Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verzugsschaden

Stand: 15.07.2013

Befindet sich der Schuldner in Verzug, ist er zum Ersatz des sich hieraus ergebenden Schadens verpflichtet.

Verzug tritt ein, wenn der Schuldner in vertretbarer Weise trotz Fälligkeit und Mahnung bzw. trotz Fälligkeit und kalendermäßiger Vereinbarung seiner Leistungsverpflichtung nicht nachgekommen ist. Dasselbe gilt, wenn der Schuldner seine Leistung zu Unrecht verweigert. Zu vertreten hat er Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

Befindet sich der Schuldner in Verzug, kann der Gläubiger notwendige Maßnahmen ergreifen, die zur Verfolgung und Erfüllung seiner Ansprüche notwendig sind. Hierzu gehört beispielsweise der Verzugszins, also die Verzinsung des geschuldeten Betrages, da der Gläubiger den Betrag nicht zur Verfügung hat und diesen aus anderen Mitteln vorfinanzieren muss.
Da er dies theoretisch auch aus angelegtem Geld tun könnte, gibt das Gesetz die Möglichkeit, pauschal zu verzinsen.
Darüber hinaus könnten die Kosten eines Anwaltes oder der gerichtlichen Geltendmachung des Anspruches als Verzugsschaden geltend gemacht werden. Auch entgangener Gewinn kommt infrage.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verzugsschaden
Kaufvertrag bei Autoinserat - Verbindlichkeit

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.963 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.07.2017
Schnelle kompetente Auskunft für ein sicher kleines Problem, aus der Sicht eines Anwaltes, für mich aber sehr wichtig. Danke so sollte es sein!

   | Stand: 25.07.2017
Sehr höflich und kompetent. Auch nicht lange um den heißen Brei geredet, sodass man Unmengen an Kosten hat. Sehr seriös. Kann ich nur weiterempfehlen

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-292
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Insolvenzrecht | Vereinsrecht | Zivilrecht | Annahmeverzug | entgangener Gewinn | Geld | Gläubigerverzug | Lieferungsverzug | Lieferverzug | Mahnung | Schuldner | Verzug | Verzugsetzung | Verzugszins | Abnahmeverzug

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-292
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen