×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vertragsangelegenheiten

Stand: 23.12.2015

Vertragsangelegenheiten sind die Tätigkeitsfelder, die rund um die Anbahnung, Umsetzung, Abwicklung und Beendigung von Verträgen zu bearbeiten sind. In Betracht kommen alle Arten von Verträgen, gleich aus welchem Rechtsgebiet.

In betrieblichen Organisationen gibt es oft eigene Abteilungen, deren Sachbearbeiter mit Vertragsangelegenheiten befasst sind. Wenn von solchen Betrieben Forderungen gegen Kunden verfolgt werden, sind unterschiedliche Auffassungen zum Leistungsumfang oder entgegenstehende Ansprüche wegen Mängeln in der Regel als Vertragsangelegenheiten zu klären. Steht der Anspruch als solcher fest, aber sind bereits geleistete Zahlungen oder entgegenstehende Forderungen nicht berücksichtigt, ist das in der Regel ein Fall für die Rechnungsabteilung. Zahlt ein Kunde nicht, kann das Unternehmen versuchen, die Forderung mit Hilfe des gerichtlichen Mahnverfahrens selbst beizutreiben oder es beauftragt Rechtsanwälte oder ein Inkassobüro.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere entsprechend spezialisierten Rechtsanwälten/innen gerne zur Verfügung. 

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Haben Sie einen Vertrag abgeschlossen?
  • Hat Ihr Vertragspartner Ihr Angebot angenommen?
  • Wurde die Schriftform vereinbart?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt prüft, ob ein Vertrag vorliegt.
  • Der Telefonanwalt prüft, ob Angebot und Annahme übereinstimmen. 
  • Er klärt, ob die vereinbarte Schriftform eingehalten wurde.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Der Vertrag kam nicht zustande. 
  • Der Vertrag ist wegen Irrtums anfechtbar.
  • Der Vertrag ist nichtig.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können mit dem Beitreiben der Forderung ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt beauftragen.
  • Sie können den Vertrag wegen Irrtums anfechten.
  • Sie können den Rücktritt erklären.

Maßgebliche Urteile

BGH, Urteil v. 08.02.2012, Az: XII ZR 42/10:

Ein Fitnessvertrag kann aus wichtigem Grunde mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Ein solcher Grund liegt z.B. vor bei einer Erkrankung, die die weitere Teilnahme am Fitnesstrainung aus gesundheitlichen Gründen ausschließt. Hierzu genügt die Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes, in dem die Art der Erkrankung nicht benannt werden muss.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vertragsangelegenheiten
Wie bekommt man Geld von insolventen Unternehmen zurück?
Darlehensvertrag vorzeitig abbezahlen - Vorfälligkeitsentschädigung?
Geschäftsuntüchtigkeit bei Demenz?
Grenze für Gebührenerhöhung einer Musikschule
Hotel - Geld für nicht erbrachte Leistung zurück erhalten
Verkaufsbeschreibung für Auto enthielt Standheizung - Kaufvertrag aber nicht
Rechtsichere Vermietung von Kfz-Inventar

Interessante Beiträge zu Vertragsangelegenheiten
Urteile zum VW-Skandal: Käufer haben Recht bekommen
Voraussetzungen für eine öffentlichen Zustellung
Der Verjährungsbeginn
Muss Strom ohne Vertrag mit Energieversorger bezahlt werden?
Verhandlungsunterstützung: Verträge verstehen mit telefonischer Rechtsberatung
Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
Schlechte Hochzeitsfotos
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.940 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-162
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Familienrecht | Zivilrecht | Rentenrecht | Abwicklung | Anschrift | Fahrzeugbesitzer | Fahrzeugeigentümer | Falschangaben | Forderungen | Gläubiger | Istkaufmann | Schuldner | Vertrag | Verträge Unterzeichnen | Vertragspartner

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-162
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen