×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wie ist das Vermögen vor der Eheschließung festzuhalten?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Wolfgang Philipp
Stand: 10.05.2010

Frage:

Wie erklären/dokumentieren wir (zukünftige Ehepaar) unsere Anfangsvermögen vor der Eheschließung? Reicht das wenn wir die Anfangsvermögen in zwei Exemplare aufschreiben und gegenseitig unterschreiben, oder ist es besser vor einem Anwalt oder Notar zu machen? Gibt es andere bessere Möglichkeiten?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung ein, den Bestand eines Anfangsvermögens in Ansehung einer Eheschließung bei einem Notar protokollieren zu lassen oder dies von einem Rechtsanwalt aufnehmen zu lassen. Natürlich ist dies möglich, es verursacht aber auch Kosten, die aus seiner Sicht vermeidbar sind, weil Sie den Bestand eines etwaigen Anfangsvermögens ohne weiteres in privatschriftlicher Form festhalten können.

Wenn Sie also in privatschriftlicher Form den Bestand des Anfangsvermögens festhalten, empfehle ich nicht nur die vorhandenen Gegenstände aufzuführen, sondern auch nicht körperliche Vermögensgegenstände, wie z.B. Wertpapiere, Fondsanteile, Aktien oder Ähnliches betragsmäßig festzuhalten. Darüber hinaus sollten von solchen Vermögensgegenständen Fotokopien gemacht werden, also der Kontoauszügen und dergleichen, und bei dem von Ihnen verfassten privatschriftlicher Dokument als Anlage aufgeführt und beigefügt werden. Nach meiner Erfahrung machen derartige Vermögensgegenstände, insbesondere nach einer längeren Ehe große Schwierigkeiten, weil entsprechende Kontoauszüge oder Belege oder Ähnliches nicht mehr vorhanden sind und gegebenenfalls auch von den betroffenen Banken nicht mehr abgerufen werden können. Wenn Derartiges unter Beifügung von Fotokopien in einer privatschriftlichen Aufstellung festgehalten wird, vermeidet diese zweifellos später Streit, wie hoch das Anfangsvermögen gewesen ist. Wie Sie zutreffend festgestellt haben, sollte dieses Dokument von Ihnen beiden datiert und unterschrieben werden.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heirat

Visum/Einreise für Amerikaner | Stand: 03.02.2014

FRAGE: Ich bin 29 Jahre alt, angestellte Volontärin, deutsche Staatsbürgerin und wohne ich Köln.Mein aus Amerika stammender Verlobter (30 Jahre alt, Bachelor of Finance, ursprünglich aus CT...

ANTWORT: 1. 90 Tage RegelungZum visumfreien Aufenthalt von Drittstaatlern im Schengenraum ist im Sommer 2013 eine neue Regelung getroffen worden ( EU Nr. 610/2013). Sie stellt stets auf den aktuellen Tag der Kontroll ...weiter lesen

Weder deutsches noch franzözisches Konsulat kümmert sich um Visum | Stand: 10.09.2013

FRAGE: Meine Frau (Dominikanerin) war heute bei der französischen Botschaft, um ihr Visum zu erhalten. Ihr wurde erklärt, dass die franz. Botschaft nicht zuständig sei, weil ich Deutscher bin...

ANTWORT: Der Schlüssel zur Antwort auf Ihre Frage der Zuständigkeit für die Visumserteilung Ihrer Ehefrau ist das völkerrechtliche Territorialitätsprinzip. Das Territorialitätsprinzi ...weiter lesen

Eheliches Güterecht nach Scheidung regelbar? | Stand: 01.03.2012

FRAGE: Letzte Woche wurde ich geschieden und habe mündlich zugestimmt meinem Mann das Haus zu überschreiben und mit dem jüngsten Kind (12 Jahre) auszuziehen- damit unser zermürbender Ehekrie...

ANTWORT: Die Tatsache, dass Sie geschieden sind, sagt noch nichts darüber aus, wie Fragen des ehelichen Güterrechts zu behandeln sind; hierüber wird als sogenannte "Folgesache" gesondert entschiede ...weiter lesen

Partnerschaftsvertrag - sinnvoll? | Stand: 02.02.2012

FRAGE: Ich bin Deutsche und mein Lebenspartner ist Schweizer Staatsbürger. Wir leben in einer gemeinsamen Wohnung in Deutschland. Er ist ist Deutschland gemeldet, arbeitet in der Schweiz. Mein Partner is...

ANTWORT: In Ihrem Fall besteht eine so genannte nichteheliche Lebensgemeinschaft, allerdings mit der Besonderheit, dass Ihr Partner noch verheiratet ist. Nach deutschem Recht bewirkt die Eheschließung &ndash ...weiter lesen

Heirat unter Verwandten - Darf man seine eigene Cousine heiraten? | Stand: 03.11.2009

FRAGE: Darf ich rechtlich gesehen meine eigene Cousine heiraten? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,in Deutschland können Cousins aller Verwandtschaftsgrade miteinander die Ehe schließen. Gem. § 1307 BGB darf eine Ehe nicht geschlossen werden zwischen Verwandte ...weiter lesen

Ehemann wurde verlassen - Besteht die Möglichkeit auf das alleinige Sorgerecht für die Kinder? | Stand: 29.09.2009

FRAGE: Mein Sohn ist von seiner Frau verlassen worden wegen einer neuen Beziehung. In der Ehe gibt es zwei Kinder (4 und 8 Jahre alt). Mein Sohn möchte die Kinder behalten und nicht mit zu dem neuen Man...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Das Recht der elterlichen Sorge über die gemeinsamen Kinder ist geprägt vom Grundsatz des gemeinsamen Sorgerechts. Es gibt mithin nach dem Gesetz kein Vorrecht eines Elternteils ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Heirat

Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
| Stand: 25.11.2013

Einer Witwe eines verstorbenen Polizeibeamten kann eine beamtenrechtliche Versorgung trotz kurzer Ehedauer zustehen, wenn vor Gericht glaubwürdig dargelegt wird, dass die Heirat nicht zum Zweck einer sogenannten Versorgungsehe ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Rentenrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Eheversprechen | heiraten | Heiratsrecht | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Verlobung | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen