Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Chancen auf Erteilung einer Beibehaltungsgenehmigung

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 20.07.2010

Frage:

Meine Tochter S. lebt schon seit ca. 8 Jahren in den USA und hat den Antrag auf Erteilung einer Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit gestellt. Die Anträge sind auch schon in Bearbeitung. Die Begründungen auf deutscher Seite sind ausreichend. Die Begründungen auf amerikanischer Seite sollten noch ergänzt werden. Können Sie uns hier unterstützen? Lt. Aussage muß ersichtlich sein, warum es unumgänglich ist die amerikanische Staatsangehörigkeit anzunehmen.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Ihre Frage kann ich in rechtlicher Hinsicht wie folgt beantworten:

Nach den allgemeinen Verwaltungsvorschriften zum Statsangehörigkeitsrecht kann eine Beibehaltungsgenehmigung erteilt werden, wenn der Antragsteller den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit anstrebt, um erhebliche Nachteile zu vermeiden oder zu beseitigen, die bei einer Einbürgerung die Hinnahme der (unerwünschten) Mehrstaatigkeit rechtfertigen würde. Darunter sind erhebliche Nachteile insbesonderer wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art zu verstehen. Die Beseitigung der allgemein üblichen Nachteile für fremde Staatsangehörige (z.B. fehlendes Wahlrecht) reicht dazu gerade nicht aus.

Die Voraussetzungen wären damit z.B. dann gegeben, wenn ein in Aussicht stehender Arbeitsplatz nur von einem Angehörigen des neuen Staates besetzt werden kann (z.B. Beamte) oder der Erwerb wirtschaftlich notwendiger Grundstücke nur durch Staatsangehörige erfolgen kann.

Als Beispiele für konkrete Erleichterungen/ Beseitigung konkreter Nachteile können genannt werden:
- im Erb- oder im Steuerrecht
- Nachteile bei Erwerb oder Verkauf von Immobilien,
- bei der Gewährung von Sozialleistungen
- in der Ausbildung oder bei der Berufsausübung,
- für Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre tätig sind,
- bei geschäftlichen Beziehungen (z.B. bei staatlichen Aufträgen),
- Engagement in der örtlichen Gemeinschaft

Das bedeutet, dass Sie der Botschaft konkret (= Vorlage von Unterlagen !) nachweisen müssen, welche gravierenden Nachteile für Sie durch die Annahme der amerikanischen Staatsbürgerschaft beseitigt werden.

Da ich Ihre persönlichen Verhältnisse nicht kenne, liegt es nun an Ihnen die entsprechenden Gründe zu benennen. Da es sich um eine Ermessensentscheidung handelt, kann auch pauschal nicht sicher vorausgesagt werden, welche Begründung der Botschaftsmitarbeiter akzeptiert.



Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beibehaltungsgenehmigung

Möglichkeit eine Abschiebung nach Pakistan zu verhindern? | Stand: 17.12.2016

FRAGE: Ich bin Asylhelfer in Bayern. Eine Familie hier besteht aus zwei Pakistani Eltern, die seit 1981 in Libyen als legalen Immigranten lebten und ihren in Libyen geborenen drei Kindern die jetzt alle übe...

ANTWORT: Ihrer Frage entnehme ich, dass die Kinder einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt haben, der jetzt zumindest in einem Fall abgelehnt worden ist. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass sich nach Ihre ...weiter lesen

Ausländerrecht: Voraussetzungen für einen Passersatz | Stand: 03.02.2016

FRAGE: Ich bin 28 Jahre alt, lebe seit 25 Jahren in Deutschland und bin russischer Staatsbürger. Ich bin im Besitz eines Reiseausweises für Ausländer{ (also eines Passersatzes) der BRD, der a...

ANTWORT: Die Voraussetzungen für die Ausstellung eines Reiseausweises für Ausländer sind in den §§ 5 ff AufenthV niedergelegt. Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass eine Verlängerun ...weiter lesen

Weder deutsches noch franzözisches Konsulat kümmert sich um Visum | Stand: 10.09.2013

FRAGE: Meine Frau (Dominikanerin) war heute bei der französischen Botschaft, um ihr Visum zu erhalten. Ihr wurde erklärt, dass die franz. Botschaft nicht zuständig sei, weil ich Deutscher bin...

ANTWORT: Der Schlüssel zur Antwort auf Ihre Frage der Zuständigkeit für die Visumserteilung Ihrer Ehefrau ist das völkerrechtliche Territorialitätsprinzip. Das Territorialitätsprinzi ...weiter lesen

Chancen eines Ausländers in Deutschland bleiben zu dürfen | Stand: 28.02.2013

FRAGE: Ich habe einen türkischen Freund, der hat eine Deutsch-Türkin geheiratet und ist nach Deutschland gekommen. Er hat jetzt ein befristetes Visum und kann im September 2014 den Deutschen Pass bekommen...

ANTWORT: In der Tat sind die Aussichten Ihres türkischen Bekannten gut in Deutschland bleiben zu können.Bisher beruht sein Aufenthaltsrecht auf der Ehe mit einer deutschen Staatsbürgerin. Wird di ...weiter lesen

Aufenthaltserlaubnis nach erfolgreichem Studium | Stand: 05.02.2013

FRAGE: Ich habe im Jahr 2005 mein Studium bei der Uni angefangen und im 2011 mit Diplom abgeschlossen. Als Studentin im Jahr 2007, 2008, 2009 als Praktikantin Vollzeit insgesamt 1 Jahr gearbeitet, in 2009/201...

ANTWORT: Die für Sie entscheidende Vorschrift zur schnellen Erlangung eines Niederlassungserlaubnis ist § 18b AufenthG, die die Absolventen deutscher Hochschulen privilegiert:§ 18b Niederlassungserlaubni ...weiter lesen

Kann die Kindesmutter ausgewiesen werden wenn der Ehemann zu wenig verdient? | Stand: 28.02.2010

FRAGE: Ich bin deutscher Staatsbürger, und seid 5 Jahren verheiratet. Meine Frau ist kroatische Staatsbürgerin. Wir haben mittlerweile 2 Töchter im Alter von 4 und 6 Jahren. Beide Töchte...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandantin,das Aufenthaltsrecht von Ehegatten deutscher Staatsbürger ist in § 28 Abs.2 Aufenthaltsgesetz geregelt. Es heißt dort:"Dem Ausländer ist in der Regel eine Niederlassungserlaubni ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Ausländerrecht | Mietrecht | Spätaussiedlerrecht | ausländischer Führerschein | Befreiungsschein | Deutsche Staatsangehörigkeit | Fiktionsbescheinigung | Grenzgängerbewilligung | Grüne Karte | Niederlassungserlaubnis | Pass | Staatsangehörigkeit | Freizügigkeitsbescheinigung | Hager Apostille | Deutscher Pass

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen