Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sicherheitseinbehalt

Stand: 11.11.2013

Sicherheitseinbehalt oder landläufig auch Kaution genannt, bezeichnet die Möglichkeit, gewisse Geldsummen einzubehalten, um eventuelle Schadensersatzansprüche oder Regressansprüche abzusichern.

Die bekannteste Kaution ist im Mietrecht angesiedelt, gesetzlich geregelt ist sie in § 551 BGB. Danach kann der Vermieter höchstens eine Kaution entsprechend dem Umfang von 3 Monatsmieten verlangen. Er ist aber verpflichtet, diese Kaution verzinslich anzulegen. Nach Beendigung des Mietverhältnisses hat der Vermieter bis zu 6 Monate Zeit, um das Kautionskonto abzuschliessen und auszukehren. Er muss dem Mieter im jeden Fall eine Abrechnung des Kontos vorlegen und belegen inwieweit eventuelle Einbehalte notwendig waren.

Andere Einbehalte existieren zum Teil im Baurecht im Form der Mängelbürgschaft, wo eventuelle Gewährleistungsansprüche des Bauherren abgesichert werden sollen. Hintergrund ist hier unter anderem auch, dass der Bauherr in Fall einer Insolvenz der Baufirma eine gewisse Absicherung erhält.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sicherheitseinbehalt
Werkvertrag - Darf ein Vertrag über einen Aufzugbau auch nach dem Einbau aufgehoben werden?
Balkonentwässerung - DIN-Norm bindend?
Selbstständigkeit - Ohne Arbeitsvertrag
Reklamation beim Werkvertrag
Überhöhte Rechnung einer Reparatur Firma - wie soll ich vorgehen ?
Anspruch auf Urlaubstage nach der Kündigung
Was ist bei der Zusammenarbeit mit ausländischen Subunternehmern zu beachten?

Interessante Beiträge zu Sicherheitseinbehalt
Kein Geld trotz verjährter Mängel?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-831
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Beamtenrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Abschlagshonorar | Abschlagszahlung | Auftraggeber | Baumangel | Bauschäden | Bauvertrag | entgangener Gewinn | Handwerkerleistungen | Handwerkerrechnung | Reparaturdauer | Streit mit Handwerker | Wartungskosten | Wartungsvertrag | Werkliefervertrag | Werklohn | Werkstatt-Garantie | Werkstattrechnung | Werksvertrag | Werktage | Werkvertrag | Werkvertragsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-831
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen