Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verjährungsunterbrechung

Stand: 06.07.2015

Unter Verjährung versteht man im Zivilrecht das Recht des Schuldners, die Leistung an den Gläubiger mit der Begründung, dieser habe zu lange mit der Geltendmachung seines Anspruchs gewartet, zu verweigern.

Unabhängig von diesem Recht besteht der Anspruch weiter. Der Gläubiger kann den Schuldner also auch nach Ablauf der Verjährungsfrist auffordern, den Anspruch zu erfüllen. Der Schuldner hat lediglich die Möglichkeit, sich unter Hinweis auf den Zeitablauf zu weigern, diesen Anspruch zu erfüllen. Aus dem Umstand, dass sich der Schuldner auf die Verjährung ausdrücklich berufen muss, folgt, dass der Schuldner, vergisst er dieses und erfüllt stattdessen die Forderung, im Nachhinein seine Leistung nicht zurückverlangen kann. Die regelmäßige Verjährung für die meisten Ansprüche beträgt 3 Jahre. Das Gesetz enthält jedoch eine Reihe von kürzeren Verjährungsfristen. Der Lauf der Verjährung kann unterbrochen werden, wenn die Parteien sich z.B. in Verhandlungen über die Forderung befinden. Die Zeit, in der verhandelt wird, wird dann bei der Berechnung der Verjährungsfrist nicht mitgerechnet. Gleiches gilt z.B. für Ansprüche, die ein Ehegatte gegen den anderen hat, für die Zeit, während derer die Ehe besteht.

Aus der Erfahrung, dass sich Fragen zur Verjährung nie pauschal beantworten lassen,ist es empfehlenswert, anwaltlichen Rat einzuholen. Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Schriftverkehr oder Verträge bereit, wenn Sie Fragen zur Verjährung haben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verjährungsunterbrechung
Punkteverstöße und deren Eintragung in das Verkehrszentralregister
Rufschädigung über das Internet
Die Bedeutung der Pfandkehr im Zivilprozess
Arbeitgeber verweigert Bezahlung für einen Ferienjob
Inkassobüro treibt unbegründete Forderungen der Bank ein
Bürgschaft und der Beschluss zur Zwangsversteigerung
Verjährung von Forderungen der Banken

Interessante Beiträge zu Verjährungsunterbrechung
Der Verjährungsbeginn
Muss Strom ohne Vertrag mit Energieversorger bezahlt werden?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-282
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Sozialrecht | Zivilrecht | Einrede der Verjährung | Güteantrag | Hemmung | Hemmung der Verjährung | regelmäßige Verjährung | Verfall | Verjährung | Verjährung von Rechnungen | Verjährungsbeginn | Verjährungsfrist | Verjährungsrecht | Verwirkung | Zahlungsverjährung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-282
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen