechselgesetz | Wechselklage | Wechselrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen