Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sachenrecht

Stand: 08.07.2015

Unter dem Begriff des Sachenrechts versteht man die Zusammenfassung der Rechtsnormen, welche die Beziehungen einer Person zu einer Sache zum Inhalt haben.

Im Gegensatz dazu regelt das Schuldrecht die Beziehungen zwischen zwei oder mehreren (natürlichen oder juristischen) Personen. Als Beispiel: das Schuldrecht regelt das Recht auf die Verschaffung einer Sache gegen einen anderen, das Sachenrecht das unmittelbare, dingliche Recht an der Sache selbst. Der schuldrechtliche Kaufvertrag begründet zum Beispiel lediglich die Pflicht des Verkäufers zur Übergabe der verkauften Sache an den Käufer und zur Übertragung des Eigentums. Er lässt aber die dingliche Rechtslage unberührt. Das Eigentum muss erst durch ein besonderes, dingliches Rechtsgeschäft übertragen werden. Als dingliches Recht und damit absolutes Recht, kommt zum Beispiel das Eigentum in Betracht, als das umfassende, grundsätzlich unbeschränkte Recht an einer Sache. Weitere Rechte sind die verschiedenen Besitzformen. Auch im Immobilienbereich spielt das Sachenrecht eine gewichtige Rolle, wie im Grundpfandrecht (z.B. Grundschuldrecht oder Hypothekenrecht). Das Sachenrecht unterscheidet Trennungs- und Abstraktionsprinzip.

Bei Fragen zum Sachenrecht wird Ihnen ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline binnen weniger Minuten weiterhelfen können.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sachenrecht
Rechte und Pflichten der Hausverwaltung gegenüber der Wohneigentümergemeinschaft
Instandsetzung einer Mietwohnung bei Auszug
Mieter darf keine Veränderung am Heizsystem vornehmen
Kündigung von Kabelanschluss
Ty­ran­ni­sie­rung durch Nachbar - was tun?
Mahnbescheid wegen Betriebskostenzahlung
Darf der Wohnungsbesitzer stets offene Türen fordern?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.717 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank für die überaus kompetente Beratung.

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 18.02.2017
Danke für Ihre Hilfe

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-309
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Verkehrsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Besitzstandswahrung | bewegliche Güter | dinglich | ersitzen | Ersitzung | guter Glaube | gutgläubig | gutgläubiger Erwerb | Hausverbot | Hausverwaltung | Inventar | Leibrente | Lokalverbot

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-309
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen