Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

6 Geschwister stehen im Grundbuch, deren 20 Kinder sind bereits gestorben


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Andrea Fey
Stand: 27.08.2009

Frage:

6 Geschwister stehen im Grundbuch, deren 20 Kinder sind bereits gestorben. Da mein Opa (vor 15 Jahren gestorben) die Familienchronik geführt hat , weiss ich von 31 Enkeln (Name und Geburtstagsdatum). Ich bin die Einzige mit Erbschein (Urenkel).

Nun meine Frage: Ab wann ist die Erbengemeinschaft rechtskäftigt? Viele, die ich gefunden habe, möchten damit nichts zu tun haben, also verzichten. Bis zu welchem Grad muss ich suchen und wie lange noch? Amt für Neuordnungen Thüringen sucht seit über 3 Jahren und will von mir Geld für die Vermessung. Kann ich trotz Erbschein noch verzichten?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

1.Ab wann ist die Erbengemeinschaft rechtskräftigt ?

Hierbei ist zunächst darauf hinzuweisen, dass der Erbschein gem. § 2365 und § 2366 BGB öffentlichen Glauben und die Vermutung der Richtigkeit enthält.

Sofern Sie daher als einzige Erbin im Erbschein genannt sind, können Sie grds. eine Umschreibung der Immobilie im Grundbuch vornehmen lassen.

Die Problematik in erbrechtlichen Angelegenheiten besteht allerdings darin, dass Erbansprüche gem. § 197 Abs. 1 Nr. 2 BGB erst in 30 Jahren ab Erbanfall verjähren. Theoretisch wäre es daher denkbar, dass sich in diesem Zeitraum noch weitere Miterben anfinden. Um diesen unangenehmen Schwebezustand zu vermeiden, ist es sinnvoll und üblich, dass etwaige Miterben per notarieller Urkunde die Erbschaft ausschlagen oder auf diese verzichten.

2.Viele , die ich gefunden habe, möchten damit nichts zu tun haben, also verzichten. Bis zu welchem Grad muss ich suchen und wie lange noch?

Eine Verpflichtung Ihrerseits, selbst nach weiteren möglichen Miterben zu suchen, besteht zwar nicht. Vielmehr bestimmt § 2354 BGB bzgl. Ihrer Mitwirkungs- und Auskunftspflichten lediglich Folgendes:

?§ 2354
Angaben des gesetzlichen Erben im Antrag
(1) Wer die Erteilung des Erbscheins als gesetzlicher Erbe beantragt, hat anzugeben:
1. die Zeit des Todes des Erblassers,
2. das Verhältnis, auf dem sein Erbrecht beruht,
3. ob und welche Personen vorhanden sind oder vorhanden waren, durch die er von der Erbfolge ausgeschlossen oder sein Erbteil gemindert werden würde,
4. ob und welche Verfügungen des Erblassers von Todes wegen vorhanden sind,
5. ob ein Rechtsstreit über sein Erbrecht anhängig ist.
(2) Ist eine Person weggefallen, durch die der Antragsteller von der Erbfolge ausgeschlossen oder sein Erbteil gemindert werden würde, so hat der Antragsteller anzugeben, in welcher Weise die Person weggefallen ist.?

Weitere Ermittlungen hat das Nachlassgericht gem. § 2358 BGB von Amts wegen anzustellen und gem. § 2359 BGB erst dann einen Erbschein zu erteilen, wenn es ausreichende Feststellungen getroffen hat.

3.Amt für Neuordnungen Thüringen sucht seit über 3 Jahren und will von mir geld für die Vermessung. Kann ich trotz Erbschein noch verzichten?

Da ein Erbschein gem. § 2359 BGB nur erteilt wird, wenn das Erbrecht festgestellt wurde und die Ausschlagungsfrist abgelaufen ist, besteht zwar Ihrerseits keine Verzichtsmöglichkeit mehr.

Um aber etwaigen Mehrbelastungen Ihrerseits aufgrund des ererbten Vermögens auszuschließen, besteht die Möglichkeit, ein sog. Nachlassinsolvenzverfahren beim Nachlassgericht einzuleiten. Hierbei wird die Haftung Ihrerseits als Erbin auf den Wert des ererbten Vermögens begrenzt, um eine Haftung mit Ihrem eigenen Privatvermögen auszuschließen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verlobung

Direktions-/Weisungsrechts des Arbeitgebers zur Arbeitsleistung an dem neuen Standort | Stand: 28.08.2009

FRAGE: Im April 2007 ging die Firma, in der ich arbeite, an eine große Kette über. Die Verträge behielten ihre Gültigkeit, ich habe lediglich eine Zusatzvereinbarung zur Verkürzung meine...

ANTWORT: Gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit einem etwaigen Direktions-/Weisungsrechts Ihres Arbeitgebers zur Arbeitsleistung an dem neuen Standort Stellung: Dabei möcht ...weiter lesen

Virenschutzprogramm zieht teures Internetabo nach sich! | Stand: 27.08.2009

FRAGE: Im Juni 2008 habe ich mir ein Virenschutzprogramm herunter geladen. Die Web-Seite machte den Eindruck, dass das Herunterladen kostenlos sei. Anfang Juli 2008 war ich im Urlaub, habe aber hin und wiede...

ANTWORT: Sie sollten den Forderungen des Internetanbieters am besten noch einmal schriftlich widersprechen. Nutzen Sie hierzu die Adresse aus dem Impressum der Internetseite.Es dürfte hier schon an einem wirksame ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht

Interessante Beiträge zu Verlobung

Schulden beglichen - Sozialhilfe gekürzt
Nürnberg (D-AH) - Wer mit seinen Einnahmen diverse Schulden begleicht und dann nicht mehr ausreichend Geld für den Lebensunterhalt seiner Familie übrig hat, sollte nicht mit zusätzlicher sozialer Hilfe vo ...weiter lesen

Fahrradfahrer kollidiert mit Fußgänger - wer haftet?
Nürnberg (D-AH) - Wer statt auf Schusters Rappen mit seinem Fahrrad auf einem kombinierten Rad- und Gehweg unterwegs ist, sollte hoch zu (Draht)Ross auch einen besseren Überblick als das gemeine (Fuß)Volk ha ...weiter lesen

Grenzsteine verschüttet - Nachbarn müssen Freilegung nicht mitbezahlen
Nürnberg (D-AH) - Ist der Grenzverlauf zwischen zwei benachbarten Grundstücken unklar, weil Grenzsteine sich verschoben haben oder unkenntlich geworden sind, muss die so genannte Abmarkung neu vorgenommen werden. Di ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.840 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Familienrecht | Wettbewerbsrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Eheversprechen | Heirat | heiraten | Heiratsrecht | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen