×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kann der Arbeitsvertrag einseitig geändert werden?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Peter Pietsch
Stand: 21.06.2010

Frage:

Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber habe ich seit 15.04.2010 einen Teilzeitarbeitsvertrag mit 100 Stunden/Monat. Jetzt plötzlich will er diesen reduzieren auf ca. 40-50 Stunden. Darf er das und kann ich ggf. etwas dagegen tun?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Peter Pietsch   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Sie haben einen Arbeitsvertrag über 100 Stunden im Monat. Geändert werden kann dieser Vertrag nur einvernehmlich, das heißt, Sie müssen mit einer Änderung einverstanden sein. Wenn Sie einen geänderten Arbeitsvertrag nicht unterschreiben, wird sich an Ihrem Arbeitsvertrag auch nichts ändern.

Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Arbeitgeber dann den Arbeitsvertrag, wie er jetzt besteht, kündigen wird, gegebenenfalls auch mit einem Angebot zu einem neuen Arbeitsvertrag auf der Basis von 40-50 Stunden. Dagegen können Sie leider nichts machen, denn Sie arbeiten bei diesem Arbeitgeber erst seit Mitte April, so dass das Kündigungsschutzgesetz schon deshalb nicht anwendbar ist, weil Sie bei diesem Arbeitgeber noch keine 6 Monate beschäftigt sind.

Wenn Ihr Arbeitgeber also mit einer Kündigung reagieren würde, so könnten Sie dagegen leider nichts unternehmen. In diesem Falle bliebe Ihnen also nur die Möglichkeit sich entweder zu beugen, oder es auf eine Kündigung ankommen zu lassen.



Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Guttage

Teilzeitwunsch kann nur aus betrieblichen Gründen verweigert werden | Stand: 06.05.2015

FRAGE: Ich arbeite seit 25 Jahren in einem Betrieb im Einzelhandel/Möbel mit ca. 1000 Mitarbeitern.Nun endet meine Elternzeit am 25.06.2015. In der Zwischenzeit habe ich jetzt ca. ein Jahr im gleichen Betrie...

ANTWORT: § 8 Verringerung der Arbeitszeit(1) Ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat, kann verlangen, dass seine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit verringer ...weiter lesen

Sozialabgaben bei zwei Jobs | Stand: 18.06.2012

FRAGE: 1. Da im Taxi-Bereich viele Unternehmen schräge Vögel sind, bin ich gut geraten keine Vollzeit-job nur bei einem Taxi-Unterhmen sondern den Vollzeitjob in einem Teilzeit-Job und einem Nebenjo...

ANTWORT: Für eine Tätigkeit mit einem Bruttomonatseinkommen von 800 € müssen Sie mit folgenden Abgaben rechnen:Steuern: 0 €Rentenversicherung: 78,40 € (entfällt mit Erreiche ...weiter lesen

Überstunden der letzten 8 Jahre vergüten lassen | Stand: 06.06.2012

FRAGE: Ich bin 62 Jahre und seit September 2004 als Qualitätsingenieur ungekündigt bei der Fa. F. als AT Angestellter (nicht als leitender Angestellter), beschäftigt.Die nachstehend beschrieben...

ANTWORT: Ich sehe erhebliche rechtliche Probleme die von Ihnen genannten 1200 Überstunden bezahlt zu bekommen.Richtig ist zunächst Ihr Ansatz, dass die aktuelle Rechtsprechung Regelungen im Arbeitsvertrag ...weiter lesen

Arbeitgeber behält Sozialversicherungsausweis ein | Stand: 07.06.2011

FRAGE: Darf mein Arbeitgeber/ Spielhalle meinen Sozialversicherungsausweis einbehalten bei einer Teilzeitbeschäftigung? Darf mein Arbeitgeber mir eine Nebentätigkeit verweigern obwohl die Tätigkei...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, 1.Der Arbeitgeber hat während der Dauer des Arbeitsverhältnisses die ihm von dem Arbeitnehmer ausgehändigten Arbeitspapiere sorgfältig aufzubewahren und nac ...weiter lesen

Anspruch auf Ausbezahlung der Überstunden | Stand: 06.06.2011

FRAGE: Regelung von MehrarbeitIch bin 44 Jahre alt, Krankenschwester / Nachtwache in Teilzeit 12,5 h /Woche, (das entspricht alle 14 Tage 3 Nächte) seit Oktober 2002 wieder in der Klinik beschäftigt.A...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin ,grundsätzlich möchte ich zunächst ausführen, dass Mehrarbeit, die über die gesetzliche Arbeitszeit geleistete Arbeit umfasst. Überstunden liegen vor ...weiter lesen

Erbfolge und die Berechnung des Zugewinnausgleichs | Stand: 03.03.2010

FRAGE: Fragen zur Erbfolge und Erbmasse- Familiensituation und GüterstandVerheiratetes Ehepaar mit 2 erwachsenen Kindern und 2 Enkelkindern.Gesetzlicher Güterstand der Zugewinngemeinschaft.- Erbmass...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Fragen, die ich in 2 Komplexe teilen möchte, beantworte ich wie folgt:1. Berechnung des Zugewinnausgleichs und KontenBei jeder Ehe, die im gesetzlichen Güterstand de ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Peter Pietsch   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.944 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Jobsharing | Minusstunden | Teilzeit | Teilzeitanspruch | Teilzeitarbeitsgesetz | Teilzeitarbeitsvertrag | Teilzeitbeschäftigte | Teilzeitbeschäftigung | Teilzeitjob | Teilzeitkraft | Teilzeitvertrag | Vertrauensarbeitszeit | Zeiterfassung | Kapovaz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen