Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterhalt und Sorgerecht nach der Trennung


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Florian Wehner
Stand: 11.10.2010

Frage:

Ich bin seit einiger Zeit mit einer Frau zusammen, die zur Zeit noch verheiratet ist (seit 17 Jahren). Sie hat drei Kinder 17, 14, und 12. Bei einer Trennung sollen die Kinder beim Vater bleiben. Der Vater macht zur Zeit eine Umschulung (bis Herbst 2011). Meine Frage lautet nun, kann meine Freundin einfach so gehen, während ihr jetziger Mann noch auf einer Umschulung ist? Welche Konsequenzen hätte das? Denke da an Unterhalt oder Jugendamt.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

1. Grundsätzlich haben die Eheleute bezüglich der gemeinsamen Kinder auch das gemeinsame Sorgerecht, treffen also wesentliche Entscheidungen gemeinsam.
Bezüglich des Aufenthaltsbestimmungsrechts ist es anders: Hier ist maßgeblich das Kindeswohl; von Gesetzes wegen bekommt derjenige Elternteil das Aufenthaltsbestimmungsrecht über die Kinder, der am Besten ihre Betreuung gewährleisten kann; das ist aus beruflichen Gründen meist die Mutter.

2. Sind sich die Eheleute aber darüber einig, dass die Kinder beim Vater bleiben sollen, wird sich der Staat da nicht einmischen, es sei denn, die Kinder werden vernachlässigt und das Jugendamt erfährt davon. Inwieweit daher der Vater im Rahmen seiner Umschulungsmaßnahme sich um die drei Kinder kümmern kann - zumal mindestens zwei davon sicher noch einer wenigstens begleitenden schulischen Betreuung bedürfen - kann ich aus Ihrer Schilderung nicht beurteilen; ungewöhnlich ist dies in jedem Fall. Letztendlich würde ein Richter - oder das Jugendamt - natürlich auch die Kinder fragen, bei wem sie bleiben wollen. Und natürlich käme es auf die Einkommensverhältnisse an.

3. Die Kindesmutter muß in jedem Fall den sogenannten "Barunterhalt" für die Kinder nach Maßgabe der "Düsseldorfer Tabelle" aufbringen, das sich nach ihrem Einkommen richtet. Ferner - etwa bei Ganztagesbetreuung hinsichtlich der Gebühren -vermehrte Bedürfnisse. Hinzukommt möglicherweise Ehegattenunterhalt an den Ehemann in Form von Betreuungsunterhalt, da dessen Verdienst durch die Umschulungsmaßnhame sicher nicht groß sein wird. Es ist also damit zu rechnen, dass hier auf die Kindesmutter erhebliche finanzielle Aufwendungen zukommen werden.

Möglicherweise wäre eine bessere Lösung, wenn Ihre Freundin eins oder zwei Kinder zu sich nimmt, sofern eine Trennung den Geschwistern zumutbar ist.



Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Taschengeldgesetz

Unterhaltspflicht Kind- abgebrochene schulische Ausbildung | Stand: 21.08.2011

FRAGE: Ich habe einen Sohn, (geb. 25.10.1994), aus 1. Ehe für den ich unterhaltsverpflichtet bin. Mein Sohn hat im Sommer letzten Jahres (2010) die mittlere Reife abgelegt, und ist danach auf eine berufsbildend...

ANTWORT: Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d. h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichtig, und zwar bis zum Ende eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses ...weiter lesen

Volljährige Kinder - wann besteht Unterhaltspflicht? | Stand: 26.07.2011

FRAGE: Ich bin geschieden und habe 3 Kinder im Alter von 30, 28 und 26 Jahren.Meine älteste Tochter hat vor 3 Jahren ihr Studium abgeschlossen und steht auf eigenen Beinen, zurzeit unterstütze ich si...

ANTWORT: Die Unterhaltspflicht der Eltern gegenüber ihren volljährigen Kindern erlischt nach Beendigung der ersten Ausbildung und im Regelfall spätestens nach Beendigung des 27. Lebensjahres, e ...weiter lesen

Wie lange muss man Unterhalt zahlen ? - Studium, Ausbildung | Stand: 12.05.2011

FRAGE: Meine Tochter wird im nächsten Jahr im Alter von 18 Jahren ein Studium beginnen,ich bin unterhaltspflichtig. Ein Teil meines Einkommens ist schwankend da ich neben meiner angestellten Tätigkei...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, Anhand der von Ihnen gemachten Angaben ist eine genaue Berechnung des Unterhalts noch nicht möglich. Sie erhalten deshalb von mir mit gesondertem Email einen Fragebogen, de ...weiter lesen

Berechnung des Volljährigenunterhalts | Stand: 29.06.2010

FRAGE: Frage zum Bafög und Kindergeld: Mein Sohn studiert seit Oktober 2009 Jura in Halle/Saale und hat zum Sommersemester 2010 erfolgreich Bafög beantragt. Ich lebe von seiner Mutter getrennt. Er wohn...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Berechnung des Volljährigenunterhalts Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d.h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichti ...weiter lesen

Ausbildungsunterhalt für ein 28-jähriges Kind | Stand: 23.06.2010

FRAGE: Meine Tochter ist 28 Jahre alleinerziehend (Tochter 4 Jahre) und wohnt seit 10 Jahren nicht mehr bei mir. Sie hat keine abgeschlossene Ausbildung. Sie hat in den letzten Jahren mehrere Jobs gehabt, abe...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Fragestellung: Volljährigenunterhalt, Ausbildungsunterhalt für 28-jähriges KindMit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d.h. beide Elter ...weiter lesen

Kindes- und Ehegattenunterhalt sowie der Anspruch auf Kindergeld | Stand: 28.04.2010

FRAGE: Wieviel Unterhalt muß ich für meine Frau und meine Tochter bezahlen? Wer bekommt das Kindergeld?Bin seit 3 Wochen geschieden und arbeitslos. Getrennt lebend seit Sep. 09. Seit Jan. 10 Lohnsteuerklass...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Anhand Ihrer Angaben lässt sich sicher bestimmen, dass Sie für die Tochter Nr. 2 Kindesunterhalt in Höhe von 334 € zu bezahlen haben. Dies ergibt aus der Düsseldorfe ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Zivilrecht | Gesetz zur beschleunigung fälliger Zahlungen | Privatisierungsrecht | Rabattgesetz | Reklamationsrecht | Schuldrechtsreform | Stiftungsrecht | Verbraucherrecht | Verbraucherschutzgesetz | Vertragsrecht | Wahlrecht | Zivilgesetzbuch | gesetzliche Bestimmung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen