Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Urheberrecht bei der Veröffentlichung von Bildern im Internet


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Christophe Kabambe
Stand: 03.09.2010

Frage:

Ich möchte eine eigene Homepage aufbauen, in der ich meine Leistungen als freiberuflicher Stadtführer oder zu Führungen mit dem Rad und Wanderungen in der Umgebung anbieten möchte. Da ich die Homepage mit Bildern aufbauen möchte, die ich selbst fotografiere - wie die Ansicht von Dresden oder den Wanderweg im Elbtal oder eine schöne Aussicht wie die Radebeuler Weinberge - brauche ich dazu eine Einwilligung, dass ich ungehindert die Bilder nutzen kann.
Wenn ich auf einen Link verweisen möchte, brauche ich dazu die schriftliche Einwilligung oder reicht eine mündliche?
Und wo kann das alles nachgelesen werden?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,
Ich möchte Ihre Fragen wie folgt beantworten:

1. "Da ich die Homepage mit Bildern aufbauen möchte die ich selbst fotografiere -wie die Ansicht von Dresden oder den Wanderweg im Elbtal oder eine schöne Aussicht wie die Radebeuler Weinberge - brauche ich dazu eine Einwilligung, dass ich ungehindert die Bilder nutzen kann."

Fotos, die in der freien Natur sind grundsätzlich nicht genehmigungspflichtig. Sie können also Wanderwege unproblematisch fotografieren. Fotografien der Radebeuler Weinberge sind grundsätzlich nicht genehmigungspflichtig, sofern sie von öffentlich zugänglichen Wegen oder Plätzen aus fotografiert werden.

Gebäude und Denkmäler sind zwar urheberrechtlich geschützt, §59 Urhebergesetz (Stichwort: "Panoramafreiheit") gestattet jedoch ausdrücklich, dass Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Graphik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Dies gilt auch für Bauwerke. Nicht umfasst von §59 UrhG sind allerdings Fotografien, die unter Verwendung von Hilfsmitteln (z.B. Leitern, Fotografie von einem anderen Gebäude her etc.) entstanden sind.

Sofern in Ihren Aufnahmen Personen abgebildet werden, haben diese grundsätzlich ein Recht am eigenen Bild und müssen es nicht dulden, dass Abbildungen ohne ihre Genehmigung veröffentlicht werden. Werden Personen jedoch als Beiwerk neben einer Landschaft oder anderen Örtlichkeiten abgebildet, ist eine Bildnisveröffentlichung jedoch ohne ihre Einwilligung zulässig, §23 Kunsturhebergesetz. Die abgebildeten Personen dürfen jedoch nicht den Blickfang der Aufnahme darstellen. Ich empfehle, dass Sie im Zweifel Personen, die auf Ihren Fotografieren identifizierbar sind, um deren Erlaubnis bitten, um möglichen Problemen vorzubeugen.

2. "Wenn ich auf einen Link verweisen möchte, brauche ich dazu die schriftliche Einwilligung oder reicht eine mündliche?"

Grundsätzlich sind Verlinkungen auf Internetseiten Dritter ohne Zustimmung des Dritten möglich. Der Bundesgerichtshof hat in seiner sogenannten Paperboy-Entscheidung festgestellt, dass das Setzen von sogenannten Deep Links nicht gegen die urheberrechtlichen Befugnisse der verlinkten Anbieter verstößt. Dies gilt umso mehr für die Weiterleitung auf die Seiten Dritter.

Bitte beachten Sie, dass Sie unter Umständen für Inhalte, auf die Sie verweisen, haftbar gemacht werden können.

3. "Und wo kann das alles nachgelesen werden?"
Panoramafreiheit: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__59.html
Personen als Beiwerk: http://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/__23.html
Paperboy-Entscheidung des BGH: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Sort=3&Datum=2003&Art=pm&anz=96&pos=0&nr=26553&id=1058712084.84



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Leitklasse

Verfassen eines Buches - Dürfen Namen und Bilder von Personen mit ins Buch ? | Stand: 04.04.2011

FRAGE: Medienrecht, Nennung von Personennamen in einer Biografie und Umgang mit Fotos in diesem Zusammenhang ...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ich darf mir erlauben, Ihre Frage wie folgt zusammenzufassen:Sie möchten eine Biografie veröffentlichen und haben hierzu verschiedene rechtliche Fragen. Sie möchte ...weiter lesen

Filmdownload im Filesharing Portal - Drohen ernste Konsequenzen? | Stand: 07.01.2011

FRAGE: Ich bin wegen des Downloads eines Film im Filesharing abgemahnt worden. Ich habe eine modifizierte Unterlassungserklärung geschickt. Nach mehreren Zahlungsaufforderungen, denen ich nicht nachgekomme...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ich kann Ihre Frage wie folgt beantworten.Ich unterstelle hier als unstreitig, dass Sie den Film downgeloadet haben, dass Sie ja eine Unterlassungserklärung abgegeben haben ...weiter lesen

Filesharing und damit verbundene Kosten wegen Urheberrechtsverletzungen | Stand: 05.12.2010

FRAGE: Mit Datum 30.11.10 erhielt ich ein Schreiben der Kanzlei N.:"Firma L. wegen unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke"... "Gegenstand unserer Beauftragung ist die im Rahmen des Netzwerke...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,die Kanzlei N. u.a. ist hinlänglich bekannt im Rahmen des Abmahngeschäfts, bei dem sich seit Jahren die Frage stellt, ob es den Betreibern tatsächlich um den Urheberschut ...weiter lesen

Abwehrmöglichkeiten bei geschäftsschädigendem Verhalten Dritter | Stand: 19.08.2010

FRAGE: Mein Mann und ich haben seit April einen Imbisswagen das Geschäft lief gut. Bis vor ca. 8-10 Wochen ein heftiger Streit zwischen meinem Mann und meinen Schwiegervater war. Nachdem mein Schwiegervate...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Fragestellung: Abwehrmöglichkeiten bei geschäftsschädigendem Verhalten Dritter; hier: SchwiegervaterI. Strafrechtlicher AspektSofern die Äußerungen Ihre ...weiter lesen

Lärmbelästigung der Nachbarn durch einen Kindergarten | Stand: 29.06.2010

FRAGE: Wir haben zwei Probleme mit unserer Nachbarschaft:1. Direkt nebenan befindet sich ein Kindergarten. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass man einen gewissen Geräuschpegel akzeptieren muss, Kinder sin...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Ausführungen machen deutlich, dass Sie sich durch die intensive Nutzung der angrenzenden Nachbargrundstücke nachhaltig gestört fühlen. Ich werde im folgende ...weiter lesen

Abmahnung wegen unerlaubtem Herunterladen von Musikdateien | Stand: 29.03.2010

FRAGE: Ich habe am 26.03.2010 eine Abmahnung erhalten (Tauschbörse) wegen Download eines Liedes - Vertragsstrafe 5001, 00 Euro. Vergleichsbetrag 350,00 Euro. Frist 05.04 2010. Wie hoch wären die Koste...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Ihre Unterlagen habe ich mit Dank erhalten. Die Kanzlei ist hinlänglich bekannt im Rahmen des Abmahngeschäfts, bei dem sich seit Jahren die Frage stellt, ob es den Betreiber ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht
Interessante Beiträge zu Leitklasse

Bundesgerichtshof verschärft Prüfpflichten für Rapidshare
| Stand: 05.09.2013

Der Filehoster Rapidshare muss in Zukunft mit Suchmaschinen aktiv nach Urheberrechtsverletzungen auf seinem Dienst ermitteln. Mit diesem Urteil des Bundesgerichtshofs unterliegt der Online-Speicherdienst im jahrelangen ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Patent-, Urheber-, Markenrecht | Anmeldepflicht | Anmeldung | Dienstleistungsklassen | Harmonisierungsamt | Markenklassen | Schutzdauer | Titelschutzanzeige | Unterlassungserklärung | Warenklassen | GEMA Gebühren | GEMA | Nizzaer Klassifikation | Internet Unterlassungserklärung | Modifizierte Unterlassungserklärung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen