Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schadensersatzklage

Stand: 05.09.2013

Eine Schadensersatzklage wird üblicherweise dann erhoben, wenn jemand einen Schaden verursacht und verschuldet hat und der Schädiger aus einem bestimmten Grund heraus der Ansicht ist, dem Geschädigten den Schaden nicht ersetzen zu müssen.

Der Schadensersatzanspruch ist meist zivilrechtlicher Natur und kann sich auf verschiedene Anspruchsgrundlagen stützen. Zumeist werden Ansprüche geltend gemacht wegen Vertragspflichtverletzung (hier auch wegen Verletzung von Nebenpflichten)oder wegen sogenannter unerlaubter Handlung gemäß § 823 BGB. Zu den häufigsten gehören auch die aus Verkehrsunfällen resultierenden Schadenersatzansprüche.
Die Klage ist in erster Instanz in Abhängigkeit vom Streitwert entweder vor dem Amtsgericht oder vor dem Landgericht zu erheben. Beim Landgericht muss sich der Kläger und der Beklagte jeweils anwaltlich vertreten lassen (sog. Anwaltszwang).

Wird nach Klageerhebung der Schädiger/Beklagte zum Ersatz des Schadens verurteilt, muss er auch die gesamten Kosten des Verfahrens tragen.  Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schadensersatzklage
Umlageverfahren zur Finanzierung der Ausbildungsvergütung
Gewährleistungsrecht für Goldarmband aus der Türkei
Zuviel bezahlte Hundesteuer nach Ableben des Hundes zurückverlangen
Entschädigungszahlung der Fluggesellschaft wegen Verspätung
Mängel beim Gebrauchtwagen
Besitzer verweigert Hausräumung nach Beschwerde gegen den Zuschlagbeschluss
Unbewusster Vertragsschluss mit Internetbetrügern

Interessante Beiträge zu Schadensersatzklage
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Polizeihund beißt Demonstranten - 3000 Euro Entschädigung?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-363
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Entschädigung | Erstattung | Ertragschaden | Regress | Reparaturkosten | Sachschaden | Schadensersatz | Schadensersatzanspruch | Schadensersatzrecht | Schadensregulierung | Türaufbruch | Wiederbeschaffungswert | Nutzungsabzug | Geschäftsentschädigung | Schadensersatzleistungen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-363
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen