Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Selbsthilferecht

Stand: 08.03.2016

Selbsthilferechte sind sowohl im Zivilrecht als auch im Strafrecht möglich und räumen dem Privaten ohne vorherige Inanspruchnahme hoheitlicher Gewalt unter besonderen, grds. eng auszulegenden Voraussetzungen ausnahmsweise die rechtliche Legitimation ein, eigenmächtig Interessen durchzusetzen.

Hintergrund des Selbsthilferechts ist stets eine besonders schutzwürdige Notlage, in welcher obrigkeitliche Hilfe nicht oder jedenfalls nicht rechtzeitig zu erlangen ist, um die durchsetzungsbedürftigen Interessen staatlich koordiniert zu verwirklichen. Im Zivilrecht sind die näheren Voraussetzungen der Selbsthilfe insbesondere in den §§ 229ff. BGB für die Sicherung von Ansprüchen geregelt, wobei die §§ 562 b (für den Vermieter), 704 S. 2 (für den Gastwirt) und 859ff. (für den Besitzer) Spezialfälle der Selbsthilfe erfassen.

Aufgrund der Einheit der Rechtsordnung bewirken die zivilrechtlichen Selbsthilfetatbestände auch im Strafrecht eine die Rechtswidrigkeit ausschließende Wirkung. Dabei ist das Selbsthilferecht von anderen besonderen strafrechtlichen Rechtsfertigungstatbeständen (vgl. Notwehr, 32 StGB bzw. Notstand, § 34 StGB) abzugrenzen.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Was genau ist geschehen?
  • Wäre Zeit (gewesen) die Polizei zu rufen?
  • Können Sie beweisen, dass der fragliche Gegenstand tatsächlich Ihnen gehört?




2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt prüft, ob Sie im Rahmen der Selbsthilfe gehandelt haben / handeln dürfen.
  • Der Telefonanwalt hilft Ihnen die richtige Vorgehensweise zu bestimmen.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Sie haben im Rahmen der Selbsthilfe das Recht, den gestohlenen Gegenstand wieder an sich zu nehmen.
  • Durch die rechtswidrige Selbsthilfe haben Sie sich schadenersatzpflichtig gemacht.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie sollten einen Anwalt aufsuchen.
  • Rufen sie unverzüglich die Polizei.
  • Zahlen Sie den geforderten Schadenersatz.

Maßgebliche Urteile

BGH, Urteil vom 14. 7. 2010 - VIII ZR 45/09:
Der BGH hatte einen Fall zu entscheiden, bei dem der Mieter einer Wohnung vermisst wurde. Der Vermieter hatte aufgrund der ausgebliebenen Mietzahlungen zu Recht das Mietverhältnis gekündigt, dann jedoch ohne zuvor einen Räumungstitel zu beantragen die Wohnung eigenmächtig geräumt. Der Mieter hat daraufhin Schadenersatz für sein vom Vermieter entsorgtes Eigentum verlangt.

Der BGH hat entschieden, dass die Räumung der Wohnung rechtswidrig war und der Vermieter dafür schadenersatzpflichtig ist. Dabei hat der BGH dem Vermieter zusätzlich noch weitreichende Pflichten zur Dokumentation der ausgeräumten Gegenstände auferlegt, die eine Abwendung der Schadenersatzforderungen im konkreten Fall sehr erschwert hat.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Selbsthilferecht
Lärmbelästigung durch Jugendliche vor der neuen Eigentumswohnung
Arbeitgeber hat Navigationsgerät zugesagt - Hält sich nicht daran
Fehler bei Druckauftrag - wer haftet dafür?
Hundebiss an eigenem Hund - Versicherung übernimmt nur 50 Prozent der Kosten
Schadensersatz von der Baufirma wegen Schimmelbefall
Chancen beim Vorgehen gegen die Versicherung
Kündigungsfristen bei Kurzarbeit

Interessante Beiträge zu Selbsthilferecht
Betrugsformen: Eingehungsbetrug und Erfüllungsbetrug
Beweislast bei Schäden am Pkw nach Waschanlage
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Ebay-Verkäufer haftet für falsche Angaben
Auszubildender verletzt Kollegen - 25.000 Euro Schmerzensgeld
Fahrzeug bleibt auf der Autobahn liegen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.610 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-640
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Erbrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Bagatellschaden | Beeinträchtigung | Beschädigungen | eigenmächtig | Elementarschäden | ideeller Schaden | Konventionalstrafe | Schaden | Schadensereignis | Schadensrecht | Strafversprechen | verdeckter Schaden | Verlustausgleich | Vertragsstrafe | Wertminderung | Wiedergutmachung | Neu-für-Alt | totalschaden | Verlustgeschäft | Weiterfressender Schaden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-640
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen