Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vollstreckungsaufschub

Stand: 08.07.2014

Unter Vollstreckungsaufschub versteht man das Hinauszögern eine zulässigen und daher nicht abwendbaren Vollstreckungshandlung.

Schon daraus ergibt sich, dass die gesetzlichen Möglichkeiten, Vollstreckungsaufschub zu erlangen, nicht sehr vielversprechend sind. Schuldner, die zahlungswillig, gegenwärtig aber nicht zahlungsfähig sind, sollten daher versuchen, mit Ihrem Gläubiger einen Vollstreckungsaufschub in Form einer Stundung der Forderung zu vereinbaren. Handelt es sich bei der Forderung um eine Schuld gegenüber einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft (z.B. Finanzamt), kann ein Antrag auf Vollstreckungsaufschub gestellt werden. Dieser Antrag sollte sorgfältig begründet werden, da die Gewährung von Vollstreckungsaufschub im Ermessen der Behörde liegt. Ein gesetzlicher Anspruch auf Vollstreckungsaufschub besteht, wenn die Zwangsvollstreckung für den Schuldner eine besondere Härte bedeutet, die auch unter Berücksichtigung der berechtigten Belange des Gläubigers an der Erfüllung seiner Forderung nicht zu rechtfertigen ist.

Detailfragen und Formulierungshilfen für die Anträge erhalten Sie von unseren Experten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vollstreckungsaufschub
Zahlungsstopp von Gehalt durch Anwalt
Verwirkung einer Forderung aus dem Jahr 1986
Vollstreckungsbescheid an alte Wohnadresse
Vollstreckungsbescheid für bereits getilgte Schulden
Rückstand bei Unterhaltszahlungen bei insolventem Vater
Pfändungsschutz bei Arbeitslosengeld?
Wer erhält den überschießenden Versteigerungserlös bei einer Zwangsversteigerung?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-497
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht | Familienrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Gegenseitigkeitserklärung | Offenbarungseid | Pfändungstabelle | Versteigerung | Verwaltungszwangsverfahren | Vollstreckung | Vollstreckungsauftrag | Vollstreckungsgläubiger | Vollstreckungskosten | Vollstreckungsschuldner | Zwangsvollstreckung | Zwangsvollstreckungsauftrag | Zwangsvollstreckungsankündigung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-497
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen