Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verfall

Stand: 13.08.2015

Der Begriff "Verfall" ist kein genauer juristischer Terminus. In der Regel wird damit die Verjährung oder die Verwirkung eines Anspruchs gemeint sein.

Verjährungsfristen sind gesetzlich festgeschrieben; nach Ablauf der Verjährungsfrist kann sich der Anspruchsgegner(Schuldner) gegen über dem Gläubiger auf Verjährung berufen, so dass der Anspruch dann nicht mehr erfolgreich geltend gemacht werden kann. Auch die gesetzlich nicht ausdrücklich geregelte Verwirkung führt dazu, dass ein Anspruch nicht mehr geltend gemacht werden kann. Verwirkung setzt eine bestimmten längeren Zeitraum voraus und Umstände, aus denen der Anspruchsgegner schließen kann, dass ein Anspruch nicht oder nicht mehr geltend gemacht werden soll. Bei Ratenzahlungen wird zumeist eine Verfallklausel vereinbart. Diese hat zum Inhalt, dass das vom Gläubiger dem Schuldner zunächst eingeräumte Recht, eine Forderung in Raten zu begleichen verfällt, wenn der Schuldner die Ratenzahlungen nicht absprachegemäß bezahlt.

Bei Verfall ist die gesamte Restforderung fällig. Für Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/innen gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verfall
Rücktritt vom Kaufvertrag - Bearbeitungsgebühren
Film download via Internet
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Inkassobüro treibt unbegründete Forderungen der Bank ein
Verjährung bei Anwaltsrechnungen
Bürgschaft und der Beschluss zur Zwangsversteigerung
Bewährungszeit - Sind auch bisweilen unbekannte Verstöße von Bedeutung?

Interessante Beiträge zu Verfall
Der Verjährungsbeginn
Muss Strom ohne Vertrag mit Energieversorger bezahlt werden?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.815 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-866
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Einrede der Verjährung | Güteantrag | Hemmung | Hemmung der Verjährung | regelmäßige Verjährung | Verjährung | Verjährung von Rechnungen | Verjährungsbeginn | Verjährungsfrist | Verjährungsrecht | Verjährungsunterbrechung | Verwirkung | Zahlungsverjährung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-866
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen