Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sachpfändung

Stand: 04.07.2014

Die Sachpfändung ist in §§ 808 ff. der Zivilprozessordnung (ZPO) geregelt. Sie beschäftigt sich mit der Pfändung beweglicher Sachen und stellt die Regelzwangsvollstreckung nach der ZPO wegen einer Geldforderung dar.

Die Sachpfändung soll wie folgt stattfinden: Der Gerichtsvollzieher sucht den Schuldner auf und pfändet bei diesem seine pfändbaren beweglichen Sachen, nachdem er auf Zahlöungsaufforderung nicht zahlt oder reagiert. Der Gerichtsvollzieher nimmt die pfändbaren Gegenstände in amtlichen Gewahrsam und versteigert sie zu einem späteren Zeitpunkt. Der Erlös dieser Versteigerung wird nach Abzug der Kosten der Zwangsversteigerung und der Zwangsvollstreckung an die Gläubiger ausgekehrt.
Allerdings sind die gewisse bewegliche Gegenstände von der Sachpfändung ausgenommen, nämlich zum Beispiel die dem persönlichen Gebrauch oder dem Haushalt dienenden Sachen, insbesondere Kleidungsstücke, Wäsche, Betten, Haus- und Küchengerät, soweit der Schuldner ihrer zu einer seiner Berufstätigkeit und seiner Verschuldung angemessenen, bescheidenen Lebens- und Haushaltsführung bedarf. Ferner Gartenhäuser, Wohnlauben und ähnliche Wohnzwecken dienende Einrichtungen, die der Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen unterliegen und deren der Schuldner oder seine Familie zur ständigen Unterkunft bedarf.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Sachpfändung finden Sie im Vertragscenter:


SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-512
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht | Steuerrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Berliner Modell | pfändbare Gegenstände | Pfandkauf | Pfändung | Pfändungsliste | Pfändungsrecht | Pfändungsverfügung | Überpfändung | Verstrickung | Vorratspfändung | Zwangspfändung | Pfändungsabzug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-512
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen