Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rückerstattung einer Anzahlung beim Kaufvertrag über Fenster


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 05.07.2010

Frage:

Ich habe vor ca. 3 Monaten Fenster bestellt. Die Lieferzeit sollte 4 Wochen betragen. Nun telefoniere ich schon 4 Wochen mit dem Handwerker und meines Erachtens will er mich nur hinhalten. Wahrscheinlich, weil ich statt der 30% Anzahlung, 100% gezahlt habe. Ich benötige ein Schreiben mit einer Fristsetzung und eine allgemeine Beratung über das weitere Vorgehen in einem solchen Fall.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Fragestellung: Rückerstattung einer Anzahlung beim Kaufvertrag

Da der Verkäufer offensichtlich nicht bereit oder in der Lage ist, seinen vertraglichen Pflichten nachzukommen, sollten Sie nunmehr wie folgt vorgehen:

Erbringt bei einem gegenseitigen Vertrag der Schuldner eine fällige Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß, so kann der Gläubiger, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten, vgl. § 323 Abs. 1 BGB. Diese Voraussetzungen liegen bei Ihnen noch nicht vollständig vor. Ihre zahlreichen Telefonate genügen den Anforderungen nicht. Sie sollten dem Verkäufer/Handwerker schriftlich (!) per Einschreiben eine Frist zur Lieferung der Fenster setzen und gleichzeitig den Rücktritt für den Fall des fruchtlosen Fristablaufs androhen.

Liefert er wiederum innerhalb der gesetzten Frist nicht, so erklären Sie in einem neuerlichen Schreiben den Rücktritt vom Kaufvertrag. Gleichzeitig sollten Sie ihm eine Frist zur Rückzahlung des von Ihnen geleisteten Anzahlungsbetrages von 7 Tagen einräumen. Daneben sollten Sie in dem Schreiben klar und unmissverständlich erklären, dass Sie bei Fristablauf und Nichtzahlung Strafanzeige wegen Betrugsverdachtes erstatten werden. In aller Regel erfolgt sodann eine Reaktion der Gegenseite.



Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anzahlung

Abfindung an den verstorbenen Mann nach der Fünftelregelung zu versteuern? | Stand: 10.07.2015

FRAGE: Meine Mann hat mit seinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag zum 30.09.2015 geschlossen. Bestandteil war eine Summe für entgehendes Einkommen. Außerdem wurde die Vererbbarkeit nach Vertragsabschlus...

ANTWORT: Ja. Obwohl Sie nicht selbst dieses Arbeitseinkommen erzielt haben, sondern Ihr verstorbener Mann, dürfen Sie eine Abfindung im Jahr des Zuflusses nach der Fünftelregelung versteuern. Jedenfall ...weiter lesen

Wer Krankengeld bezieht, gilt weder als arbeitslos noch als Arbeitnehmer | Stand: 28.02.2015

FRAGE: Ich beziehe zur Zeit Krankengeld. Zuvor habe ich eine Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben absolviert und somit Übergangsgeld bezogen. Ist es richtig das das Krankengeld an Hand des Netto Übergangsgelde...

ANTWORT: Den von Ihnen aufgezeigten Sachverhalt hat das Bundessozialgericht mit Entscheidung vom 5.5.2009 (Az.: B 1 KR 16/08 R) grundsätzlich entschieden. Danach ist Ihre Information zutreffend, dass Si ...weiter lesen

Autokauf nicht ordnungsgemäß verlaufen | Stand: 29.03.2012

FRAGE: Am 19.08.11 hat mein Sohn einen VW Golf4 1.6 Baujahr 2000 gekauft. Der Kauf war allerdings, wie sich später herausstellte, nicht ganz ordnungsgemäß verlaufen. Vor dem Kauf stand der Gol...

ANTWORT: Zu unterscheiden sind hier zwei rechtliche Vorgänge, einmal den Kaufvertrag, aus dem sich der Anspruch auf Übereignung des Fahrzeugs und auch des Briefes ergibt, zum anderen die Übereignun ...weiter lesen

Internetbestellung - Lieferzeit wird immer wieder verschoben | Stand: 13.11.2011

FRAGE: Ich habe bei * XXX.de * am 22.07.2011 eine Uhr bestellt. Lieferzeit 4- 6 Wochen. Für 1.435,00 Euro. (gegen Vorkasse, mit EC-Scheckarte)Nun werde ich dauernd hingehalten. Die Lieferzeit verschieb...

ANTWORT: Sie sollten dem Verkäufer eine konkrete Frist per Einschreiben mit Rückschein zur Lieferung setzen. Eine angemessene Frist stellt im Allgemeinen eine von 10 Werktagen dar. Bitte setzen Sie ei ...weiter lesen

| Stand: 17.11.2010

FRAGE: Ich habe am 30.10.2010 ein Sofa persönlich im Möbelladen bestellt und den Vertrag schon unterschrieben. Das Sofa sollte ein Weihnachtsgeschenk für meine Eltern sein, da aber einige meine...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Meine Frage muss ich die Summe jetzt bezahlen? Oder kann ich dagegen vorgehen, da die Bestellung ja noch nicht rausgegangen war?Ihre Unterlagen habe ich mit Dank erhalten. Danac ...weiter lesen

Recht auf Zurückbehaltung der Kaution | Stand: 16.09.2010

FRAGE: Die ehemalige Wohnung war vom Juni 2009 bis Juni 2010 von mir und meinem Mann gemietet und bewohnt. Wir sind Mitte Juni 2010 ausgezogen und haben die schriftliche Bestätigung, dass die Wohnung i...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Die ausstehende Betriebskostenabrechnung für die Monate Jan. bis Juni 2010 muss der Vermieter spätestens bis Ende 2011 vorlegen. Einen Rechtsanspruch auf vorzeitige Abrechnun ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | BGB Zahlung | doppelte Zahlung | Einmalzahlung | Nachnahme | Nachnahme Verweigerung | Nachzahlung | Ratenzahlung | Rechnungsnachzahlung | Überzahlung | Vorausleistung | Vorauszahlungen | Vorkasse | Zahlungsbedingungen | Zahlungsrecht | Zurückzahlung | per Nachnahme

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen