Durchwahl Bankrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Übertragungsvertrag

Stand: 10.06.2014

Die Übertragung von Wertpapieren richtet sich regelmäßig nach dem DepotG. Gemäß § 18 DepotG  -  so der gesetzliche Regelfall  -  muss das Alleineigentum an bestimmten Wertpapierurkunden übertragen werden.

In der Praxis dominiert allerdings die Sammelverwahrung bei einer Wertpapiersammelbank. Hier genügt es, wenn dem Erwerber das Miteigentum an den von der Wertpapiersammelbank verwahrten, zum Sammelbestand gehörenden Wertpapieren verschafft wird. Bei der Sammelbank handelt es sich in Deutschland um die Clearstream Banking AG, in der alle früher selbständigen Wertpapiersammelbanken aufgegangen sind. Die Übertragung von depotverwalteten Wertpapieren erfolgt auf der Grundlage eines Übertragungsvertrag. Dabei handelt es sich um einen Unterfall des sog. Geschäftsbesorgungsvertrags, durch den sich ein Kreditinstitut verpflichtet, im Interesse des Kunden die Übertragung von Wertpapieren oder die Erfüllung von Ansprüchen auf Herausgabe von Wertpapieren zu bewirken. Der Vertrag kann ähnlich wie ein Zahlungsdienstevertrag (§ 675f BGB) sowohl im Deckungsverhältnis, also zwischen Übertragendem und seinem Kreditinstitut, als auch im Interbankenverhältnis abgeschlossen werden.

Haben Sie Fragen zum Übertragungsvertrag, helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte gerne weiter. Zweckmäßigerweise halten Sie zu Vorbereitung des Gesprächs die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Kreditinstituts bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Übertragungsvertrag
Wie bekommt man Geld von insolventen Unternehmen zurück?
Schadensersatz gegen inzwischen nicht bestehende GmbH geltend machen?
Gewährleistungsrecht für Goldarmband aus der Türkei
Bekannter weigert sich Schulden zu begleichen
Mangelhafte Beratung bei Autoverkauf - von Kaufvertrag zurücktreten
Ex-Freund von Tochter möchte Schulden nicht zurück zahlen
Reichweite des Pfandrechts des Vermieters

Interessante Beiträge zu Übertragungsvertrag
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Privater Kfz Verkauf im Internet
Sturz beim Geldabheben am Bankautomaten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-588
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 009-421
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Bankrecht | Bankrecht | Beamtenrecht | Zivilrecht | Aval | Avalgebühr | Avalzinsen | Bankauskunft | Bankenrecht | Bankvollmacht | Darlehen Ablösen | Falschberatung | Geld | Ombudsmann | Prospekthaftung | Sparkassengesetz | Valuta | Zinsfreistellung | Restschuldversicherung | Bargeld | Ombudsrat | Bearbeitungsgebühr Kredite Rückforderung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-588
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Bankrecht
 
0900-1 875 009-421
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen