Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Was droht einem ALG 1 Bezieher wenn er nach Ablauf des Bewilligungszeitraums keine neue Arbeit gefunden hat?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 17.11.2009

Frage:

Ich bin 56 Jahre war voriges Jahr ein halbes Jahr arbeitslos, hatte dann für knapp ein halbes Jahr einen Job und bin nun seit April wieder arbeitslos. Arbeitslosengeld bekomme ich noch bis Dezember 2009. Leider habe ich auf meine Bewerbungen bis heute keine positiven Erfahrungen gemacht. Auf meine Frage beim Arbeitsamt wie es nach dem Dez. weitergeht, bekam ich zur Antwort ich soll mir doch jetzt noch keine Gedanken machen. Bei der Rentenstelle wurde mir geantwortet, daß ich frühestens mit 60 in Renten gehen kann. Fakt zum Arbeiten bin ich zu alt und für die Rente zu jung. Das heißt, das ich mit 56 Jahren auf einmal kein eigenes Einkommen habe, obwohl ich 38 Jahre gearbeitet habe und mit Steuerklasse I und IV nicht gerade wenig Geld einbezahlt habe. Das kann ich mir nicht vorstellen.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mansantin,

leider kann ich Ihnen keine guten Nachrichten geben. Nach dem Auslaufen des ALG I sieht das Gesetz vor dem Bezug einer Rente nur die Unterstützung im Rahmen des ALG II ("Hartz IV") vor.

Die Gewährung des ALG II ist aber daran geknüpft, dass Sie über kein oder nur geringes Einkommen verfügen. Dabei wird das Einkommen einer Person mit der Sie in einer Bedarfsgemeinschaft leben (z.B. Ehemann) Ihnen anteilig zugerechnet. Weitere Voraussetzung ist, dass Sie über kein Vermögen verfügen, dass die geltenden Freibeträge überschreitet. Einzelheiten hierzu können wegen der nicht einfachen Regelung nur ausgeführt werden, wenn das Vermögen bekannt ist.

Das ALG II setzt sich bei einer Einzelperson aus einem Grundbetrag von 359 € sowie den angemessenen Kosten der Unterkunft zusammen. Ebenso werden die Beiträge zur Krankenversicherung übernommen. Erzieltes Einkommen wird hierauf ebenfalls ggfs. unter Berücksichtigung gewisser Freibeträge angerechnet.

Eine vorgezogene Rente mit 60 können Sie beziehen, wenn Sie schwerbehindert sind. Die übrigen Renten, die noch einen vorzeitigen Renteneintritt mit 60 vorsahen (z.B. Rente für Frauen) gelten nur für Personen, die vor dem 1.1.1952 geboren sind. Liegt keine Schwerbehinderung vor besteht die Möglichkeit des vorgezogenen Renteneintritts erst mit 63 Jahren.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Auflösung GbR

Online Anmeldung zieht teures Abo nach sich | Stand: 18.11.2009

FRAGE: Ich habe mich am 25.10.2009 - 22:01:56 über einen Link bei einer Firma online angemeldet um ein (sonst kostenloses) Tool herunterzuladen. Nach dem ich die Anmeldung abgeschickt habe, bekam ich ein...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, die Seite ist einschlägig für die von Ihnen beschriebene Vorgehensweise bekannt. Es handelt sich dabei um eine Form des Internetbetruges. Die Betreiber setzen die Betroffene ...weiter lesen

Voraussetzungen für die Gründung eines Vereins | Stand: 17.11.2009

FRAGE: In unserem Dorf haben wir einen Jugendraum, den wir selbst renoviert haben und haben uns überlegt, jetzt vielleicht einen Verein zu gründen, da wir nun auch überlegt haben einen Vorstan...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,gerne beantworte ich Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, wie folgt.Grundsätzlich ist die Idee, einen entsprechenden Verein zu gründen ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Beiträge zu Auflösung GbR

Selbstanzeige: Trotz Steuerhinterziehung straffrei davonkommen
| Stand: 22.04.2013

Ausgerechnet Uli Hoeneß flüchtet nach vorne und gesteht eine Steuerhinterziehung im nicht unwesentlichen Ausmaß: Die „Bild“ schreibt von über 20 Millionen Euro in der Schweiz. War es doch ...weiter lesen

Ausgeschiedene Arbeitnehmer sind von Firmen-Webseite zu löschen
| Stand: 23.04.2013

Scheiden Arbeitnehmer aus dem Unternehmen aus, so haben sie ein Recht darauf, dass sämtliche persönliche Daten vom Internetauftritt der Firma entfernt werden. Es bestehe kein berechtigtes Interesse, die Daten ...weiter lesen

Geschlechtsänderung nicht ohne zwei Gutachten
| Stand: 22.04.2013

Möchten Transsexuelle ihr Geschlecht offiziell ändern, so sind stets zwei unabhängige psychologische Gutachten notwendig. Selbst dann, wenn schon zuvor solche bei einer Namensänderung eingeholt wurden. ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | BGB-Gesellschaft | GBR | GbR Haftung | GBR mbH | GbR Recht | GbR Vertrag | Gesellschaft Bürgerlichen Rechts | Gesellschafter | Gesellschaftsanteile | §§ 705 BGB | Gründung einer GbR | GbRmbH

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen