Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schuldscheindarlehen

Stand: 27.06.2014

Im Falle eines Rechtsstreits über die Rückforderung eines Darlehens muss der Darlehensgeber beweisen können, dass der geltend gemachte Betrag als Darlehen hingegeben wurde und dass die Rückforderung fällig ist.

Diesen Beweis kann er mit dem Darlehensschuldschein führen, wobei allerdings der Gegenbeweis zulässig ist. Bei Darlehen empfiehlt es sich deshalb für den Darlehensgeber, aus Beweissicherungsgründen einen sogenannten Darlehensschuldschein vom Darlehensnehmer zu verlangen. Der Schuldschein sollte Namen und Anschriften von Darlehensgeber und -Nehmer enthalten und die Bestätigung des Darlehensnehmers, dass und wann er einen bestimmten Betrag als Darlehen erhalten hat. Des Weiteren sollte vermerkt sein, wie und wann spätestens das Darlehen zurückzuführen ist. Nicht selten werden auch Zinsen und Ratenzahlungen vereinbart. Auch insoweit sollte der Schuldschein vollständige und genaue Angaben enthalten. Der Darlehensvertrag ist in den §§ 488 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt, sofern es sich nicht um ein Sachdarlehen handelt, § 607 BGB.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Schuldscheindarlehen finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schuldscheindarlehen
Bankschließfach von Freund gepfändet - mein Geld ist weg
Klagen ohne Prozeßkostenhilfe - Erfolgsaussichten
Ex-Freund von Tochter möchte Schulden nicht zurück zahlen
Gemeinsam einen Kredit aufgenommen - Trennung vor Tilgung - Wie kann man Vorgehen ?
Anspruch auf Rückzahlung der gezahlten Geldbeträge
Mündliche Vereinbarungen über die Erbfolge
Nach der Trennung weigert sich der Partner seinen Anteil am gemeinsamen Kredit abzubezahlen

Interessante Beiträge zu Schuldscheindarlehen
Drittschadensliquidation an einem Beispiel erklärt
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-541
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Insolvenzrecht | Mietrecht | Zivilrecht | 609a | Aufzinsen | Auszahlungstermin | Avalgebühr | Basiszins | Bausparvertrag | Darlehen | Darlehen Ablösen | Darlehensforderung | Darlehenskündigung | Darlehensvertrag | Familiendarlehen | Kreditvertrag | Privatdarlehen | privates Darlehen | Bargeld

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-541
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen