Durchwahl Zivilrecht
0900-1 875 005-205
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vertragsrecht

Stand: 06.11.2013

Mit Vertragsrecht sind alle Regelungen gemeint, die einen Vertrag betreffen. Sie erstrecken sich über das Zustandekommen über Wirkung und Durchführung bis hin zur Beendigung bzw. Kündigung von Verträgen.

Ein Vertrag ist genau genommen nicht das Stück Papier mit den Unterschriften, vielmehr sind es zwei übereinstimmende Willenserklärungen von Vertragspartnern über ein Rechtsgeschäft. Diese kann genauso gut mündlich erfolgen. Dennoch existieren einzelne formelle Vorgaben für die unterschiedlichen Vertragsarten. So ist ein mündlich geschlossener Mietvertrag oder auch Arbeitsvertrag bis auf wenige Ausnahmen nicht weniger gültig als ein schriftlicher. Dennoch empfiehlt sich meistens die Schriftform, um Unklarheiten vorzubeugen. Eine Kündigung des Miet- oder Arbeitsverhältnisses ist hingegen nur schriftlich rechtswirksam.

Kaufvertrag: die häufigste Vertragsform

Rechtsratsuchende, die sich für das Vertragsrecht an sich interessieren, möchten sich meistens über einen Kaufvertrag informieren. Bis auf Immobilienkäufe ist er in der Regel formfrei, kann schriftlich wie mündlich geschlossen werden und begründet gleichermaßen wirksam die gegenseitigen Ansprüche aus dem Tausch von Geld und Ware. Das Vertragsverhältnis endet dabei jedoch nicht dann, wenn dieser Tausch vollzogen ist. Vielmehr existieren darüber hinaus gegenseitige Ansprüche, etwa wenn die Ware im Nachhinein Mängel aufweist. Auch der Vertrag selbst kann mangelbehaftet sein, beispielsweise, wenn Sittenwidrigkeit oder Einigungsmangel vorliegt. Das kann dazu führen, dass der Vertrag nichtig oder nur teilweise wirksam ist.

Irrtümer zum Kaufvertrag

Weit verbreitete Irrtümer sind beispielsweise, dass ein Händler für jeden Kauf ein zweiwöchiges Widerrufsrecht anbieten muss und dieses bei einem Kauf von einer Privatperson grundsätzlich ausgeschlossen ist. Richtig ist, dass das zweiwöchige Widerrufsrecht Händler bei sogenannten Fernabsatzverträgen einräumen müssen, etwa im Onlinehandel – jedoch gibt es auch hier einige Ausnahmen. Ein privater Verkäufer hingegen kann etwa bei einer Online-Auktion das Widerrufsrecht ausschließen. Das muss er jedoch aktiv tun – es ist nicht automatisch ausgeschlossen.

Spezielle Vertragsformen: Mietvertrag, Arbeitsvertrag oder Kaufvertrag

Das Vertragsrecht ist daher kein eigenes Rechtsgebiet, sondern erstreckt sich über alle Kategorien des Rechts. Das allgemeine Vertragsrecht gehört daher zum Basiswissen eines jeden Juristen. Erst das Wissen in speziellen Vertragsformen zeichnet den Spezialisten aus. Die erste Adresse für einen Arbeitsvertrag ist daher der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder der für einen Gesellschaftsvertrag der Rechtsanwalt mit Schwerpunkten Handels- und Gesellschaftsrecht. Je nach Vertragsform können Anwälte mit unterschiedlichen Schwerpunkten einen Vertrag prüfen oder in der Ausgestaltung eines solchen beraten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vertragsrecht
Sonderkündigungsrecht bei Umzug
Internetshop liefert nicht - Ware wurde bereits bezahlt
Unberechtigte Abbuchung vom Konto - was tun?
Telefonische Verlängerung eines Pay TV Vertrags

Interessante Beiträge zu Vertragsrecht

Kein Leih-Recht bei Gefälligkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

17.901 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.09.2015
Die Beratung hat mir sehr weitergeholfen!!!

   | Stand: 16.09.2015
schnelle Auskunft, verständlich vorgetragen, danke

   | Stand: 15.09.2015
Grüß Gott! Ich habe mit einem Herrn Flume gesprochen. sehr nett und freundlich, da mein Anliegen so ohne weiteres nicht zu klären ist, war ich trozdem gut informiert worden. Immer wieder gut.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-205
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Erbrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Gesetz zur beschleunigung fälliger Zahlungen | Privatisierungsrecht | Rabattgesetz | Reklamationsrecht | Schuldrechtsreform | Stiftungsrecht | Taschengeldgesetz | Verbraucherrecht | Verbraucherschutzgesetz | Wahlrecht | Zivilgesetzbuch | gesetzliche Bestimmung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Jura-Ticker
Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-205
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen