Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Routenplaner runtergeladen und damit einen Vertrag abgeschlossen - Wie kommt man aus dem Vertragsverhältnis wieder raus?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Mandy Turowski
Stand: 26.09.2009

Frage:

Ich habe per Internet einen Routenplaner heruntergeladen und per Mausklick die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert. Nach einer probeweisen Streckenberechnung (der Routenplaner wurde also 1x benutzt), habe ich mich entschieden, nicht mit diesem System zu arbeiten. Also machte ich innerhalb der gesetzlichen Frist von meinem Widerrufsrecht Gebrauch. Die Firma antwortet mit einer Mahnung, der Vertrag über 1 Jahr sei rechtens (Gebühr ? 95), weil ich den Routenplaner bereits benutzt hätte. Mein Widerspruch, ein einmaliges Ausprobieren sei nicht gleichbedeutend mit "Nutzung", wird nicht akzeptiert.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-31
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Die Internetadresse zählt zu den Adressen die allgemein derzeit unter die Rubrik Internetabzocke fallen. Man kann sich im Internet und bei allen Verbraucherzentralen umfassend darüber informieren. Es ist rechtlich nicht möglich durch setzen eines Links oder das einmalige Nutzen auf sein gesetzlich verankertes Widerrufsrecht zu verzichten. Haben Sie Ihr Widerrufsrecht innerhalb von 2 Wochen nachweisbar geltend gemacht, besteht und bestand auch kein Vertrag mehr.

Bei der kursierenden Internetabzocke ist es in erster Linie aber schon fraglich, ob überhaupt je ein rechtsgültiger Vertrag zustanden kommen kann, da die jeweiligen Internetseiten so aufgebaut sind, das zwar ein Vertrag zustande kommt, aber nicht mit Wissen und Wollen des Nutzers. Eher durch den betrügerisch gestalteten Aufbau der Seite.
Deshalb sind alle diese Seiten bereits im Visier der Staatsanwaltschaften. Ich rate Ihnen deshalb Strafanzeige wegen versuchten Betruges §§ 263, 22 StGB zu erstatten.Dies ist kostenfrei.
Ein zivilrechtlicher Zahlungsanspruch ist nicht gegeben. Ich kann Ihnen nur raten, keine Zahlung zu leisten, diese schriftlich bei der Firma unter Schilderung der Rechtslage und der bekannten Internetabzocke zu verweigern und auf die Möglichkeit der Strafanzeige zu verweisen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Hausgeldabrechnung

Arbeitgeber beantragt während der Elternzeit einen Kündigungszulassungsantrag beim Gewerbeaufsichtsamt | Stand: 28.09.2009

FRAGE: Ich habe ein Anschreiben seitens des staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes erhalten in dem mir mitgeteilt wurde, dass mein Arbeitgeber einen Kündigungszulassungsantrag gestellt hat. Es wurde die Kündigun...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass Sie gem. § 18 BEEG in der Elternzeit grds. umfassenden Kündigungsschutz genießen. Lediglich in zu begründende ...weiter lesen

Unterhaltspflicht der Eltern für Ihre Kinder während und vor Ausbildungsbeginn | Stand: 27.09.2009

FRAGE: Mein Sohn ist 20 Jahre alt und wohnt zu Hause. Vor kurzem hat er sein Abitur bestanden, aber für dieses Jahr keinen Studien- bzw. Ausbildungsplatz bekommen. Er möchte im nächsten Jahr ein...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ich danke für Ihren Auftrag und kann Ihnen mitteilen, dass Sie zurzeit gegenüber Ihrem volljährigen Sohn nur bedingt unterhaltspflichtig sind.Der Unterhaltsanspruc ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Wohneigentumsrecht

Interessante Beiträge zu Hausgeldabrechnung

Schornstein fällt auf parkendes Auto
Nürnberg (D-AH) - Nicht der Wind, das himmlische Kind, sondern eher irdische Schlamperei des Hauseigentümers ist in der Regel schuld, wenn während eines Sturms die Steine seines Schonsteins auf einen vor dem Anwesen geparkten ...weiter lesen

Versäumter Massagetermin
Nürnberg (D-AH) - Wer mit seinem Therapeuten einen Massagetermin vereinbart, hat diesen auch einzuhalten. Erscheint er dann nicht und kann sein Fernbleiben beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen nicht mit einem ärztlichen ...weiter lesen

Verschenktes Abwrack-Auto
Nürnberg (D-AH) - Wer aus Bequemlichkeit oder weil er einfach etwas Gutes tun will seinen schrottreifen, aber noch angemeldeten Wagen kostenlos zum Ausschlachten freigibt, sollte sich nicht zu früh seiner Tat freuen. Wird ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-31
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.954 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-31
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Wohnungseigentumsrecht | Abrechnungsschlüssel | Betriebsabrechnung | Betriebskostenumlageverordnung | Eichgesetz | Eichordnung | Eichpflicht | Hausabrechnung | Hausgeld | Hausnebenkostenabrechnung | Investitionsrücklage | Kostenabrechnung | Kostenverteilung | Mietabrechnung | Nachberechnung | Nebenkostenabrechnung | Nebenkostenaufstellung | Nebenkostenrechnung | Verteilungsschlüssel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-31
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen