Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Visaerteilung für ein Besuchsvisum in Ägypten

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 30.07.2010

Frage:

Ich möchte ein informelles Einladungsschreiben per Fax nach Ägypten schicken, welches einem Antrag auf Erteilung eines Schengen-Visums beigefügt werden soll. Ich bin kein Familienmitglied des Antragsstellers. Reicht es aus, wenn ich mich in diesem Schreiben verpflichte, die Reisekosten und die Lebenshaltungskosten während des Aufenthaltes zu tragen und eine Unterkunft zur Verfügung stelle. Als Sicherheit kann ich eine Kopie der Auszahlung meiner Lebensversicherung beifügen, sowie einen Kontoauszug.
Gibt es evtl. ein Musterschreiben?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

wie problemlos eine Visaerteilung für ein Besuchsvisum in Ägypten ist, ist in erster Linie abhängig von der sozialen und beruflichen Stellung des eingeladenen Ägypters.

Variante 1: Der Ägypter verfügt über ausreichendes Einkommen /Vermögen seinen Aufenthalt in Deutschland selbst finanzieren zu können

In diesem Fall reicht die Übersendung eines Einladungsschreibens. Das Einladungsschreiben muss neben dem lesbaren Namen und der Adresse des Einladenden dessen Telefonnummer enthalten. Weiter müssen Angaben zur Unterkunft in Deutschland gemacht werden. Formvorschriften für dieses Einladungsschreiben gibt es nicht. Musterschreiben kann es nicht geben, da jede Einladung einen individuellen Hintergrund (z.B. beruflich-wirtschaftlich, persönlich, verwandtschaftlich) hat.

Es ist dann Aufgabe des Ägypters die Finanzierung des Aufenthaltes in Deutschland durch eigene Finanzmittel nachzuweisen.

Variante 2: Der Ägypter verfügt nicht über genügend Eigenmittel

In diesem Fall muss der deutsche Einladende eine Verpflichtungserklärung nach §§ 66 - 68 AufenthG abgeben. Bei der Verpflichtungserklärung handelt es sich um eine vor der deutschen Ausländerbehörde förmlich abgegebene unbegrenzte Bürgschaft mit der der deutsche Einladende alle Kosten übernimmt, die durch den Ausländer in Deutschland entstehen. Reist der Ausländer nicht wie vorgesehen aus, fallen darunter z.B. auch zukünftige Kosten der Sozialhilfe, der Krankenversorgung oder die Kosten einer Abschiebung. Die Verpflichtungserklärung geht damit über Unterkunftskosten, Reisekosten und Verpflegung weit hinaus.

Da hierbei erhebliche Kosten anfallen können, werden nur Verpflichtungserklärungen von Personen akzeptiert, die über ein ausreichendes laufendes Einkommen verfügen, dessen Höhe vom Familienstand und eventuellen Unterhaltsverpflichtungen abhängig ist. Die Auszahlungskopie einer Lebensversicherung oder ein Bankauszug reichen dazu im Regelfall nicht aus. Notwendig ist der Nachweis ausreichender laufender Einnahmen.

Einen Vordruck für die Verpflichtungserklärung gibt es nur bei den Ausländerämtern wo diese Erklärung auch im Beisein eines Beamten zu unterzeichnen ist.

Letztlich muss der Ägypter der Botschaft durch Angaben zu seiner sozialen und wirtschaftlichen Verwurzelung in Ägypten glaubhaft machen, dass er nach Ägypten zurückkehren wird. Dazu gehören z.B. Angaben zum Bestand eines Arbeitsverhältnisses, zur familiären Situation und zu den Vermögensverhältnissen. Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen individuellen Situation.

Ich hoffe Ihnen damit die notwendigen Informationen gegeben zu haben und weise ausdrücklich darauf hin, dass eine Verpflichtungserklärung nur dann abgegeben werden sollte, wenn man sich 150 %tig sicher sein kann, dass die Einladung von dem Ausländer nicht mißbraucht wird. Die Folgen der Verpflichtungserklärung können ansonsten existenzgefährdend werden.



Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Besuchervisa

Besuchsvisum für im Ausland lebende Deutsch mit ausländischen Ehegatten | Stand: 26.04.2015

FRAGE: Meine Frau (Philippinischer Pass) und ich (Deutsch) leben zusammen in Dubai.Wir haben letztes Jahr in Dänemark geheiratet. Dänische Urkunde in 5 Sprachen, inkl Deutsch + Apostille liegt vor.Ic...

ANTWORT: 1. Anspruch auf Visumserteilung ich möchte vorwegschicken, dass es aufenthaltsrechtlich einen Unterschied macht, ob ein Visum beantragt wird oder eine Aufenthaltserlaubnis. Der Unterschied besteh ...weiter lesen

Anspruch auf Touristenvisum für kubanischen Bekannten | Stand: 23.01.2013

FRAGE: Unter großen Schwierigkeiten und mit viel zeitlichem und finanziellem Aufwand war es mir zweimal in 7 Jahren gelungen, meiner Bekannten aus Kuba ein Touristenvisum für Deutschland zu beschaffen...

ANTWORT: Die Frage, ob ein Anspruch auf Erteilung eines Visums besteht, richtet sich nach § 6 AufenthG *1) in Verbindung mit Art. 1 des Schengener Durchführungsübereinkommen (SDÜ) und dem Visakode ...weiter lesen

Wahrscheinlichkeit Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten | Stand: 16.01.2013

FRAGE: Meine Ehefrau, wir sind seid November verheiratet, ist russische Staatsbürgerin. Bis jetzt haben wir alles nach den Willen der Ausländerbehörde erledigt, wir haben in Deutschland geheirate...

ANTWORT: Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass mit Ansicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die angedachte Vorgehensweise nicht funktionieren wird. Dies begründet sich folgendermaßen.Grundsätzlic ...weiter lesen

Abschiebung nach Ablauf von Besuchervisum? | Stand: 06.12.2012

FRAGE: Ich bin seit 1999 deutsche Staatsbürger ehemals aus der Türkei. Lebe in Berlin, zweimal geschieden (deutsche Staatsbürgerinnen) und bin zurzeit Hartz4 Empfänger.Mein Verlobte türkisch...

ANTWORT: Ich halte den Vorschlag Ihrer Verlobten für keine gute Idee.Ein Aufenthaltsrecht in Deutschland als Ehefrau eines Deutschen kann Ihre Verlobte nach einer Heirat nur dann erlangen, wenn sie diese ...weiter lesen

Besuchsvisum für ausländischen Studenten | Stand: 23.11.2012

FRAGE: Ich habe einen jungen Mann eingeladen nach Deutschland zu kommen um andere Kulturen kennen zu lernen. Leider wurde ihm das Visum nicht erteilt. Jetzt gibt es ja noch das Remonstrationsverfahren. Könnte...

ANTWORT: Das richtige Rechtsmittel gegen die Ablehnung des beantragten Visums ist in der Tat die Remonstration. Dabei handelt es sich um eine Art Widerspruchsverfahren, indem Sie Ihre Rechtsauffassung darlege ...weiter lesen

Kann ein Sprachvisum verlängert werden? | Stand: 05.07.2010

FRAGE: Meine Freundin aus der VR China hat im Herbst 2009 in Frankfurt ohne Probleme ein Sprachvisum erhalten, nachdem sie 1 Jahr lang als Au-pair in Hannover gearbeitet hatte. Alle Nachweise (finanzielle Absicherung...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,nach den Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zum Aufenthaltsgesetz soll eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke eines Sprachkurses längstens bis zu einer Gesamtgeltungsdauer vo ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Sozialrecht | Spätaussiedlerrecht | AufenthG | Ausweisung | Besuchsvisum | Geschäftsvisum | Schengenvisum | Sprachvisum | Studentenvisum | Touristenvisum | Transitvisum | Visakontrolle | Visum für Studienzwecke | Visumverlängerung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen