Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Pfändungsschutz

Stand: 04.01.2016

Im Rahmen des Pfändungsschutzes sind für alle Pfändungsarten besondere Beschränkungen vorgesehen, um dem Schuldner weiterhin ein Leben zu ermöglichen, das der Menschenwürde entspricht

Bei der Pfändung von Arbeitseinkommen besteht ein unpfändbarer Grundfreibetrag, der nach den Unterhaltspflichten des Schuldners gestaffelt und nach oben begrenzt ist. Näheres ergibt sich aus der Pfändungstabelle, die alle 2 Jahre angepasst wird. Der Drittschuldner (Arbeitgeber) hat bei der Berechnung des gepfändeten Arbeitseinkommens diese Bestimmungen zu beachten. Eine Besonderheit besteht bei der Pfändbarkeit bei Unterhaltsansprüchen, dann gelten die Beschränkungen zum Pfändungsschutz so nicht, denn Unterhaltsansprüche, z.B. Verwandte in gerader Linie, insbes. Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt, sind bevorrechtigt. Pfändungsschutz genießen auch Einkünfte Selbstständiger. Bankkonten (Girokonten)genießen nur als P-Konten Pfändungsschutz (automatischer Mindestbetragsschutz); Bei allen anderen Konten gibt es keinen Schutz, besonders nicht bei Sparkonten. Zur Einrichtung eines P-Kontos bedarf es einer Vereinbarung des Schuldners mit der Bank. Der sich daraus ergebende Vollstreckungsschutz des Guthabens auf dem Konto bis zu einer gewissen Höhe für den Schuldner ergibt sich automatisch, um seine laufenden Verpflichtungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes zu erfüllen. Pfändungsschutz existiert auch bei Sachpfändungen, als Unpfändbarkeit bei Sachen für den persönlichen Gebrauch oder Informationsbeschaffung, Nahrung, Heizmittel, oder wenn Sachen im Eigentum Dritter stehen. Weiterhin bestehen besondere Vorschriften zum Pfändungsschutz für Landwirte, bei Miet- und Pachtzinsen, bei Altersrenten und bei steuerlich gefördertem Altersvorsorgevermögen sowie bei Sozialleistungen; die ZPO nennt die einzelnen Voraussetzungen dafür.

Zu Einzelheiten einer Pfändung wie Schutz vor Pfändungen beraten Sie umfassend die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline


Passende Verträge zum Thema Pfändungsschutz finden Sie im Vertragscenter:

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Möglichkeit Einrichtung P-Konto?
  • Sind weitere Eintragungen (Schuldnerverzeichnis)vorhanden ?
  • Gründe Einstellung Verfahren?
  • Teilzahlungen möglich
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt ermittelt, ob zur Abwendung Vereinbarung möglich; Schutzmaßnahmen oder einstweilige Einstellung 8z.B. formale Voraussetzungen eingehalten)

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Einlegung Rechtsbehelfe, oder nur Vereinbarung mit Gläubiger sinnvoll.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Ratenzahlung vereinbaren-Eintragung in Schuldnerverzeichnis bringt auch Gläubiger nichts. Rechtsbehelfe gegen Zwangsvollstreckung.

Maßgebliche Urteile

Banken müssen P-Konto anbieten, ohne gesonderte Gebühren dafür - BGH v. XI ZR 145/12; XI ZR 500/12 v. 14.11.2012


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pfändungsschutz
Sicherung eines KFZ vor Pfändung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-626
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht | Familienrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | §§ 850a-850i ZPO | Doppelpfändung | Ehegattenunterhalt | Gemeinschaftskonto | Kontopfändung | Pfändbares Einkommen | Pfändungsfreibetrag | Pfändungsfreigrenze | Unpfändbarkeit | Unpfändbarkeitsbescheinigung | Vollstreckungsschutz | Zwangsvollstreckung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-626
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen