Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Besteht ein mündlich geschlossener Vertrag?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz
Stand: 22.10.2010

Frage:

Ein Kunde sagt den Kauf einer Küche nach mehrfacher, ausführlicher Beratung mündlich zu. 1 x beim Verkäufer, 1 x beim Vorgesetzten.
Jetzt plant er doch einem anderen Angebot den Zuschlag zu geben.
Hat man eine rechtliche Handhabe?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-15
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Ich kann Ihre Frage wie folgt beantworten:

1. Zunächst stellt sich die Frage, ob bereits ein rechtlich bindender Vertrag zustande gekommen ist. Wäre dies der Fall, könnten Sie auf Vertragserfüllung (also Bezahlung des Kaufpreises und Abnahme der Küche) bestehen.

Die Zusage des Kunden ist hier mündlich erfolgt. Grundsätzlich kann einen Kaufvertrag über eine Küche natürlich auch mündlich zu Stande kommen. Eine Schriftform ist nicht vorgeschrieben, da es sich um einen gewöhnlichen Kaufvertrag handelt.

Sofern Sie mit der Argumentation, dass ein mündlicher Vertrag zu Stande gekommen sein soll, gegenüber dem Kunden auf Vertragserfüllung bestehen, tragen Sie im Streitfall auch die Beweislast dafür, dass der Vertrag tatsächlich zu Stande gekommen ist. Zweifel oder Unklarheiten hieran gehen zu Ihren Lasten.

Ich gehe davon aus, dass derartige Kaufverträge bei Ihnen in der Regel nicht mündlich sondern eben schriftlich geschlossen werden. Dies würde vermutlich ein Gericht im Streitfall als Indiz dafür sehen, dass ein Vertrag noch nicht zu Stande gekommen ist. Natürlich kann man dies rechtlich auch anders beurteilen, allerdings ist das Prozessrisiko in einem solchen Fall für Sie sehr hoch.

2. Des Weiteren stellt sich die Frage, ob der Kunde nicht möglicherweise vorvertragliche Pflichten verletzt hat, indem er eine mündliche Zusage zum Vertragsschluss gegeben hat, diese aber dann nicht eingehalten hat.

Grundsätzlich ist ein Schadensersatzanspruch aufgrund der Verletzung vorvertraglicher Pflichten möglich. Das Bürgerliche Gesetzbuch sieht hierfür eigene Regelungen vor. Allerdings kann ein solcher Anspruch nur im Wege eines Schadensersatzanspruchs geltend gemacht werden, was voraussetzt, dass ein Schaden tatsächlich entstanden ist. Ob dies so ist, kann ich Ihrem Sachverhalt leider nicht entnehmen.

Ein Schaden bestünde beispielsweise dann, wenn aufgrund der mündlichen Zusage des Kunden bereits Arbeiten an der Küche (Abbau, Verpackung oder ähnliches) vorgenommen wurden oder Ihnen selbst durch Bestellungen bei Fremdfirmen im Vertrauen auf die Zusage des Kunden Kosten entstanden wären. Der Anspruch ginge dann nicht auf Erfüllung des Vertrages sondern auf Ersatz dieser Schäden. Im Streitfall wären Sie sowohl für die entstandenen Schäden als auch für die durch den Kunden getätigte Zusage beweispflichtig.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Anspruch von Ihrer Seite aus gegen den Kunden durchaus vorstellbar ist. Allerdings müssen Sie davon ausgehen, dass ein solcher Anspruch, sei es ein Anspruch auf Vertragserfüllung oder ein Anspruch auf Schadensersatz, voraussichtlich gerichtlich durchgesetzt werden müsste. Für eine gerichtliche Durchsetzung besteht nach meinem Dafürhalten ein erhebliches Prozessrisiko, da die Beweislast in erster Linie auf Ihrer Seite liegt.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erwachsenenstrafrecht

Gewerbeanmeldung bei Vertrieb von Honig und Metwein? | Stand: 03.04.2014

FRAGE: Mein Mann ist ein Imker und hat ca. 30 Bienenvölker. Demnächst werden wir wahrscheinlich unser Bienenstand auf 50 Völker aufbauen und möchten einen Online Shop aufmachen. Wir habe...

ANTWORT: 1. Muss in dem Fall ein Gewerbe angemeldet werden? Zur Urproduktion gehören alle Tätigkeiten, die der Gewinnung sogenannter roher Naturprodukte dienen. Dazu gehört auch die Honiggewinnun ...weiter lesen

Rücktritt vom Kaufvertrag - Bearbeitungsgebühren | Stand: 17.04.2012

FRAGE: Ich habe letzte Woche einen gebrauchten Wohnwagen per Finanzierung gekauft und habe nun die Finanzierung über die Bank wie eine Leasingfirma nicht genehmigt bekommen und somit kann ich den Wohnwage...

ANTWORT: Leider haben Sie mir keinerlei Unterlagen über die geplante und gescheiterte Finanzierung übermittelt. Im Kaufvertrag ist über eine Finanzierung bis auf die Erwähnung dieses einzelne ...weiter lesen

Film download via Internet | Stand: 25.06.2011

FRAGE: Film-download aus dem Internet.Hierbei nach dem öffnen festgestellt, daß es sich um hochgradig illegales Material handelt. (Kinder)Filme wurde alle sofort gelöscht.Wie verhalte ich mic...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Frage dreht sich um einen Film-Download aus dem Internet. Sie haben nach dem Öffnen der Datei festgestellt, dass es sich um einen illegalen Film handelt. Den Film habe ...weiter lesen

Die Bedeutung der Pfandkehr im Zivilprozess | Stand: 10.01.2011

FRAGE: Beim Bau des Wohnhauses meiner Tochter entstanden Baumängel. Der Bauunternehmer wurde verklagt, meine Tochter erhielt Recht und damit einen Titel. Der Bauunternehmer übertrug noch währen...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,zunächst möchte ich Ihnen mitteilen, dass mir die Vorgehensweise der von Ihnen beschriebenen Art durchaus sehr bekannt ist, insbesondere bei Baufirmen, aber auch bei anderen ...weiter lesen

Hausfriedensbruch durch nächtlichen Besuch eines Freundes in betrunkenem Zustand? | Stand: 28.04.2010

FRAGE: Zwei Betrunkene gehen an einem Haus einer ihnen bekannten Person vorbei (ca. 23 Uhr). Die Tür steht weit offen, aber offensichtlich versehentlich. Der Betroffene behauptete hinterher sie stand nu...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Der Hausfriedensbruch ist in § 123 StGB geregelt und ist bereits dann erfüllt, wenn in Ihrem Fall in die Wohnung eines anderen, widerrechtlich eingetreten wird, ohne ein ...weiter lesen

Verjährung von Forderungen der Banken | Stand: 25.03.2010

FRAGE: Ich wollte bei der Bank ein Konto eröffnen. Vor vielen Jahren (10 Jahre, vielleicht ein oder zwei Jahre mehr oder weniger) hatte ich bereits mit meinem Ex-Mann ein Konto dort.Nun verweigert man mi...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt: 1. Gemäß § 195 BGB beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre. Sie beginnt nach § 19 ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Strafrecht
Interessante Beiträge zu Erwachsenenstrafrecht

Haftung für Fouls in einem Fußballspiel
| Stand: 05.12.2016

Die aktive Teilnahme an einem Fußballspiel im Verein ist nicht ungefährlich. Natürlich gibt es in jedem Match Fouls. Deren Ahndung obliegt selbstverständlich dem Schiedsrichter. Grobe Regelverstöße ...weiter lesen

Was bei der Reise zur EM in Frankreich wichtig ist.
| Stand: 00:00:00

Nach den Anschlägen von Paris am 13. November 2015 verhängte der französische Präsident Hollande den Ausnahmezustand. Dieser gilt in ganz Frankreich auch während der Europameisterschaft. Das bedeutet ...weiter lesen

Bundesgerichtshofs zur Strafbarkeit von Abo-Fallen im Internet
| Stand: 20.10.2014

Sehr häufig gibt es Streit über den wirksamen Abschluss von Verträgen im Internet. Verbraucher fühlen sich insbesondere dann getäuscht, wenn sie Seiten benutzen, deren Mehrwert zweifelhaft ist und ...weiter lesen

Warnwestenpflicht ab dem 1. Juli 2014
| Stand: 01.07.2014

In weiten Teilen Europas ist sie für private Autofahrer bereits Pflicht und ab dem 1. Juli 2014 müssen auch deutsche Autofahrer die Warnwestenpflicht beachten. Alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse ...weiter lesen

Wildfliegen: Ewiger Konflikt zwischen Modellpiloten und Jägern?
| Stand: 22.04.2014

Wildfliegen ist die Alternative zum im Verein organisierten Modellflug. Damit ist nicht unbedingt illegales „Schwarzfliegen“ gemeint – vielmehr jener, der legal ohne jeglichen bürokratischen Aufwand ...weiter lesen

Geschwindigkeitsbegrenzungen an Feiertagen
| Stand: 15.11.2013

Geschwindigkeitsbegrenzungen mit dem Zusatz "Mo.-Fr. 6.00-18.00 Uhr" gelten auch an gesetzlichen Feiertagen, die auf einen Wochentag fallen. Das hat das Oberlandesgericht Brandenburg mit Beschluss vom 28.05.2013, Az. (2Z) ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-15
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-15
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Bestrafung | Doppelbestrafung | Mehrfachbestrafung | Rechtsfolge | regelmäßige Verjährung | Strafantritt | Strafaufschub | Strafbarkeit | Strafbemessung | Strafen | Straffälligkeit | Strafhöhe | Strafkatalog | Strafmaß | Strafmilderung | Wiederholungstäter | nulla poena sine lege

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-15
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen